Beachvolleyball: Welche Vorraussetzungen braucht man für die Sportart?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zum Einsteigen muss man erst mal nichts können, das ist das schöne am Beachvolleyball. Dadurch, dass man es im Sand spielt und keinen Körperkontakt hat ist das Verletzungsrisiko äußerst gering.

Was man natürlich mitbringen könnte ist die Volleyballtechnik. Baggern, Pritschen, Schmettern, Blocken, Stellen und den Aufschlag zu lernen wird genau so lang dauern wie beim Volleyball. Man kommt beim Beachvolleyball aber eher wieder dran, weil ja nur zwei Leute pro Mannschaft spielen.

Was du aber feststellen wirst ist, dass es sehr anstrengend ist im Sand zu spielen. Das ist gut für die Ausdauerleistung, die wird sich steigern. Größe hilft natürlich und die kann man nicht trainieren. Das kann man gerade im Beachvolleyball aber gut mit Sprungkraft ausgleichen.

Ich spiele Beachvolleyball gerne in der Sommerpause. Das ist in meinen Augen das optimale Sprungkrafttraining für Handball und macht einfach mehr Spaß als Skippings und Hock-/Strecksprünge auf der Matte.

Generell ist es ein Sport für jedermann. Es kommt eben darauf an, auf welchem Level man spielen will. Gute Vorraussetzungen sind: gute Kondition (wie in jedem Sport), gute Sprungkraft und gutes Reaktionsvermögen. Eine gewisse Körpergröße erleichtert einem das Ganze natürlich auch.

Was möchtest Du wissen?