Ausdauertraining zum abnehmen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ratsam wäre schon 3 mal die Woche für jeweils 1-2 Stunden. Die Intensität solltest du natürlich deinem Wohlbefinden und deinem derzeitigen Fitnesszustand anpassen. Am Anfang also langsam und mit kleinen Einheiten beginnen. Später dann nach und nach steigern. Das Ganze sollte mit einer ausgewogenen und Kalorienreduzierteren Ernährung kombiniert werden. Die KH hier also gemäßigt zuführen.

Bevor du völlig verunsichert wirst: Fang einfach an, Sport zu treiben, falls du es noch nicht machen solltest. Fahr zur Schule/Uni/Arbeit mit dem Rad - oder nutze es in der Freizeit. Täglich eine halbe Stunde ist besser als nichts! Sinnvoll ist tatsächlich, zu überlegen, ob deine Nahrungsaufnhame ausreichend oder zu hoch ist. Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, auf das Frühstück zu verzichten, und dann auf das Rad zu steigen. Der Körper muss dann an die "Reserven" gehen. Aber aufpassen: wenn du das nicht gewöhnt bist, ist es anfangs hart - man fühlt sich dabei zuerst nicht wohl! Jede/r muss ihren/seinen eigenen Weg finden, abzunehmen und sich gut zu fühlen.

Ich würde an deiner Stelle (leider schreibst du nichts über deinen Trainingszustand und deine Trainingserfahrung auf dem Rad) 3 mal die Woche schön für eine Stunde gemütlich radln gehen, so dass du dich von deinem Puls in etwa bei 60-7ß% HRmax bewegst! 1mal die Rate ich dir ein Intervall zu fahren, dh 4min vollgas (wirklich alles was geht), dann 3minganz locker radln und das ganze 4 mal! (am besten du machst das irgendwo an einem Anstieg!)

Wenn du abnehmen möchtest, musst du Kalorien verbrauchen und zwar mehr als du zu dir nimmst. Deshalb ist zusätzlich zum Training auch eine Ernährungsumstellung sinnvoll. Du solltest ein täglches Kaloriendefizit von ca. 500-800 Kcal erreichen. Damit nimmst du pro Monat ca. 1,5 kg ab.

Um mit dem Radfahren auch wirklich Kalorien zu verbrauchen, solltest du schon 5 mal die Woche 1,5 bis 2 h fahren. Und dann nicht gleichmäßig dahinrollen, sondern schon flott und einige Steigerungen einbauen.

Deine Frage erzeugt mehr Rückfragen, als Antwortmöglichkeiten. Deshalb habe ich erst mal ein paar Fragen an dich:

Wo bist du jetzt vom Trainingszustand und Gewicht her, wo willst du hin?

Was verstehst du unter "Erfolg"?

Wie schnell erwartest du "Erfolge"?

Was tust du noch (Ernährungsumstellung, etc.)?

Wie viel Zeit und Aufwand bist du bereit zu investieren?

Generell ist nur Rad fahren sehr einseitig. Ich würde zumindest noch eine Ausgleichssportart machen. Wenn du Übergewicht hast und abnehmen willst, wirst du um eine Ernährungsumstellung nicht herumkommen. Insgesamt kannst du nur abnehmen, wenn du mehr Kalorien verbrennst, als du zu dir nimmst.

Ich würde sagan am besten drei bis vier Mal die Woche mindestens eine Stunde.

Nur zur Info: eine Kombination aus Radfahren UND Krafttraining ist viel effektiver!

da kann ich badboybike nur zustimmen. mache selbst ausdauer und kraft. ansonsten würd ich vorschlagen jeden zweiten tag. einer zum trainieren und einer zum erholen.

Was möchtest Du wissen?