Bauch/Brust/Rücken/hüfte-muskeln trainieren?

2 Antworten

den Leitsatz ausnahmsweise in englisch: keep it simple!

Du brauchst keine ausgefuchsten Diätpläne oder Spezialübungen. Mach einfach:

1. Übungen, um Muskulatur aufzubauen (die Übungen brauche ich nicht zu beschreiben? - die findest du im Netz. Falls nicht, frag nochmal.) Mit einer Hantelbank und kleinen Gewichten wirst du sicher keine großen Muskeln aufbauen können, aber fange mit dem an, was du hast, damit du ein Gespür für das Training bekommst. Wenn du Spaß daran hast und durchhältst, wirst du vllt. mal in ein Sportstudio oder Kraftraum eines Sportvereins gehen.

2. Iss etwas weniger als bisher und meide sehr süße Sachen (auch und besonders Softdrinks), ebenso extrem fettige wie Pommes und den ganzen Rest an Fast-Food. Beim Abnehmen nicht übertreiben, also z.B. nicht den ganzen Tag hungern. Was essen? Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch, Geflügel, Reis, Kartoffeln, Haferflocken, Quark, Eier usw. und viel Wasser trinken, gerade beim Abnehmen.

3. im Sommer spielst du Fussball, mache im restlichen Jahr auch was für Ausdauer, Herz und Kreislauf. Joggen, Rad fahren usw, ruhig anstrengend.

Man könnte jetzt noch 100e Dinge aufzählen, aber das macht es nur kompliziert und zu jedem Tipp gibt es Gegentipps. Fange mal auf die beschriebene einfache Art an und in wenigen Wochen/Monaten wirst du Erfolge sehen.

Sixpack bekommt man nur durch einen niedrigen Körperfettanteil, und einen niedrigen "KFA" kriegt man durch eine Diät.

Du willst Muskeln aufbauen, aber dafür muss man im Kalorienüberschuss sein, jedoch sagst du gleichzeitig, dass du ein Sixpack bekommen willst und Speck an der Hüfte wegbekommen möchtest.

Das passt nicht, da man entweder aufbauen kann oder abnehmen kann. Du musst dich schon entscheiden für eine Sache.

Muskelreiz soweit rauszögern wie möglich? (Fitness)

Ich trainieren momentan in einem 2er-Split und habe zum Beispiel am

Tag 1: Beine Brust Trizeps Schultern Bauch Tag 2: Rücken Bizeps Nacken Bauch

Nun sehe ich bei manchen Trainingsplänen das man z.B. bei Tag 1 alle Übungen für die Beine hintereinander weg ausführt und dann zu Brust übergeht und alle Brustübungen ausführt, nur mit Pause zwischen den Sätzen.

Meine "Idee" ist es, da die größeren Muskelgruppen mehr Übungen "beanspruchen", z.B. Anfangs 2 Übungen für Brust und danach eine für den Bauch zu machen, damit sich der Brustmuskel/Trizeps erstmal erholen kann. Damit erziele ich ja, dass ich am Ende sozusagen mehr Wiederholungen/Gewichte schaffe, als wenn ich alle Brustübungen hintereinander mache.

mein Training für Tag 1:

Brust Brust Beine Brust Bauch Brust Beine Bauch Trizeps Bauch Trizeps

andere Trainingspläne:

####

Bauch Bauch Bauch Brust Brust Brust Brust Trizeps Trizeps Beine Beine

Ist es sinnvoll so zu trainieren, oder sollte man immer die Übungen für einen Muskel hintereinander ausführen, um so gesagt den Muskelreiz schneller zu erreichen, wenn ja/nein warum? Vielen Dank im Voraus!!

...zur Frage

Was haltet Ihr von 5x Training pro Woche?

Mo: Brust & Bauch

Di: Thaiboxen

Mi: Arme

Do: BJJ

Fr: Rücken & Beine

Was haltet ihr davon ?

...zur Frage

Wie oft kann man den Rücken trainieren...

verhält es sich da wie beim bauch das man täglich trainieren kann oder wwie bei anderern muskeln bei denen man 2 tage dazwischen pausieren sollte?

...zur Frage

frage zum muskelkater und training bitte hilfe

hey, habe jetzt ein splittraining gemacht, 1 tag brust bizeps bauch, dann rücken trizeps bauch. habe jetzt noch etwas muskelkater,denn heute wäre eigentlich brust bizeps bauch wieder dran. soll ich ein tag pausieren,weil das kein sinn macht so aufzubauen mit nem muskelkater an der brust und bizeps oder heut weiter trainieren? lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?