Beachvolleyball: Darf der Trainer während des Spiels coachen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein im Beachvolleyball ist das Coaching während des gesamten Wettkampfes verboten. Auch in den Auszeiten ist es wie Gegensatz zum Hallenvolleyball verboten. Die Auszeiten dienen meist rein der Taktik, um den Spielfluss der Gegner zu unterbrechen oder damit sich die Spieler untereinandern absprechen können. Im Hallenvolleyball ist das Coaching in der Auszeit und auch während der Ballwechsel erlaubt!

Nein, das darf er nicht. Er darf bis 10 Minuten vor dem Spiel auf das Feld und dem Sportler helfen. Anschließend das Coaching nicht mehr gestattet. International wird sogar das Jubeln vom Trainer (mentales Coaching) nicht gerne gesehen.

Kreislauf versagt während des Spiels und manchmal auch beim Training

Habe mal eine frage.. Und zwar immer im Match oder auch öfters beim Training versagt mein Kreislauf an HEISSEN Tagen.. Schon nach wenigen Minuten des Spiels bin ich komplett fertig und mir wird schwindelig.. Kann mir auch gut vorstellen das dies psychische Auswirkungen hat.. Aber es ist echt schlimm manchmal .. Sogar so schlimm das ich manchmal denke ich breche jeden Moment zusammen. :-(

Kann mir jemand Tipps geben was ich vor einem Spiel machen kann das ich diese Beschwerden nicht habe.

Denn wenn es nicht so heiss draussen ist, habe ich diese Beschwerden sogut wie nie.

An der allgemeinen Kondition kann es nicht liegen, da ich 3 mal die Woche Training habe und 2 mal noch zusätzlich ins Fitnessstudio gehe um Kraft aufzubauen.

Habe auch schon probiert vor dem Spiel extra auf meine Ernährung zu achten indem ich viele Kohlenhydrate esse und Sportgetränke und ein Stück Banane direkt vor dem Spiel zu mir nehme.. Die letzte Nahrung ca. 2-3 Stunden vor dem Spiel mit Kohlenhydraten.

Gibt es irgendwas was ganz schlecht ist vor einem Spiel oder auch Training?

...zur Frage

Müde Beine

Hallo,

Folgendes Szenario macht mich etwas stutzig: Ich spiele Fußball und war vor etwa 3 Wochen so fit wie noch nie. Aber seit letzter/vorletzter Woche fühle ich mich während des Trainings und auch während des Spiels müde und habe schwere Beine. Weiß da jemand was man dagegen tun kann, oder woher das kommen mag? Ich habe schon vieles probiert: Früh ins Bett gehen und ausschlafen (natürlich aber nicht bis kurz vor Spielbeginn, stehe immer etwa so 4-5 Stunden vor Anpfiff auf). Ich habe versucht meinen Kohlehydratspeicher schon einige Tage vorher zu füllen und auch 3 Stunden vorm Spiel nochmal eine Portion Nudeln zu essen. Aber davon hat nichts geholfen.

Zu meiner Person: Ich bin 23 Jahre alt und spiele als Rechter Verteidiger, weshalb die läuferische Komponente extrem wichtig ist. Ausdauer und Kondition waren immer meine größte Stärke.

...zur Frage

Positionswechsel innerhalb des Teams

Hallo,

ich bin diese Saison in eine höherklassige Fußball B-Jugend gewechselt und dies mit ordentlichem Erfolg. Der Trainer stellte mich als Kapitän (trotz erster Saison für den neuen Verein) und gab mir direkt eine große Rolle im Team. Ich kann ungelogen sagen, jetzt auch nach dem Wechsel einer der besten im Team zu sein. Ursprünglich bin ich Offensivo, der Trainer setzte mich jedoch als Innenverteidiger ein, was ich auch akzeptierte. In 4 Spielen als IV, von denen wir fast jedes verloren, schoss ich dennoch 2 Tore und machte alles in allem saubere Spiele. Da es nun jedoch wie eben beschrieben nicht gerade Rund läuft möchte ich dem Trainer den Vorschlag machen, mich als 6er aufzustellen. So kann ich defensiv und offensiv zugleich sein und meine Laufstärke ausspielen. Ich wurde nämlich von Zuschauern darauf angesprochen, dass es vor dem gegnerischen Tor eigentlich immer gefährlich wird wenn ich mit nach vorne durchbreche. (meist kann ich 2,3 Leute aussteigen lassen um so unsere Stürmer in Szene zu setzen) Ich denke jedoch nicht, dass der Trainer mich als 6er stellen möchte und wahrscheinlich etwas dagegen hat, da ich der einzige bin der schnell und kräftig genug ist, die defensive zusammen zu halten. (die 4er Kette besteht aus 3 anderen, recht langsamen Spielern) Wie könnte ich es meinem Trainer nun nahe legen, mich als 6er zustellen ? Es würde uns offensiv stärken.Danke

...zur Frage

Rückenschmerzen beim Angriffsschlag

Ich habe seit einiger Zeit Schmerzen, wenn ich versuche zu schlagen oder den Aufschlag von oben zu machen. Die Schmerzen sind immer auf der linken Seite im unteren Rückenbereich - fühlt sich an wie ein Gelenk (Hüfte?). Ich schätze, es hat damit zu tun, dass ich irgendeine komische Drehbewegung mache.

Im Gegensatz zu den anderen Techniken habe ich das Schlagen nie richtig gelernt und deswegen auch keine gute bis kaum eine Technik, spiele jetzt aber zweimal in der Woche Beachvolleyball und das sehr gern. Deswegen möchte ich ungern aussetzen müssen. Ich mache seit einigen Wochen Muskeltraining in einem Rehabilitationszentrum in der Hoffnung, ein bisschen Stabilität und Halt reinzukriegen, hat aber bis her noch nicht viel geholfen. Trainer hab ich leider nicht...

Habt ihr Tipps? Sollte man in der Hüfte eher gerade bleiben oder eher mitdrehen? Arm mit hochnehmen? Bauchmuskeln anspannen? Alles zusammen?

Danke! Nele

...zur Frage

Kraftausdauertraining für Muskelaufbau geeignet?

Hallo zusammen,

Ich bin jetzt seit ca. einem Jahr hinterher, Muskeln aufzubauen. Am Anfang ist es mir nie wirklich auf gefallen ob es vorwärts ging aber jetzt in letzter Zeit merke ich es recht ordentlich. Ich konnte mein Gewicht eigentlich gut steigern aber an meinem Körper hat keine so wirkliche Veränderung gesehen. Nun ja, meine Frage ist ob ich als Trainingsplan Variation mal ein Kraftausdauertraining einbauen sollte. Ich kann mich nämlich nicht daran erinnern wann ich das, das letzte mal gemacht habe. Wie spielt sich das Kraftausdauertraining (ca. 20 reps) auf den Muskelaubau aus? Ist das hilfreich? Ich habe bis jetzt immer im Wiederholungsbereich zwischen 8 und 15 trainiert. Bin noch nicht ganz ausgewachsen deshalb kein Maximalkrafttraining..

...zur Frage

Mein Sohn, 12 D Jugend, ist ein guter Spieler aber mit Defiziten im Sozialverhalten auf dem Feld. Wie kann ich da entgegenwirken?

Mein Sohn 12 Jahre, spielt seit 8 Jahren Fußball. Er gehört in seiner Mannschaft (2. Mannschaft in seinem Jahrgang) zu den stärkeren Spielern und hat auch genug Spielpraxis, weil er eigentlich auf allen Positionen einsetzbar ist. Dazu kommt, dass er auf dem Platz vor Selbstvertrauen strotzt - auch das spiegelt sich in seiner Art zu spielen wider. Er spielt Mannschaftsdienlich, hat Köperpräsens und ist auch Zweikampfstark daher ist er auch eher in Fauls verwickelt als andere in seiner Mannschaft. Das führt dazu, dass er oft mit dem Schiri diskutiert oder mit seinen Mannschaftskammeraden sich im Ton vergreift, was dann wiederum zu Frust und Bockigkeit bei ihm führt und sich auf sein Spiel und verhalten negativ auswirkt. Seit Jahren versuche ich ihm klar zu machen, dass es so nicht gehen kann, dass er sich zusammenreißen muss, dass er sich nur auf das Spiel konzentrieren soll usw.. Mein Sohn verspricht mir, dass er sich ändern wird, oft ist es auch o.k. aber dann geht der wieder ab und alle Versprechen sind vergessen....Sein Trainer, den er jetzt schon im dritten Jahr hat, unterstützt dieses, aus meiner Sicht fehlerhaftes verhalten. Von anderen Trainern weiß ich, dass die das Verhalten meines Sohnes in dem Umfang gar nicht billigen würden. Wenn ich dem Trainer dann mal gesagt habe, dass ich meinen Sohn beim nächsten Spiel einfach zu Hause lasse weil er sich wieder beim Spiel vorher daneben benommen hat, kommt nur ein FETTES NEIN. "Der Junge macht doch nichts, der MUSS kommen wir brauchen den"! Auch andere Eltern und Trainern fällt das Verhalten meines Sohnes auf. Unteranderem auch Trainern die im Verein für Weiterentwicklung oder Aufstieg innerhalb des Vereins verantwortlich sind. Kann oder soll ich als Elternteil eingreifen und Konsequenzen an meinen Sohn aussprechen? Weil der Trainer das ja nicht tut. Halte ich mich da raus? Sollen wir den Verein wechseln, ist mein Sohn schon zu lange da? Für mich ist wichtig, dass mein Sohn nicht nur ein guter Spieler ist sondern auch ein gutes Sozialverhalten zeigt. Vielleicht noch ein Hinweis, mein Sohn kommt mit den Jungs aus der Mannschaft gut klar, er ist nur auf dem Feld so. In der Schule fällt er eher auf, dass er zu ruhig und schüchtern ist. Vielleicht hat jemand eine Idee, wie ich Vorgehen soll?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?