Bauch weg trainieren! wie am besten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dein Trainingsplan ist ganz übel. So wirst du nicht weiterkommen. Bemühe im Fitness Center einen Personal Trainer, der dir einen vernünftigen Plan macht!! Bauchübungen exrem verhelfen dir nicht zu weniger Bauch! Du musst die Fettschicht am Bauch reduzieren. Da du abnehmen willst, kommst du nur mit einer negativen Energiebilanz von den Kilos weg. Dazu wäre eine BIA Messung ganz gut und eben einen Trainer, dir alle 4 Wochen einen neu angepassten Trainingsplan macht.

Derzeit bist du sicher in einem Übertraining, da du keinen einzigen Regenerationstag hast, somit nimmst du deinen Muskeln die Möglichkeit zu wachsen, du schraubst deine Leistungsfähigkeit hinunter statt hinauf, und dein Körper antwortet dir mit einem Ergebnis, das natürlich nicht zufriedenstellend ist :) Glaube mir, ein guter Trainingsplan wirkt Wunder. In Kombination mit einem Ernährungsplan. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aijinghat
19.01.2013, 14:24

Geht aber nicht immer ich trainiere so schon 3 Jahre... 3x wöchentlich Fußball training.. Nur dazu gekommen ist 1 Spiel Sonntags wegen dem Senioren Bereich... Zwischen den Studio tagen habe ich 1 Tag Pause das sollte reichen damit der Muskel wachsen kann... Beim Fußball beanspruche ich z.b. meine Arme&Bauch kaum. Problem ist halt ich kann auch beispielhaft mit weniger Gewicht mehr Übungen machen aber ich meine danach immer, das ich nichts merke.

Und im moment ist das ja gar nicht so, Samstag&Sonntag Spiele ich im moment nicht->d.h. Winterpause. Also 2 Tage Regeneration. Ich habe ja dort mit einem Trainier einen Trainingsplan erstellt, in dem EInvernehmen das ich oft trainere im Fußball er meinte das sei kein Problem da Fußball beinsache ist. Bisschen Oberkörper wird beansprucht aber nicht so enorm wie im krafttraining...

Was wäre den dein Vorschlag.

0

abends nichts zu essen ist völlige runfug ! wenn du deine muskeln behalten willst dann esse ein wenig quark oder naturjogurt mit ein wenig milch vor dem schlafengehn.damit dein körper über nacht mit genügend eiweiß versorgt ist ! dein gewicht wird fallen sobald du weniger kcal zu dir nimmst als du verbrauchst.das mag am anfang wohl wirklich nervig sein,aber kcal aufzuschreiben kann da schon sehr hilfreich sein ! ich schreibe mir momentan auch jeden tag auf,was ich esse und wie viel kcal,protein,kh's und fett ich zu mir nehme.einige (die in meinen augen einfach keine ahnung haben oder nicht wissen,wieso ich das tuhe) die werden mich für bescheuert halten,aber du musst auch eben wissen,mit welcher ernährung du am besten klar kommst.manche nehmen von zu viel kh's (kohlenhydraten) zu,andre wiederum verbrennen die wie nix.

du MUSST um abzunehmen mehr verbrauchen als du zu dir nimmst.und um fett zu verbrennen und die muskeln zu behalten solltest du auf eine richtige eiweißbilanz achten.hier gehn die meinungen auch auseinander,ich finde 2g protein pro kg körpergewicht aber ausreichend.

les dich im internet einfach mal etwas schlau über ernährun und training.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aijinghat
20.01.2013, 14:28

Wie stellt man das Zählen am besten an? Das Problem ist ja letztes Jahr hab ich mit der selben Taktik gut abgenommen, nur ich bin noch mehr laufen gewesen... vielleicht ist das die Antwort das ich halt einfach schlecht verbrenne und wie damals jeden tag 45 min laufen muss zusätzlich zu meinen Trainingseinheiten... Hab mal nach paar Zahlen geschaut.. Tagesbedarf an Kcal und was man so durchschnittlich verbraucht bei der und der Aktivität: tages bedarf mit Sport hab ich angeblicht 2500kcal Bei ner Stunde fußball je nach intensität werden angeblich 800kcal verbraucht... Bei 2 Stunden Krafttraining ca 450kcal, auf der Arbeit mit schweren lasten über 8 std ca 1000kcal, und wenn ich 45min laufen würde ca 600kcal? Kommt das hin?

0

Du nimmst durch irgendwelche Übungen nicht am Bauch ab. Wo man abnimmt, kann man nicht steuern. Um abzunehmen kommt es auf die tägliche Gesamtbilanz an. WEnn du mehr Kalorien aufnimmst als du verbrauchst, nimmst du zu. Also jeden Tag ein leichtes Kaloriendefizit von 500 - 800 kcal und du nimmst langsam aber kontinuierlich ab.

Am besten geht das mit einer entsprechend eingeschränkten Ernährung und der Kombination aus Krafttraining und Ausdauersport. Krafttraining greift intensiv das Fett an. Ausdauersport, z.B. längere Läufe über 60 -90 min helfen, Kalorien zu verbrauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?