Bankdrücken komme nicht weiter

1 Antwort

Du kommst irgendwann natürlich an deine genetische Kraftgrenze. Dann geht es, wenn überhaupt, nur noch langsam mit einer Kraftsteigerung weiter. Versuche hier beim Flachbankdrücken auf Maximalkraft zu trainieren. Das heißt das Gewicht so hoch ansetzen, das nur noch 2-3 langsame und saubere Wdhlg. drin sind. Übe dies 2-3 Wochen aus und gehe danach wieder zu Wdhlgs. zahlen über die zwischen 6-10 liegen.

eigentlich das was Juergen63 geschrieben hat, aber etwas ausführlicher.

0

Wie ernähre ich mich wenn ich Muskelmassen aufbauen will ABER eine schmale Taille/Flachen Bauch haben mag?

Ich weiß proteinreich etc. Ist für den Muskelaufbau wichtig, aber ich will das mein Bauch flach bleibt.

Ein paar Tipps ? Oder was isst ihr so ?

Lieben Gruß

...zur Frage

Kann ich so meinen Körper verarschen?

Wenn ich Liegestützten, Dips, Klimmzüge etc. immer mit nem 10 Kg Rucksack mach, dass mein Körper denkt das ich 80 kg statt 70 z.b. wieg und mein Körper sich daran gewöhnt und denkt ich wieg wirklich 80

...zur Frage

2 Wöchiger Umstieg von Langhantel zu Kurzhantel(Bankdrücken)

Hi,

Ich habe ab Freitag 2 Wochen Ferien.. Da mein Trainingspartner für diese Zeit im Urlaub ist, und mir beim LH-Bankdrücken nicht helfen kann(trainiere bis zum negativen Muskelversagen, d.h. Sobald ich die maximale Anzahl an Wdh. Erreicht habe, hilft mir mein Trainingspartner etwas(!), um noch etwa 2 Wdh. Zu erzwingen), und ich deswegen nicht am Limit trainieren kann, da ich mir immer Sorgen machen muss ob ich vllt. Noch eine Wdh. Schaffe oder nicht, und somit nur "unruhig" trainieren kann, da ich es nicht zu einer peinlichen Situation werden lassen möchte indem ich vor anderen die Stange nicht mehr "hoch bekomme"(ich meine die Langhantel), dass ich für diese Zeit nur KH-Bankdrücken mache(Flach- u. Schräg). Könnte es Nachteile haben? Ich weiß, dass ich in diesen 2 Wochen nichts aufbauen werde, aber mir wäre es ganz lieb zu wissen, dass das Training in dieser Zeit nicht für'n A.rsch ist.

Sorry, klingt alles etwas blöd, ist aber so..

Danke!

...zur Frage

Wie weit soll ich beim Bankdrücken runtergehen?

Bisher bin ich immer so weit runter mit der Stange, dass ich auch sicher wieder hochgekommen bin. Das war halt mal mehr mal weniger. Im Fitnessstudio behaupten aber einige Leute, dass man mind. bis zum 90°-Winkel in den Ellenbogen, wenn nicht sogar ein bisschen weiter runtergehen sollte! Wenn man aber dann nicht mehr hochkommen würde, darf man nur so viele Wiederholungen machen, wie man mit 90°-Winkel schaft, oder wie ist das dann?
LG Markus

...zur Frage

Kraftsport-Übungen generell: Bewegungen vollkommen, maximal machen? (Volle "Amplitude?)

Also z.B. beim Bankdrücken: bis ganz auf die Brust und die Langhantel dann auch wieder ganz hochdrücken, so dass meine Arme gestreckt sind? Auch beim Bizeps-Trainig: Hantel bis an die Schulter und runter bis 90 Grad? Kann man das für alle Übungen verallgemeinern? (Ich habe z.B. gehört, dass man die volle "Amplitude" machen muss, da sich die Muskeln sonst evtl. verkürzen - stimmt das?)

...zur Frage

Bankdrücken, keine Fortschritte mehr was tun?

Hallo zusammen,

ich trainiere seit mehr als 1 Jahr jetzt und die letzten 6 Monate relativ intensiv. Ich drücke aber die 60kg gerade 8x und danach bin ich platt für Bankdrücken, vorher halt noch mit 40kg 12x und mit 50kg 10x. Ich steigere mich halt überall, aber beim BD nicht so krass. Ich habe auch einen guten Körper, einen Sixpack und wirklich definiert. Bin 80 kg auf 1.85 und bin sozusagen in einer Definitonsphase und habe einen 2er Split und trainiere jede Muskelgruppe 2x in der Woche mit einer 48-stündingen Regnerationszeit.. Irgendwie habe ich bei KH-Bankdrücken ein besseres Gefühl und schaff da 25 kg pro Seite.. Ich weiss nicht, ob ich Bankdrücken ganz weglassen soll, weil solange bei 60kg also 20 pro Seite(inkl. Stange 20kg) deprimiert mich schon.

Anbei noch ein Bild von mir..

Danke euch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?