Behandlung neuer Langlauf Ski?

1 Antwort

Die ersten Male mit einem harten Parafinwachs einwachsen. Z.B Toko rot oder P1 von HWK. Jedes mal natürlich abziehen und ausbürsten. Das solltest du idealerweise einige Mal machen. Wachsen solltest du deine Ski auf jeden Fall so oft wie du dazu kommst, damit die gut in Schuss bleiben. Am Ende des Winters bügelt du deine Ski dann mit einem Wahcs ein, dass du nicht abziehst und währdend des gesamten Sommers drauflässt.

Belag bei Langlaufski reparieren - Erfahrung und Tipps gesucht

Mit welchem Reparaturset,- Art bzw. Material kann man die starken Kratzer und beschädigen beim Langlaufski (Modell Fischer Orbiter) im Belag ausbessern?

Stehe am Anfang des LL und erstmal die classische Variante. Habe die LL-Ski gebraucht gekauft, was generell ja o.k ist, leichte Gebrauchspuren sind normal.

War heute in der näheren Umgebung zum Üben und die Schneeverhältnisse waren nicht ganz optimal. Kurzum, nun sind doch ein paar tiefere Kratzer im Belag. Wie läßt sich dieses wieder beheben.

Man hört und liest ja immer z.B. bei Sport-Anzeigen, Kanten schärfen, Belag schleifen usw. zur Saisonstart. Geht das auch bei Langlaufski - oder gibt es hier ganz andere Möglichkeiten.

Für eure Tipps - ein herzliches Dankeschön. recall

...zur Frage

Welcher Langlaufski für Anfängerin: Nordic cruising oder klassischer Ski?

Hallo zusammen, ich möchte mit Langlauf beginnen und habe schon ein bisschen etwas ausprobiert. Grundsätzlich sind mir Nordic cruising Ski sympathisch. Schnell muss ich nicht sein und breitere und kürzere Ski finde ich angenehm. Nun war ich aber einmal mit Leihskiern unterwegs. Ich hatte das Gefühl, dass ich mit den Nordic Skiern eher gehe als gleite bzw. nur sehr schwer in ein lockeres Gleiten komme. Ich musste sogar wenn es leicht bergab ging anschieben, um nicht stehenzubleiben. Meine Begleiter (auch mit Nordic Skiern) hatten das Problem nicht. Nun frage ich mich, woran es gelegen habe könnte. Ich bin klein (158 cm) und leicht (46kg, ohne warme Klamotten und Rucksack - geschätzte 50 mit allem). Die Leihskier war eher etwas zu lang für mich (Gewichtsklasse war zwischen 54 und 74kg angegeben - andere gabs nicht). Aber wenn ich das richtig verstanden habe, müssten etwas zu lange Ski doch sogar besser gleiten, oder? Dummerweise gibt es hier keinen Skiverleih mit Nordic Skieren in meiner Größe, so dass ich das nicht einfach ausprobieren kann. Das Skigeschäft hier, müsste den Ski extra für mich bestellen - aber dann muss ich ihn schon auch kaufen. Soll ich mich trauen, die kürzeren Nordic Ski zu bestellen oder doch lieber noch einmal verschiedene klassische Modelle versuchen? Habt ihr eine Idee (Marke, Größe) welcher Ski für mich passen könnte? Vielen Dank!

...zur Frage

Strukturgeräte im Langlauf: Kombinieren mit "Grundschliff" des Skis

Nebst des Grundschliffs des Skis (beispielsweise cold- versus plus-Modelle bei Fischer) kann ich ja mit einem Strukturgerät (z. B. Structurite von Toko) eine Zusatzstruktur hinzufügen. Dadurch werden verschiedene Kombinationen möglich. Einerseits kann ich die Grundstruktur unterstützen/verstärken, andererseits kann ich aber auch "mischen", beispielsweise:

  • eine grobe Struktur (gelbe Walze) auf einen cold-Ski

  • eine feine lineare Struktur (blau) auf einen plus-/warm-Ski

Sind solche Mischformen gebräuchlich? Kann man damit variablen Schneebedingungen (morgens kalt-griffig, danach nasser Altschnee) über längere Rennzeiten gerecht werden? Soll ich bei derartigen Bedingungen eher Variante 1/cold-Ski oder Variante 2/plus-Ski wählen (insb. unter Berücksichtigung, dass die Zusatzstruktur mit der Zeit weggeht)? Ist die Wirkung des Grundschliffs oder der Zusatzstruktur stärker einzuschätzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?