Ausdauertraining: Was ist die Methode der Erschöpfung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist ganz einfach: Es wird bis zum Abbruch aufgrund der körperlichen Erschöpfung belastet.

Dies wird beispielsweise beim Stufentest bei der Leistungsdiagnostik vorgenommen. Von einem Ausgangs-Belastungswert in Watt aus wird die Belastung in Stufen gesteigert und eine definierte Dauer gehalten. Diese stufenweise Steigerung erfolgt so lange, bis ein Belastungsintervall auf einer Stufe aufgrund der körperlichen Ermüdung nicht mehr bis zum Ende durchgehalten werden kann.

Aus diesem Test kann unter anderem die Leistungsfähigkeit ermittelt werden.

Ich denke damit ist die totale Erschöpfung deines Energiehaushaltes gemeint. Es ist allerdings sehr sehr schwer seinen gesamten Triglycerid haushalt zu leeren...bei Kohlehydraten ist dass schon einfacher da sie nicht in dem Maße gespeichert sind, bzw man leichter auf sie zurückgreifen kann.

Wie der Begriff schon sagt, denke ich, dass hier bis zur Erschöpfung gelaufen/geradelt wird. Ich hab das auch schonmal gemacht. Damals hat mein Trainer gesagt, dass ich erst aufhören soll, wenn ich mich übergeben muss. Naja, das ist vielleicht nicht ganz so gesund und ich hab auch nur einmal leicht würgen müssen. Übrigens soll dabei die Intensität der Belastung erhöht werden (Berglauf/Bergradeln), damit man nicht 24 Stunden radelt oder läuft.

Was ist das Hennemann 'sche Rekrutierungsprinzip?

Bin grad über diesen Begriff (in Zusammenhang mit Muskeln und Muskelaufbau) gestolpert. Kann mir da jemand weiterhelfen? Danke

...zur Frage

Fußball Ausdauer verbessern Intervall Training oder Joghen?

Hey, 

ich würde sehr gerne meine Ausdauer über die Ferien fürs Fußball verbessern. Bis jetzt habe ich nur gelesen das Fußballer Intervall Training machen sollten aber sollte man auch mal normal joggen gehen zum Beispiel so 5-10km oder nur Intervall Training? 

Zum Beispiel 1. Tag Intervall Training 2. Pause 3. 5-10km Joggen 4. Pause 5. Intervall Training 6. Joggen usw.

oder 

nur Intervall Training ?

...zur Frage

Was haltet ihr von diesem "Trainingsplan" (Fokus auf Ausdauer)?

Ich bin jetzt kein Experte und ich habe auch nicht endlos viele Intrrnetseiten über Trainingspläne durchgelesen...

Ich würde am Anfang erstmal 3 Mal die Woche trainieren und später sobald mein Körper sich dran gewöhnt eventuell öfter.

(Ich bin blutiger Anfänger)

Montag : 15 Min laufen und Bauchmuskeln (sit-ups...)

Dienstag : Pause

Mittwoch : 10min laufen und Einwenig Krafttraining (Rücken Brust Beats Trizeps)(Möchte auch bisschen Muskeln aufbauen...)

Donnerstag : Pause

Freitag : Pause

Samstag : 15 min laufen und Bauchmuskeltraining

Mit der Zeit würde ich dann entweder das lauftempo (auf'n Laufband) erhöhen oder halt eben auf 20minuten (und weiter) hocharbeiten.

...zur Frage

Wie funktioniert der Synergisten Supersatz?

Und ist er überhaupt ideal zum Muskelaufbau? Das wurde mir nämlich empfohlen...

...zur Frage

Starker Leistungseinbruch und unterschiedlicher Puls bei gleicher Belastung?

Hallo, ich bin 21 Jahre al, 1,80m groß und wiege zur zeit 77kg. Ich trainiere nun seit einigen Wochen im Fitnessstudio auf dem Fahrradergometer meine Ausdauer. Schnell konnte ich auch schon deutliche Erfolge erkennen, bis zum Training heute. Ich konnte mich kaum eine Stunde auf dem Fahrrad halten und an die Belastung von der letzten Trainingseinheit war erst gar nicht zu denken. Ich trainieren normalerweise nach folgendem Plan: Mo:Ausdauer Di: Ganzkörperkräftigung Mi: --- Do: Ausdauer Fr:Ganzkörperkräftigung Sa/So:------

Das Ausdauertraining sieht bei mir so aus, dass ich 90 Minuten lang bei einem Puls von 140-150 fahre und zwischendurch alle 5-10 Minuten für 2 Minuten den Puls bei unterschiedlichen Belastungen auf >170 bringe. Nach dem Trainigsplan hatte ich am Wochenende ja eigentlich genug Zeit zum regenerieren, ich habe mich auch nach dem letzten Training nicht unwohl gefühlt. Ich musste allerdings Freitag, Samstag und Sonntag auf Nachtschicht arbeiten, kann der Leistungseinbruch daher kommen, weil mir die nächtlichen Schlafphasen zur Regeneration gefehlt haben? Oder woher kann diese Leistungseinbruch noch kommen?

Und dann habe ich noch eine zweite Frage. Es heißt ja, dass der Körper bei einer bestimmten Leistung auch einem dementsprechenden Puls hat. Ich habe bei mir allerdings feststellen können, dass ich auf dem Ergometer bei unterschiedlichem Verhältnis zwischen Widerstand und U/min, welche beide aber die Gleiche Wattzahl ergeben sollten deutliche Pulsunterschiede habe. Also ich meine das so: Widerstand x bei 80-90 U/min~ 150 Watt (Beispielzahl) Widerstand y bei 60-70 U/min~ 150 Watt Zwischen diesen beiden "Konfigurationen" liegen bei mir bis zu 20 Pulsschläge. Woher kann man das kommen? Und wie kann ich meinen Puls auch in dem niedrigeren Umdrehungsbereich nach unten bekommen? Einfach nur in diesem Trainieren oder kann man da noch was anderes machen?

Ich hoffe ihr Versteht meine Fragen und könnt mir helfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?