Ausdauertraining - so effizient?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im Prinzip ist dein Plan für den Einstieg soweit gut. Man sollte aber Woche für Woche den Umfang etwas erhöhen und nach einiger Zeit kürzere, dafür intensivere Einheiten einbauen. Natürlich hängt das auch von Deiner Zielsetzung ab bzw. was Du mit dem Training erreichen willst.

Wenn Du einfach um der allgemeinen Ausdauer willen etwas tun willst, dann achte darauf, das Dein Training nicht gleichförmig wird. Variiere die Dauer und die Intensität. Lauf einmal etwas länger in einem langsamen Tempo während Du beim nächsten mal schneller, dafür weniger lange läufst.

Schwimmen schult zwar den Kreislauf, beim Laufen wirst Du aber nicht direkt davon profitieren, weil die Bewegungsabläufe und die Belastung zu unterschiedlich sind.

Um Dir weitere Tipps zu geben, müssten wir mehr über Deine sportlichen Absichten wissen.

Heja, heja ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, ich habe so etwas auch schon mal durchgezogen. Bei mir hat es sehr viel gebracht,  jedoch war ich fünf mal die Woche laufen. Doch ich denke dein Plan ist gut gestaltet:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ijake8
07.03.2016, 19:48

Danke für die Antwort :D Ich denke für 5 mal die Woche laufen wird es bei mir leider zeitlich gar nicht hinkommen :/

0

Hallo,

ich denke, du wirst mit dem Plan auf jeden Fall große Fortschritte machen, wenn du Anfänger bist. Dennpch sollte man auch an seine eingene Leistungsgrenze gehen, wenn man die Ausdauer merklich verbessern möchte. Das kann man natürlich mit Laufen und Schwimmen sehr gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an was Du erreichen willst / musst und wofür Du Ausdauer brauchst.....

Einen Marathon wirste durch die 3 kleinen Einheiten nicht schaffen und auch kein Wettschwimmen.

Für eine durchschnittliche Grundlagenausdauer reicht das aber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?