Bei Kreuzschmerzen immer zum Orthopäden, oder geht auch der Osteopath?

5 Antworten

Hast du einen fähigen Osteopathen in der Nähe? Informiere dich welche Ausbildung er hat und wie lange er schon als Osteopath tätig ist (es gibt Heilpraktiker die die osteopathische Ausbildung haben und es gibt die ärztliche Osteopathie). Für mich ist dies die erste Wahl. Allerdings kann es sein das du selber zahlen musst, da oft nur bei Privatversicherten die Kasse dafür zahlt.

Ich würde es wahrscheinlich beim Osteopathen versuchen, mein Vertrauen in Orthopäden ist aber auch recht begrenzt. Eventuell würde ich es noch beim Orthopäden abklären lassen, falls bei der osteopathischen Behandlung keine schnellen Erfolge erzielt werden. Sehr vorsichtig wäre ich aber mit chiropraktischer Behandlung, da kann man böse reinfallen. Es ist eine sehr manipulative Technik in einem empfindlichen Bereich. Ich hatte selber danach schon einmal lange Probleme und kenne einige, bei denen sich die Schmerzen dadurch stark verschlimmert haben.

Hi

ich gehe Mo auch zum Heilpraktiker, habe bis jetzt von dem nur gutes gehört. Habe aber trotzdem dem Orthopäden gewechselt und hole mir beide MEinung ein. Gruß

Was möchtest Du wissen?