Ausdauerplan

2 Antworten

Danke derdrehwurm Also nochmal zu mir. -Ich bin 14 Jahre alt -Spiele in einem Handballverein aktiv -Möchte einfach mehr ausdauer haben damit ich im Handball mehr durchalte und das ich n bischen durchtrainiert bin. -1h laufen ist ein bischen viel für den anfang

Dabke Also das soll ich 2 mal die woche machen also immer alles nacheinander und dann wenn ich das habe ein tag ruhepause und dann am nächsten tag wieder das gleiche hintereinander. Woche 1:

* 2x30 min ruhiger Dauerlauf (Grundlagenausdauer 1)
* 1x15 min r. DL +5 min mittlerer DL + 15 min r. Dauerlauf

Wie sieht ein Ausdauer und Schnelligkeitstraining für Kinder von 7-11 Jahren aus?

Die Kinder möchten alle an einem Kinderlauf über 1000m teilnehmen, wie kann ich die 90 minütigen Stunde gestalten um einen Trainingseffekt zu erzielen?

...zur Frage

Starker Leistungseinbruch und unterschiedlicher Puls bei gleicher Belastung?

Hallo, ich bin 21 Jahre al, 1,80m groß und wiege zur zeit 77kg. Ich trainiere nun seit einigen Wochen im Fitnessstudio auf dem Fahrradergometer meine Ausdauer. Schnell konnte ich auch schon deutliche Erfolge erkennen, bis zum Training heute. Ich konnte mich kaum eine Stunde auf dem Fahrrad halten und an die Belastung von der letzten Trainingseinheit war erst gar nicht zu denken. Ich trainieren normalerweise nach folgendem Plan: Mo:Ausdauer Di: Ganzkörperkräftigung Mi: --- Do: Ausdauer Fr:Ganzkörperkräftigung Sa/So:------

Das Ausdauertraining sieht bei mir so aus, dass ich 90 Minuten lang bei einem Puls von 140-150 fahre und zwischendurch alle 5-10 Minuten für 2 Minuten den Puls bei unterschiedlichen Belastungen auf >170 bringe. Nach dem Trainigsplan hatte ich am Wochenende ja eigentlich genug Zeit zum regenerieren, ich habe mich auch nach dem letzten Training nicht unwohl gefühlt. Ich musste allerdings Freitag, Samstag und Sonntag auf Nachtschicht arbeiten, kann der Leistungseinbruch daher kommen, weil mir die nächtlichen Schlafphasen zur Regeneration gefehlt haben? Oder woher kann diese Leistungseinbruch noch kommen?

Und dann habe ich noch eine zweite Frage. Es heißt ja, dass der Körper bei einer bestimmten Leistung auch einem dementsprechenden Puls hat. Ich habe bei mir allerdings feststellen können, dass ich auf dem Ergometer bei unterschiedlichem Verhältnis zwischen Widerstand und U/min, welche beide aber die Gleiche Wattzahl ergeben sollten deutliche Pulsunterschiede habe. Also ich meine das so: Widerstand x bei 80-90 U/min~ 150 Watt (Beispielzahl) Widerstand y bei 60-70 U/min~ 150 Watt Zwischen diesen beiden "Konfigurationen" liegen bei mir bis zu 20 Pulsschläge. Woher kann man das kommen? Und wie kann ich meinen Puls auch in dem niedrigeren Umdrehungsbereich nach unten bekommen? Einfach nur in diesem Trainieren oder kann man da noch was anderes machen?

Ich hoffe ihr Versteht meine Fragen und könnt mir helfen.

...zur Frage

soll ich mir einen crosstrainer oder ergometer für das ausdauertraining zu hause kaufen?

ich spiele tennis->bei welchem gerät werde ich die ausdauer speziell für tennis verbessern?es werden ja bei den beiden geräten andere muskeln beansprucht etc.

...zur Frage

Fühl mich ausgelaugt, unfit und k.o.! Leistungsabfall! Was kann ich tun?

Hallo. Hab seit wochen das gefühl nach jedem Training und nach jedem WEttkampf 1. völlig unfit zu sein und zweitens bin ich danach immer total ausgelaugt und erschöpft. Trainiere eigentlich nicht viel mehr als ich sonst auch immer trainiere, allerdings hab ich vor 6 Wochen ein 2 Wochen langes intensives Ausdauerblocktraining gemacht, wo ich fast jeden tag 2 mal trainiert habe. Was kann ich tun? Könnt ihr mir Tipps geben wie ich wieder auf die richtige Spur komme und wieder fitter werde, bzw dieses elendige erschöpft gefühl loswerde? lg

...zur Frage

Welche Trainingsprinzipien gelten für Ausdauersportler?

Ich hab keine schlechte Ausdauer, mir kommt es aber so vor als würde ich auch nicht besser werden. Wie kann ich effektiver meine Ausdauer verbessern, und wie bekomme ich mehr Variationen in mein Training? Ich denke auf jeden Fall, dass noch mehr Potenzial in mir steckt!

...zur Frage

Trainingsplan (Badminton)

Hi, ich 20 Jahre alt, hab letzte Runde in der Landesliga gespielt und befinde mich aktuell in der Saisonvorbereitung. In der ich meine Ausdauer noch weiter verbessern möchten. Da es doch noch relativ lange hin ist bis die Saison wirklich beginnt, denke ich dass es fürs erste hilfreich wäre meine Grundlagenausdauer zu verbessern und dann erst auf Schnellkraftausdauer zu gehn. Mein Problem liegt momentan darin, dass ich nicht weiß wie ich die Intensität und Pausen wählen sollte, so dass ich nicht ins Übertraining komme. Aktuell trainiere ich wie folgend:

Montag: 1h Krafttraining (morgens) + 2h Badminton spielen (abends)

Dienstag: 2h Badminton spielen (abends)

Mittwoch: 1h Krafttraining (+ 2h Radfahren wenn das Wetter passt)

Donnertag: 1h intensives Badmintontraining + 1h spielen (beides abends)

Freitag: 1h Krafttraining (morgens) + 3h Badmintontraining (abends)

Wochenende: 2h Radfahren wenn das Wetter passt

Beim Krafttraining hab ich einen 3er Split (Brust+Arme, Rücken+Bauch, Beine). Mit der Intensität im Krafttraining komm ich bisher sehr gut klar. Wobei ich auch hier für Verbesserungsvorschläge offen bin :) .

Wie ich schon oben angesprochen hatte, will ich mehr für meine Ausdauer tun. Ich habe schon einiges dazu gelesen, was mich aber nicht wirklich weiter gebracht hat. Außer dass ich jetzt weiß, dass tägliches Training besser ist. Dazu würde ich gerne wissen, wie ich die Intensität am besten wähle (Herzfrequenz, ...) .

Und falls jemand auch noch so Verbesserungsideen für meinen Trainingsplan hat, bitte her damit :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?