Bedeutet mehr Schwitzen auch mehr Kalorienverbrauch?

1 Antwort

Kalorien verbraucht man nur, wenn der Körper Energie verbraucht, wie zB für den Grundumsatz (permanente Aufrechterhaltung der Lebensfunktionen) oder besonders bei sportlicher bzw. körperlicher Betätigung. Das Schwitzen ist als Folge einer körperlichen/sportlichen Betätigung zu sehen, die als Temperaturregelung für den Körper dient. Vielleicht braucht der Körper fürs Schwitzen an sich auch etwas Energie, wenn dann aber minimal. Für eine Gewichtsreduzierung ist das Verbrennen der im Körper gespeicherten Kalorien verantwortlich. Am besten ist es hierbei, wenn die körperliche Anstrengung lang genug andauert (so etwa 30 Min.), so dass auf die Fettreserven des Körpers zurückgegriffen wird.

sicher nicht. Schwitzen zeigt nicht den Grad der Antsrengung oder des Kalorienverbrauchs an, sondern das Bestreben des Köprers seine Temperatur zu senken.

Kann ich pooky nur zustimmen, jeder Mensch schwitzt unterschiedlich viel und das auch bei gleicher Anstrengung und Sportart, manche schwitzen viell gar nicht oder nur sehr wenig , andere sehr viel , dennoch können sie den gleichen Kaloreinverbrauch haben..

Nein, Deine Rechnung ist zu einfach.

Schwitzen ist lediglich eine Temperaturausgleichsfunktion des Körpers. Kalorienverbrauch hingegen hängt mit der Energieverwertung des Körpers zusammen, die bei Bewegung naturgemäß größer ist, als in Ruhe. Dass man bei sportlicher Betätigung (stärker) schwitzt ist klar, der Kalorienverbrauch ist aber dann auf den Sport, nicht auf das Schwitzen zurückzuführen.

Zwar nimmt man auch durch das Schwitzen ab. Das hängt aber mit dem Flüssigkeitsverlust zusammen, der ohnehin wieder ausgeglichen werden sollte oder muss.

Was möchtest Du wissen?