Baut sich die Bauchmuskulatur ab wenn man sie nicht mehr trainiert?

3 Antworten

Die Bauchmuskulatur baut mit der Zeit, wie alle anderen Muskeln auch wieder ab, allerdings ist meist eher die "Gefahr" einer Fettschicht über den Bauchmuskeln, denn fast jeder hätte einen Sixpack, wenn man ihn sehen würde. Ich würde die Bauchmuskeln etwas weiter trainieren aber mich auf andere Gruppen konzentrieren. Am besten ist immer, wenn man alles gleichmäßig trainiert.

Nicht sofort, aber nach einer längeren Zeit schon, weil einfach der Reiz fehlt. Ich würd sagen, konzentrier dich auf den Rest (Brust), aber mach einmal die Woche auch etwas für Bauch, 3 mal 20 Crunches reichen schon

Die Bauchmuskulatur ist eine Muskelgruppe die sich im Gegensatz zu den anderen Muskelpartien vom Volumen her nicht großartig aufbauen läßt. Das sogenannte Sixpack wirst du Massetechnisch kaum verlieren. Da ist die Gefahr das das Sixpack durch eine erhöhte Körperfettschicht verdeckt wird wesentlich größer. Ich würde das Bauchtraining jedoch nicht ganz aus dem Trainingsplan herausnehmen da eine gestärkte Bauchmuskulatur in Kombination mit einer kräftigen LWS Muskulatur den unteren Wirbelsäulenbereich stabilisiert. Du kannst das Bauchtraining ja reduzieren. 3-4 Sätze Crunches reichen dann ja.

Muskelaufbau Frau

Hallo ich bin 17 Jahre alt wiege zwischen 50-51kg und bin ca 163cm groß. habe nun insgesamt 27kg abgenommen wollte das gewicht jetzt halten und Muskeln aufbauen aber richtig also keine kraftausdauer oder sowas und eben noch Körperfett reduzieren weil ich gerne einen leichten sixpack ansatz hätte.. habe im fitnessstudio mein körperfett messen lassen und es war bei 18.2%.

Habe einen Split-Trainingsplan bekommen also 4x pro woche training.:

Montag: Schulter/Rücken/Trizeps/Bauch/Rumpf Dienstag:Beine/Po/Bizeps/Waden/Brust Mittwoch: Pause Donnerstag:Schulter/Rücken/Trizeps/Bauch/Rumpf Freitag:Dienstag:Beine/Po/Bizeps/Waden/Brust Samstag: Pause Sonntag: Pause

3 Sätze und Wiederholungen unterschiedlich mal 12,10,8,6 oder 8,8,6 immer so das ich die letzte wiederholung gerade noch korrekt ausführen kann.

Meine Ernährung: Sehr eiweißreich, mäßig kh, wenig fett zb: 7:00 Morgens: 2 Roggenvollkornbrote mit körnigem frischkäse(magerstufe) und Putenbrust manchmal mit Ei/Eiweiß 10:00 Zwischen: 1 Weider Low Carb Eiweißriegel oder Magerquark mit Erdbeeren 12:30 Mittags: Naturreis/Gemüse/Fleisch/Thunfisch jedenfalls eine gute Mischung aus guten KH und magerem Protein. 16:00 Zwischen(Training): weil ich direkt nach der arbeit gehe 1 Banane 16:00 Zwischen(kein Training): Low Carb Eiweißriegel 18:30 Nach dem Training: Whey-Protein Shake von Scitec nutrition mit Wasser 20:00 Abends: Gemüse/Proteine/Eiweißbrot/Knäckebrot (wenig Kh) 21/22:00 Vor dem Schlafen: Weider Protein Plus 80 4 Komponenten Shake mit Wasser

Liege meist bei 150-200g Eiweiß, 100-150g KH (an nicht trainingstagen 100-120), Fett ca.30-40g, Kalorien pendeln zwischen 1500-1650.

Habt ihr eventuell noch Tipps oder verbesserungen was Training und Ernährung angeht? Würde mich sehr über Antworten freuen!

...zur Frage

Masse aufbauen oder sixpack?

Hallo, ich möchte gerne Masse aufbauen, aber ich hätte auch gerne ein Sixpack. Was würdet ihr mir empfehlen? Erst Masse aufbauen und dann den KFA senken oder anders herum oder ist das egal und kommt man zum selben Ergebnis? Und wie soll ich mich ernähren?

...zur Frage

Six-Pack Status (mit Bild) gut vs. schlecht

Hallo Leute,

ich trainiere schon seit 3 Monaten für einen sichtbaren Sixpack

3xpro Woche Cardio 3xpro Woche Bauchmuskel und Ganzkörper 1xpro Woche frei

Ernährung habe ich auf Eiweiß umgestellt Literatur gelesen....

Habe begonnen mit 71kg bei 1,77 und nun bin ich bei 73kg und 13% KFA

Mein aktueller Fortschritt (siehe Bild) habe ich angefügt. Ich habe immer noch einen Bauch (weiß nicht ob er überhaupt schmäler geworden ist) und Schwarten an den Hüften.

Wie beurteilt ihr das Ganze? Würdet ihr sagen bin aufm guten Weg oder sind die Bilder noch weit vom SIx-Pack weg?

Danke

Was könnte ich sonst noch tun?

Danke

...zur Frage

Nach eineinhalb Jahren immer noch kein Sixpack. Trainingsplan schlecht?

Ich mache seit über eineinhalb Jahren Krafttraining. Leider hat sich das Sixpack bis jetzt noch in keinster Weise gezeigt. Warum nicht? Zu dick bin ich auf keinen Fall. Ich habe sogar gerade erst eine zweiwöchige Salatdiät gemacht. (Anstatt der Bauchmuskeln kamen allerdings nur meine Rippen zum Vorschein) Und angesichts des Gewichtes beim Training sollten die Muskeln eigentlich deutlich sichtbar sein. Was mache ich falsch?

Ich habe Bilder von mir und von meinem Trainingsplan hochgeladen.

Rechts stehen die Satzzahlen. So oft mache ich immer alle Übungen zu der jeweiligen Muskelgruppe. Dann kommt die nächste dran.

Ich trainiere immer zwei Muskelgruppen an einem Tag.

Ich habe die Muskelgruppen in Brust, Bizeps Rücken, Trizeps Beine, Bauchmuskeln unterteilt.

In der Reihenfolge.

Nach dem Krafttraining nehme ich immer einen Eiweiß-Shake (15 g.)

Meine normale Ernährung würde ich als ausgewogen und gesund Bezeichnen.

Ich habe auch noch zwei Mal die Woche Handballtraining, einmal Schwimmtraining, und gehe manchmal noch joggen (110 min. / 19,5 km).

Ich bin 16 Jahre alt, 1,85 cm groß und wiege jetzt 68 kg. Vor der Diät waren es noch 71 kg.

Kann mir jemand helfen? Was mache ich falsch?

...zur Frage

Ergänzendes Bauchmuskel-Workout neben Schwimmen - welche Übungen könnt ihr empfehlen?

also ich schwimme viel, und habe dadurch auch schon deutliche erfolge bei der muskelmasse erzielt (gut, vorher hatte ich wirklich NICHTS an Masse), das sieht recht gut aus: muskulöse Beine, Arme und ein breiteres Kreuz. Allerdings sieht man am Bauch kaum was, also wohl die muskeln, weil ich einen niedrigen KFA habe, aber da hätte ich gerne mehr muskelmasse. welche bauchmuskel-übungen für zuhause aufm boden könnt ihr mir denn empfehlen? wieviele sätze/wiederholungen, wie lange die regenerationsphase? ich gehe 5 mal die woche schwimmen, und könnte diese übungen dann bspw. direkt im anschluss ans schwimmen machen, oder morgens nachm aufstehen. also kennt jemand ein gutes allround-Bauchmuskel-"anfänger"-workout, das auch nicht zu kompliziert ist? ih will auch wirklich nur die bauchmuskeln trainieren, der rest geht ja übers schwimmen

...zur Frage

3 Stunden Fitnessstudio zu viel?

Hallo Leute!

Also ich habe folgendes Problem und zwar ich gehe seid jetzt knapp 2 Monaten ins Fitnessstudio ich hab jetzt erst meinen 2 Trainingsplan da man den Plan immer 6-8 wochen durch machen soll wurde mir so vom Trainer gesagt. Ich mache einen ganzkörperplan der alle Muskelgruppen beinhaltet und für jede Muskelgruppe habe ich zwei Übungen ausser Bauch da hab ich nur eine Übung für den ganzen Plan brauche ich etwa 3 Stunden plus vorher 10 Minuten aufwärmen auf den Laufband. Nun habe ich in verschiedenen Internet foren gelsen das 3 Stunden viel zu viel sind da jede Muskelgruppe 48 stunden zu Erholung brauch und auch während des Trainings irgendwelche Homone ausgeschüttet werden wo das bei zu langen training dann nicht gut sei. Zu mir ich bin Männlich 19 jahre alt und mein Trainingsziel ist der Muskelaufbau also bisschen Bauchmuskeln, sixpack halt alles schön definiert ich will auch kein bodybuilder werden nur halt das es gut aussieht. jetzt habe ich angst das ich meinen Körper kaputt mache bzw durch die 3 stunden Training eher den negativen Effekt also weniger Muskelzuwachs erreiche. Ich gehe alle 2 Tage ins fitnessstudio also 3-4 die Woche. Ist es ja auch nicht so das ich danach Kaputt bin ganz im gegenteil mir macht das eigentlich nix ausser das ich manchmal keine Lust habe 3 stunden zu trainieren. Ich hatte auch schonmal an einen Splitt trainingsplan gedacht aber ich hab gelesen das für anfänger eher ein Gk Plan angebracht ist Ich sehe mich auch noch als Anfänger . Wie sieht ihr das und was könnte ich besser machen?

Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?