Bauchspeck, wie weg durch Sport?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

leider können wir (noch) nicht selbst bestimmen, an welchen Körperregionen wir abnehmen und an welchen nicht. Wir können nur unseren Körperfettanteil (KFA) reduzieren und haben keinen Einfluss darauf, wo und wie der Körper das bewerkstelligt. Abnehmen funktioniert in erster Linie durch die Ernährung und weniger durch Sport. Je schneller Du diese Tatsache akzeptierst, um so schneller kommst Du ans Ziel!

Freunde Dich also mit dem Gedanken einer kalorienreduzierten Ernährungsumstellung an.

Streiche konsequent alles Süße, auch Limonaden und Säfte und verzichte auf Knabbereien. Starte morgens mit einem kohlenhydratreichen Frühstück in den Tag, bevorzuge mittags Mischkost und iss abends eiweißreich und kohlenhydratarm. Als Zwischenmahlzeiten eignet sich Obst und fettarmer Joghurt. Ansonsten gilt:

o ausreichend trinken, bevorzugt Wasser und Schorlen

o Vollkornprodukte (Brot, Nudeln, Reis)

o genügend Gemüse, Obst (auch tiefgekühlt) und Kartoffeln

o mehr mit Kräutern und Gewürzen arbeiten anstatt mit Salz

o sich Zeit nehmen für sein Essen,

o Kleine Portionen auf den Teller häufeln.

o abwechslungsreich und nährstoffschonend kochen,

o zu fettarmen Wurst- und Käsesorten greifen,

o tierische Fette so weit wie möglich durch pflanzliche ersetzen,

o öfter Fisch und Geflügel auf den Tisch bringen.

o kein Weißmehl (Weißbrot, Brötchen, Pizza, Kekse, Kuchen etc.)

o vor jedem Essen ein Glas Wasser trinken

o Sport treiben.

Wenn Du Deinen täglichen Gesamtbedarf um nur 500 kcal reduzierst, nimmst langsam, sicher und gesund ab, ohne in die gefürchtete Jojo-Falle zu tappen oder Fressattacken zu erleiden.

Sport hilft Dir, Dein Ziel schneller zu erreichen. Am besten eignet sich eine Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining. Durch Krafttraining (Hypertrophie) verhinderst Du, dass Du zu viel Muskelmasse verlierst. Sind die Kohlenhydratspeicher nämlich durch die geringere Energiezufuhr leer, holt sich der Körper die fehlende Energie auch aus dem Muskeleiweiß. Muskeln sind beim Abspecken aber sehr wichtig, denn nur sie sind in der Lage "Fett zu verbrennen", und mehr Muskeln verbrauchen auch mehr Energie (Kalorien) – beim Ausdauersport, aber auch im Schlaf!

Als Ausdauersport eignen sich gleichförmige Bewegungsformen wie z.B. Joggen, schwimmen, rudern, Rad fahren, Triathlon, Heimtrainer, Seilspringen aber auch (Step-)Aerobic, Box-fit und Thai-Bo. Wie viel Energie beim Sport verbraucht wird, hängt von der Intensität und Dauer ab.

Um die Bauchmuskeln noch zusätzlich zu stählen, eignen sich Übungen wie Crunches und Hip-Lifts. Achte hierbei aber darauf, die Übungen in einer langsamen fließenden Bewegungen durchzuführen, denn der Bauch übt eine Stütz- und Haltefunktion aus und will von daher langsam trainiert werden.

Gruß Blue

weiter essen oder anfangen sport zu machen? was würdet ihr tun?

Heyy Freunde :) ich bin ein Mädchen, 13 jahre, 168cm groß und wiege 47kg. Vor 2 Monaten wog ich noch 43kg. Früher war ich eigentlich immer sehr schlank und war auch sehr zufrieden mit meiner figur. Aber nun ist es soweit gekommen, dass das ungesunde essen und der wenige sport langsam sichtbar sind. Jedoch lagert sich das Fett und der Speck bei mir ausschließlich im Bauchraum ein. Sogar meinen freundinnen und meines eltern ist schon aufgefallen, dass ich fast von tag zu tag fetter werde :( vor 2einhalb monaten habe ich mir eine hose gekauft, welche damals noch ziemlich locker saß. jetzt bekomme ich sie kaum noch zu, nur an meinen guten tagen... und das fett quillt schon richtig über den hosenbund D: am abend platzt sogar manchmal der knopf auf.. ich bin so fett geworden, weil ich mit dem sport aufgehört hab. bis vor 3 monaten bin ich jede woche regelmäßig schwimmen und handball spielen gegangen, aber wegen stress in der schule musste ich aufhören. nun mache ich nur noch den schulsport mit. mein tagesablauf sieht meistens so aus: -2 toasts mit marmelade, kakao und joghurt zum frühstück -2. frühstück in der schule mit nutellasemmel und limo als getränk -mittagessen hol ich mir meistens was (döner, pizza, chinanudeln) -wenn ich zuhause bin, hau ich mich mit chips, gummibärchen oder schoki aufs sofa und kucke für 2-3 stunden tv -hausaufgaben (neben mir steht eine tüte erdnussflips) -laptop an und chatten oder sowas -abendbrot manchmal salat, aber auch sandwich oder sowas -vor den schlafengehen meist noch einen kleinen snack

außerdem gehe ich mit meinen dad 2.3mal in der woche zu mcdonalds. so ungesund ernähre ich mich fast jeden tag und ich weiß auch das ich mir damit selber schade. ich WILL ja damit aufhören aber irgendwie KANN ich es einfach nicht, die ganzen sachen sind einfach zu köstlich..

meine frage ist: was würdet ihr an meiner stelle tun? würdet ihr alles so machen wie bisher, alsoo keinen sport und ungesund essen, und nur darauf achten das es euch schmeckt und gutgeht? oder würdet ihr versuchen abzunehmen und wieder anfangen sport zu treiben?

...zur Frage

Wie schaffe ich es mein Bauchfett gezielter zu reduzieren?

Hallo liebe Forengemeinde,

die Frage wurde zwar schon unzählige Male in diesem Forum gestellt, aber leider war die passende Lösung für mich nicht dabei. ;-)

Ich habe Anfang diesen Jahres meine Ernährung umgestellt und mich wieder sportlich betätigt.

Meine Daten am 05.01.

Größe: 1.75 m Gewicht: 84,5 kg

Meine Daten am 22.04.

Gewicht: 75 kg

Seit ca. 3 Wochen ist mein Gewicht konstant bei 75 kg trotz eiweissreicher Ernärung (früh etwas Kohlenhydrate in Form von Brot und den Rest des Tages Eiweiß z.b. durch Magerquark, Fisch usw.) und Sport ( 5x die Woche joggen und jeden zweiten Tag ne Std. Krafttraining mit eigenem Körpergewicht).

Warum hat mein Körper die Gewichtsreduzierung seit 3 Wochen eingestellt? Was mache ich falsch?

Das größte Problem ist dabei mein Bauch (93 cm UMFANG). Trotz der 10 kg Gewichtsreduzierung hat sich mein Bauchumfang keinen cm verkleinert, außer an meinen Oberschenkel ist bisher ein deutlicher Unterschied zu erkennen.

Ich hoffe ihr könnt mir mit ein paar hilfreichen Tipps weiterhelfen.

Vielen Dank

Markus

...zur Frage

Mein Bauch muss weniger werden ...hat jemand Tips?

**Hallo alle zusammen,

jaa ich hab das Problem das sich alles an meinen Bauch und Hüften ansetzt ich habe früher viel genascht nur Schokolade. Also seit 3 Monaten nasch ich nur alle zwei Wochen ca 1-2 mal in maßen. Gehe zwei bis dreimal die Woche 30-45 min Joggen. aber irgentwie habe ich das gefühl da tut sich nichts.Gerade wenn ich wieder was gegessen habe. Mein Bauch ist mein einziges Problem. ich trau mich schon nicht mehr so gerne raus aus meiner whg,weil der der Bauch so überquilt.,selbst Joggen ist mir schon unangenehm,wenn ich nicht alleine im Walt jogge. Ich will wieder selbstbewusstsein fassen und am Bauch erfolge spüren,damit ich wenigsten diese große Last vor mir habe. Morgen wollte ich Einkaufen mal versuchen wenig Kohlenhydrahte zu essen sonster nur so Fisch,Milch,Eiweiß, Obst mit wenig Fruchtzuckeranteil... ich hab mir sogar auch schon überlegt Fettwegspritze auszuprobieren,obwohl ichs unnötig finde in einer Sicht,aber in anderer Sicht will ich mein Speck loswerden. Bitte nicht erschrecken an den Bild :'( Ich wäre euch Dankbar für Hilfe. Lg Jess**

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?