Ausdauersport und Softdrinks

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, ich muss meinem Vorgänger da zustimmen. Lieber Wasser mit etwas natürlichem Apfelsaft mischen oder eben auf die schon genannten isotonischen Getränke zurückgreifen. Wenn du wirklich abnehmen willst ist es schon förderlich auch auf gesunde Ernährung zu achten und sich nicht weiterhin mit süßen Getränken und anderem Kram vollzustopfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Wellness Tees sind für das allgemeine Wohlbefinden schon in Ordnung. Dafür brauchst du aber nicht in eine Drogerie zu gehen. Im Internet kann man auch solche Tees kaufen: http://lerbs-hagedorn.de/ Sie sind auf jeden Fall besser als Softdrinks. Von den solltets du ablassen. Die schaden mehr als sie dir was bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Softdrinks wie Cola, Fanta etc. sind sehr Zuckerhaltig. Das treibt den Blutzuckerspiegel schnell in die Höhe so das die Bauchspeicheldrüse stark dagegen arbeiten muss um den Zuckerspiegel wieder abzusenken. Das ist nicht gerade Leistungsfördernd da durch diese Vorgänge der Körper einen kurzfristigen Schub bekommt der dann aber wieder apruppt abfällt. Darüber hinaus erhöht sich so auch gerne der Körperfettgehalt. Von daher lass die Softdrinks besser weg. 1-3 Tässchen Kaffee oder Tee am Tag ist okay. Wellnesstees müssen nicht unbedingt sein. Falls doch bekommst du hier aber auch ein großes Angebot in diversen Supermärkten. Ansonsten würde ich Wasser trinken. Optional auch eine leicht verdünnte Schorle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Softdrinks sind während der sportlichen Betätigung für viele ein Problem, weil sie die Kohlensäure nicht vertragen. Von vielen Spitzensportlern habe ich aber gehört, dass sie z.B. Cola in der Endphase eines Rennens zu sich nehmen. Einerseits um mit dem reichlich vorhandenen einfachen Zucker nochmals einen Kick zu bekommen und andererseits durch das enthaltene Koffeein aufmerksamer zu werden. Die meisten, die Cola anwenden trinken sie aber nur "gerührt", das heisst man bearbeitet die Cola im Vorfeld solange, bis keine Kohlensäure mehr enthalten ist. Was sie sonst noch untermischen bleibt ihr Geheimnis. Ich würde sie sogar verdünnen.

Ich selbst trinke beim Sport in der Regel mit Sirup parfümiertes Wasser oder an Wettkämpfen ein isotonisches Getränk. Im Winter ist temperiertes Rivi Marathon mein Favorit oder im Training alkoholfreier Rumpunsch stark verdünnt aber warm. Zu Rivi Marathon siehe Link.

http://www.rivella.com/shop/index.php?route=product/product&product_id=53

Was man beim Sport generell braucht ist Wasser. Wer das pur nicht trinken mag, dem stehen viele Wege offen: Sirup, Tee, Fruchtsäfte usw. Wenn Du Tee nehmen willst, dann nimm einen, der Dir schmeckt. Es braucht da nichts besonderes. Es geht auch der Fit&Aktiv-Tee von Aldi.

Viele Grüsse LLLFuchs

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Softdrinks haben einen grossen Nachteil, sie stillen keinen Durs.

Im Gegenteil, zuckerhaltige Getränke ziehen sogar teilweise das Wasser erstmal aus dem Blut um einen Konzentrationsausgleich herzustellen und brauchen letzendlich dementsprechend länger um ins Blut zu gelangen.

Sie sind Hyperton ( höheren osmotischen Druck) zzgl enthalten sie jede Menge Kalorien in Form von Zucker!

Zwischendurch (ausserhalb vom Sport) mal eine Cola zu trinken ist Ok, aber nicht als Durstlöscher verwenden, dafür eignen sich isotonische Getränke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auch die Finger von Softdrinks lassen. Sie stillen deinen Durst nicht und enthalten viel Zucker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stellen Sie sich schnelle und medikamentenfreie Energie vor… Stellen Sie sich nun vor, dass Sie diese haben können...

Anhaltende Energie

Keine schädlichen Medikamente oder Aufputschmittel

Bequem und einfach anzuwenden 

Schnelle Ergebnisse

Selbst sowie Familienangehörige getestet - Super Erfolg !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?