Bauchspeck loswerden?!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ausdauertraining und Ernährung sind die Schlüssel. Je nach Größe und Gewicht wäre Radfahren oder Schwimmen dem Laufen vorzuziehen, vorallem, wenn du regelmäßiges längeres Laufen nicht gewöhnt bist. (Je nach Trainingszustand: Laufen, Schwimmen zwischen 1/2 Stunde und einer Stunde, Radfahren länger, ein bis zwei Stunden) Ernährung: Fettarm, komplexe Kohlenhydrate (kein Zucker, dafür aber Vollkornprodukte, etc; Kohlenhydrate in der Ernährung weitstgehend wegzulassen, wie, leider, oft geraten wird, wird nichts als Probleme bringen), eiweißreich, um beim Muskelaufbau Erfolg zu haben, und natürlich wie Obst und vorallem Gemüse.

Okay,ich versuche es umzusetzen!Radfahren tue ich sowieso fast jeden Tag mindestens 5 Km und die Ernährung ist sehr ähnlich wie meine jetzige.Ich gehe die nächsten Wochen mal ins Schwimmbad und schwimme ein paar Runden,mal sehen,ob sich was tut ! :-)

0

Stimme vollkommen zu!

Der Körper braucht zum Muskelaufbau Proteine (das berühmte "kleine Steak") und eine dazu passende Belastung im Training.

Einseitige Ernährung, also bestimmte Lebensmittel wegzulassen oder nur eine bestimmte Art von Lebensmitteln zu essen führt zwar eventuell zu Gewichtsverlust a la "fettverbrennende Lebensmittel" aus dieser Liste http://bikinifigur.at/lexikon/negative-kalorien-15-lebensmittel-die-mehr-kalorien-verbrennen-als-sie-enthalten.

Dabei könne aber die 6-Pack-Muskeln auch ganz schnell wieder verschwinden und dann bist du zwar dünn, aber nicht schön schlank.

0

Bauchspeck kann man wie andere Fettreserven leider nicht gezielt los werden, denn der Körper hat eben seine Lieblingslager dafür. Du kannst nur allgemein mit der richtigen Ernährung und Ausdauersport den Körperfettanteil reduzieren.

Zu viel Bauchmuskeltraining?

Hey Leute ich bins philipp und bin 14 Jahre alt. Ich hab mich weil ich seit ein paar wochen ein sixpack hab bei einem Club in Niederösterreich angemeldet der sich speziell auf Bauchmuskeltraining spezialisiert. Ich hab dort mit Zustimmung meiner Eltern einen Personal trainer bekommen und ich mach mit dem nur bauchmuskeltraining, aber nur so eins das sich dann nicht aussehe wie ein Bodybuilder:) Das find ich schaut bei einem 14-jährigen nämlich scheiße aus:) Ich bin über den ganzen Körper von den Muskeln her nämlich eher zart bekleidet und das soll am Bauch deswegen nicht zu extrem aussehen. Deshalb trainier ich dort eigentlich nur mein sixpack. Ich trainier pro Woche vier mal dort und zwar pro Training 2 Stunden. Der Trainer hat sich da ein Training ausgedacht dass ich zwar mehr Bauchmuskeln bekomme aber mein Bauch trotzdem schön flach bleibt. Das Training lohnt sich echt und mein Bauch ist mittlerweile wirklich hart wie holz wenn ich anspanne. Und das geniale ist dass er trotzdem ur flach ist:) Aber er schmerzt auch irrsinnig weil das Training so hart ist. Die frage ist jetzt ob ich obwohl der Bauch vom vielen training so schmerzt weiter machen soll oder ob ich damit aufhören soll? Und was ihr von dem allen so haltet. Bitte um antworten!!!

...zur Frage

Six Pack in 10 Wochen

Ich bin männlich, 17 Jahre alt, bin 178 cm groß und wiege 67 kg. Ich mache gerade ein Auslandsjahr in England. Ich gehe seit 6 Monate regelmäßig ins Fitnessstudio. Ich würde die letzten Wochen jetzt gerne richtig powern und mir für den Sommer ein Six Pack antrainieren. Meine Bauchmuskeln sind ganz gut, aber reichen noch nicht aus. Das größere Problem ist jedoch das Fett darüber, es ist nicht allzu viel aber genug um ein Sixpack zu verdecken. Mein Körperfett konzentriert sich vor allem am Bauch (unter dem Bauchnabel) und an der Hüfte

Seit ein paar Tagen überwache ich meine Kalorien und esse höchstens 1700 am Tag, oder etwas mehr wenn ich dementsprechend Sport gemacht habe und Kalorien verbrannt habe. Ich mache jeden Tag Sport, 1 mal die Woche Tennis für 2 Stunden, 1-2 mal die Woche Schwimmen für 30- 40 min und die restlichen Tage trainiere ich auf dem Laufband, Crosstrainer oder auf dem Fahrrad. Auch mit Hanteln oder Geräten arbeite ich noch alle 2 Tage um Muskeln aufzubauen. Außerdem mache ich 300 Sit-Ups, und 100 seitliche Sit-Ups täglich.

Ist es für mich möglich mein ziel in 10 Wochen zu erreichen, oder habt ihr Verbesserungsvorschläge für mich? Falls ich das nicht auf diesem Weg erreichen kann würde ich mich freuen wenn ich mir einen Plan geben kann wie ich es erreichen kann, da es sehr wichtig für mich ist.

Ich freue mich auf Zahlreiche Antworten. :)

Jérôme

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?