Bei der "Schulterbrücke" Hände unter das Becken, oder nicht?

2 Antworten

Hallo, es gibt viele verschiedene Varianten, Setu Bandhasana (Schulterbrücke) zu üben. Hier im Video siehst Du drei schöne Möglichkeiten, die auch für Yoga Anfänger sehr gut geeignet sind:

http://www.youtube.com/watch?v=6s7bFvVaIKs&context=C3b1b931ADOEgsToPDskI3y2zUsxOW3JBwQ2PcpWAW

Wenn möglich, unterstützt man bei Sethu Bandhasana den oberen Rücken. So ist die Dehnung im oberen Bauch gößer. Du kannst aber auch die Hände unter das Becken geben, solltest dabei aber aufpassen, dass der untere Rücken gerade ist. So ist die Dehnung im unteren Bauchbereich am größen. Du kannst aber auch mit den Händen an die Knöchel fassen. So ist die Dehnung in den Oberschenkeln größer. Oder du lässt die Hände ganz am Boden - so benutzt du die Rumpfmuskulatur am meisten... Es hängt also davon ab, was du erreichen willst. Die Grundstellung von Sethu Bandhasana ist allerdings tatsächlich mit den Händen unter dem Rücken. Der Grund ist: So kannst du die Stellung besonders lange halten. Und beim Yoga kommt die Tiefe der Wirkung durch das längere Halten.

Sethu Bandhasana Yoga Schulterbrücke - (Fitness, Gesundheit, Übungen) Sethu Bandhasana - (Fitness, Gesundheit, Übungen) Sethu Bandhasana Variation Yoga - (Fitness, Gesundheit, Übungen) Fortgeschrittene Variation von sethu Bandhasana - (Fitness, Gesundheit, Übungen)

Was möchtest Du wissen?