Beeinflusst Kaffee die sportliche Leistungsfähigkeit?

1 Antwort

Einige Leistungssportler haben in der Vergangenheit auf Coffeeintabletten zurückgegriffen. Hier scheint aber im Nachhinein die Wirkung nicht so groß zu sein, das ein enormer Leistungsschub zu erwarten ist. Deshalb wurde Koffeein auch wieder von der Dopingliste genommen. Koffeein putscht ein bisschen auf und macht bei vielen gerade morgens die Seele etwas munter. Es regt den Kreislauf an, hebt den Blutdruck etwas, was beides aber auch nur von kurzer Dauer ist ( jetzt bezogen auf 1-2 Tassen Kaffee ). Eine Steigerung der Leistung dürfte hier aber nicht zu erwarten sein.

es ging mir eigentlich gar nicht so sehr um leistungssteigerung, sondern eher darum, ob ich in meiner leistung eingeschränkt sein werde?

0
@peeet

Ich glaube nicht daß 2 Tassen Kaffee am morgen eine messbare Leistungsreduzierung oder Steigerung auslösen. Aber wenn Dir die zwei Tassen psychisch am morgen gut tun dürfte das eher einen positiven Effekt haben, in welcher Form auch immer.

0

Anti-BabyPille vermindert die sportliche Leistung?

Unsere Tochter schwimmt in einer Kadergruppe und seit sie im Dezember die Pille wegen ihrer Akne bekommen hat, merken wir einen deutlichen Rückgang ihrer sportlichen Leistungen. Die Zeiten sind so schlecht, wie seit 3 Jahren nicht mehr. Sie klagt auch über Müdigkeit , Abgeschlagenheit und Trägheit. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Macht ein Wechsel der Pille Sinn? Ihre jetzige heißt Dinovel. Ich hoffe, jemand kann uns weiterhelfen.

...zur Frage

Ist Kaffee trinken beim Sport schädlich?

Muss man beim Sport auf Kaffee verzichten oder schadet das der Leistungsfähigkeit, bzw. dem Herz nicht, wenn man ab und zu Koffein zu sich nimmt?

...zur Frage

Kaffee vor dem Wettkampf?

Schadet es dem Herzen vor einem Rad Wettkampf Kaffee zu trinken oder hilft es sogar der Leistungsfähigkeit?

...zur Frage

Woher mein massiver Fitnessverlusst trotz Training ?

Es ist etwas kompliziert: Ich bin ein begeisterter Hobbyläufer und habe seit 2 Jahren immer wieder erhebliche Fitness-Einbrüche. Dazu muss ich etwas ausholen: Ich bin Krankenpfleger, 40 Jahre alt. Vor 5 Jahren habe ich ca. 30 kg abgenommen und laufe regelmäßig 2-3 X in der Woche je zwischen 7-21km. Vor 2 1/2 Jahren hatte ich eine Gürtelrose und kurz darauf das 1. Mal Probleme mit dem Herzen. Ich litt an Palpitationen und erhöhtem Puls (nicht krankhaft, aber so das mein VO2Max 2-3 Punkte runter ging.) Die Palpitationen ängstigten mich und ich begab mich ins Krankenhaus. Es konnte kein Fehler gefunden werden (EKG, 72 Stunden-EKG, 24 Std.RR, Labor, BelastungsEKG, Herzecho usw.) Lediglich eine leichte Hypothyreose wurde festgestellt worauf ich 50 L-thyroxin verschrieben bekam. ( Nehme ich seit 2 Monaten nicht mehr) Nach 3 Wochen Pause begann ich auch wieder mit Training. Die Palpitationen kommen seit dem immer wieder und auch meine sportliche Leistungsfähigkeit variiert erheblich. Vor 5 Wochen noch lief ich meine persönliche Bestzeit im Halbmarathon und heute bin ich schlechter in Form als jemals vorher. Wegen dieser Probleme habe ich eine fast 3 wöchige Sportpause eingehalten. Jedoch hat sich nichts geändert. Jetzt schon mehrere Wochen Palpitationen (Fühlt sich an wie Prüfungsangst), leicht erhöhte Herzfrequenz. Bei sportlichen Belastungen geht der Puls schneller hoch und pendelt sich ca. 15-20 Schläge über meiner normalen, gewohnten Bereichen ein. Hat hier irgendjemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht oder Lösungsvorschläge? Ich bin verzweifelt! Vielen Dank fürs freundliche Durchlesen, Grüßle SportlerAndi

...zur Frage

Check-up und etwas dickes Blut

Hallo, ich habe mal wieder bei meinem Arzt einen Check-Up machen lassen. Er macht mehr als das übliche wegen meiner Sportlichen Ambitionen. Die Werte sind eigentlilch ganz gut wie er meinte, aber dennoch erwähnte er das ich etwas leicht dickes Blut hätte. Inwiefern kann mir das in meiner sportlichen Laufbahn in Zukunft schaden oder behindern? Was kann ich dagegen tun? Ich habe ihn zwar gefragt, aber er meinte solange ich bisher noch keine Probleme hatte und habe, bräuchte mich das nicht zu beunruhigen. Tut es aber leider doch. Mein Trainer meint ich soll Blutspenden gehen, das würde das Blut wieder dünner werden lassen und meine Leistungen könnten somit noch besser werden. Stimmt das?

...zur Frage

Kaffee vor dem Training trinken, gute Idee?

Wird mein Training durch die Zufuhr von Koffein besser (intensiver)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?