bei einer dehnübung verkrampft immer mein gluateus und die abduktoren.warum?wie verhindere ich es?

1 Antwort

Ich bin der Meinung, dass der Gluteus und die Abduktoren verkürzt/verkrampft sind und diese Dehnübung eine Reaktion des Zentralnervensystems ist um eine "Zerrung" zu verhindern. Vermutlich willst Du zu schnell zu viel und dehnst zu stark. Das heisst, das ZNS interpretiert die Dehnübung falsch und sieht in ihr eine Bedrohung. Nun gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder Du spreizt die Beine nur so weit, dass diese Muskelgruppe weniger stark in die Dehnspannung kommt, und die Gegenreaktion ausbleibt, oder Du legst den Oberkörper weniger weit vor.

Der Sinn ist, dass dem ZNS signalisiert wird, dass dem Körper durch die Dehnung Gutes getan wird und sie keine "Bedrohung" darstellt. Dann wird diese Gegenwehr (der Krampf) nicht eingeleitet und die Dehnung erreicht das Ziel, die Lockerung.

Alle Dehnübungen sollten immer im angenehm empfundenen Bereich der Muskelspannung stattfinden, niemals im schmerzhaften oder auch nur unangenehmen Bereich. Die Dehnung im angenehm empfundenen Bereich dann lang andauernd, bis zu ca 3 Min, dann ist das Spanngefühl verschwunden und der Muskel etwas lockerer.

Was möchtest Du wissen?