Bauchmuskel Muskelaufbautraining: Mehr Sätze, weniger Wiederholungen - was ist besser?

1 Antwort

Die Bauchmuskulatur ist ein Muskelbereich der sich im Vergleich zu den anderen Muskelpartien vom Volumen her nicht all zu sehr aufbauen läßt.

Aus der Perspektive reicht es an sich wenn du 6-8 Sätze mit jeweils 10-15 langsamen und sauberen Wiederholungen ausübst.

Wie gut die Bauchmuskulatur dann zum Vorschein kommt hängt im Endeffekt von der Körperfettschicht ab die sich darüber befindet. Die muss schon minimal sein, sonst sieht man da nicht viel.

1

Also auf Ernährung achten. Aber was ist wenn ich jetzt von 30 Sätzen a 8 Wiederholungen runter gehe auf sovieke Sätze wie gehn und dafür nur 4 Wiederholungen dann baut sich der Muskel Garnicht mehr so doll auf oder bzw baut sich doch wieder ab oder. Wenn er nicht mehr so doll wie vorher trainiert wird. Sind Sätze oder Wiederholungen besser? 

0

Cruncehs Wiederholungen, Sätze

hi ich mache immer langsame ordentliche 200 crunches 20 wdh a 10 sätze is das so okay oder soll ich irgendwie mehr oder weniger machen und wie sieht das aus mit der übung an der klimmzugstange mit dem beineanheben wievile wdh und sätze soll ich da machen danke im vorraus

...zur Frage

Wieviel Übungen pro Muskelgruppe?

Hallo, ich habe ein paar fragen in richtung Muskelaufbautraining.

Also ich bin 16 Jahre alt und wiege 67 KG
Ich gehe seit Januar im Studio und bin echt zufrieden mit meinem Körper. Jz meine Fragen

Wieviele Übungen sollte man pro Muskelgruppe machen als fortgeschrittener anfänger (oder wie ihr das nennt wenn man seit fast 5 Monaten regelmäßig 3 mal die Woche ins Fitnessstudio geht) und wieviele Sätze mit wieviele Wiederholungen pro Muskelgruppe? Dazu sollte man wohl noch sagen das ich ein Ganzkörpertrainingsprogramm habe, Hab gehört das es am Anfang besser ist als ein 2er Split. Stimmt das auch?

Meine letzte Frage ist was ist der unterschied zwischen Muskelaufbautraining und Kraftaufbautraining? Und gibt es auch einen unterschied bei den Gewichten ob man grade Massephase macht oder Definitionsphase macht? Also bei Massephase wenig gewicht und viele wiederholungen und Defi Phase viel gewicht und wenig wiederholungen oder umgekehrt?

So ich weis das sind viele fragen, aber ich bin ganz fasziniert am Fitnesstraining und Muskelaufbautraining weil ich einfach merke das ich meinen Körper verändern kann. Danke für jeden der sich die Zeit nimmt das alles durchzulesen und es vllt sogar zu beantworten.

Mit Freundlichen Grüßen

Felix :-)

...zur Frage

Meinungen von Fitness-Profis zu meinen Trainingsplan?

Hallo zusammen, ich hätte gerne ein paar Meinungen von Fitness-Profis zu meinen Aktivitäten:

Ich, männlich, 50 Jahre, 140 Kilo (aktuell), 1,92 arbeitet seit ziemlich genau einem Jahr daran, Fett zu verbrennen und Muskeln aufzubauen. Mein Wunschgewicht liegt bei 95 - 100 Kilo. Ausgangsgewicht: 147 Kilo.

Ernährung: ausgewogen, um die 2.500 Kalorien inkl. 100 - 150 g Whey/Tag

Trainingszeiten: (3 - 4 Tage/Woche, ca. 1 Stunde) Feststehende Geräte (FITX) In den letzten 12 Monaten war ich ziemlich genau 180 mal beim Training.

Training: 10 Minuten Rudern, 180 Watt Beinpresse: 90 Kilo, 3 Sätze, 14, 12, 10 Wiederholungen Rückenzug: 80 Kilo, 3 Sätze, 12, 11, 8 Wiederholungen Rückenwippe: 60 Kilo, 3 Sätze, 15, 12, 10 Wiederholungen Taillie, rechts-links (Eigengewicht) 3 Sätze, 15, 15, 15 Wiederholungen Sit-ups, gerade Bank, 3 Sätze, 15, 15, 15 Wiederholungen Schulterpresse: 35 Kilo, 3 Sätze, 12, 12, 10 Wiederholungen Butterfly: 55 Kilo, 3 Sätze, 12, 12, 10 Wiederholungen Bizeps: 25 Kilo, 3 Sätze, 12, 10, 10 Wiederholungen Trizeps: 60 Kilo, 3 Sätze, 12, 10, 10 Wiederholungen

Zwischen den Sätzen mache ich maximal 30 Sek. Pause, zwischen dem Gerätewechsel maximal 3 Minute.

Mein Rücken sieht schon Klasse aus, die Schultern werden definierter, der Rest ist Fett. (Darunter spüre ich jeden Muskel – sehe ihn leider nicht – Mist.) Klar muss ich meine Essensgwohnheiten noch extrem optimieren – meine Frage lautet: ist mein Trainingsplan ok oder gibt‘s da was zu meckern?

Vielen Dank und beste Grüße

TV

...zur Frage

Wie am besten trainieren - 21 Liegestütz minimum - schaffe jetzt schon über 30 am Stück

Hallo!

Bis heute dachte ich, es sei gut wenn man soviele Liegestütz wie möglich macht und davon mehrere Sätze. Zurzeit mach ich jeden Abend 30/25/20/15/15 mit je 1min pause dazwischen.

Da merkt man schon dass es ordentlich zieht ABER heute hab ich HIER gelesen, es sei ein blödsinn, weil man so den muskel nicht "antreibt" sich weiterzuentwickeln.

Besser wären 8-10 wiederholungen pro satz aber so, dass ich sie auch "schwer" schaffe.

Nur jetzt meine Frage - ich will sie ganz normal machen, die Liegestütze:

Wie kann ich mir das erschweren? Nen schweren rucksack packen mit so 10kg und den raufmachen und die liegestütz machen oder wie?

Für den Test muss man 15 mindestens schaffen und 21 für die note 1 sozusagen. Ich schaffe so anstandslos schon 30. Aber auch hier gilt sicher (Konkurrenz!): Je mehr desto besser (denk ich mir).

50 sind mein Ziel. Aber ich merke dass ich mit meiner jetzigen (oben genannten) fahrweise nicht viel weiter mehr komme :( mache zwar so auch noch kraftsport (brust -> negativ, kurzhantel, langhantel, butterfly) aber irgendwo is dann doch die "stagnation" drin.

Und das passt mir nicht.

Laufe und Schwimme nebenbei noch. Also mein hauptaugenmerk liegt nicht auf kraft (oder muskeln im sinne von bizeps) sondern auf ausdauer-sport.

Was soll ich eurer meinung nach am besten versuchen?

...zur Frage

Bizeps trainieren mit Klimmzüge im engen Kammgriff?

Servus,

ich hasse Isolationsübungen wie Bizepscurls oder Kick-Backs für den Trizeps.

Auf jeden Fall wollte ich mir aber trotzdem dicke Arme antrainieren. Denn durch Kreuzheben, Kniebeugen, Bankdrücken, Dips und breite Klimmzüge wird ja nicht sonderlich der Bizeps beansprucht. Oder Brachialis.

Habe heute 4 Sätze a 12-10 Wiederholungen enge Klimmzüge im Kammgriff gemacht. Wenn ich das öfters mit einbaue, dann ich dadurch das Volumen meines Armes genauso vergrößern, als wenn ich bekloppte Curls mache?

Gruß

...zur Frage

Woran kann es liegen wenn sich die Bauchmuskeln anspannen und nicht mehr loslassen?

Hallo,

Ich 18 (Männlich) trainiere im Fitness Studio jedoch habe ich ein Problem beim Bauchmuskel Training und ich weiss nicht woran das liegen kann.

Und zwar mache ich eine X beliebige bauchmuskel Übung mit 15 Wiederholungen beispielsweise dann wenn ich aufhöre und aufstehen möchte spannt sich mein Bauch an und lässt es nicht mehr los und man kriegt sehr schlecht Luft danach.

Es fühlt sich an wie ein drücken von innen

Kann mir dabei jemand weiterhelfen

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?