Bänder in den Beinen verlängern?

1 Antwort

Als erstes sollte man zwischen Bändern und Sehnen unterscheiden. Bänder sind Teile des Gelenkes (genauer: der Gelenkkapsel). Sie sind so gut wie unelastisch und haben die Aufgabe, die Gelenke zu stabilisieren und zu führen und dürfen deshalb im Allgemeinen nicht verlängert werden. Sehnen sind Teil eines jeden Muskels und bilden mit dem zugehörigen Muskel eine funktionelle Einheit. Die Länge der Muskel-Sehnen-Einheit ergibt sich in der Regel aus der alltäglichen Funktion. Du sagst, dass beim Laufen die Ferse den Boden nicht berührt. Dann muss man fragen, wie das denn bei dir beim normalen Gehen aussieht. Wenn du hier (und auch beim aufrechten Stehen), wie jeder andere auch, die Ferse auf den Boden setzen kannst, sind deine Wadenmuskeln nicht wesentlich kürzer als bei jedem anderen. In diesem Fall ist dein Laufstil eine individuelle Variante, und angeboren sind nicht die kurzen Muskeln, sondern die Art zu laufen. Wenn du beim Vorbeugen mit gestreckten Beinen mit den Fingern nicht an die Fußspitzen kommst, liegt das an anderen Muskeln, den hinteren Oberschenkelmuskeln. Die Dehnfähigkeit der Muskeln (bzw. der Muskel-Sehnen-Einheiten) lässt sich durch Dehnübungen verbessern. Dadurch werden die Muskeln aber primär nicht länger. Das erreichst du in gewissen Grenzen, wenn du den Muskel in gedehnter Position arbeiten lässt. Wenn du z.B. deine Dehnübung an der Kante ausführst, solltest du die Ferse (natürlich immer nur mit einem Bein) so weit wie möglich absenken und in der tiefsten Position 10 bis 20 mal etwas auf und ab bewegen. Das könnte einen Entwicklungsreiz zur Verlängerung der Muskel-Sehnen-Einheit darstellen.

Was möchtest Du wissen?