Ausdauer auf dem Laufband

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, du sollst mit 70-75 % davon möglichst eine Stunde laufen. mal abgesehen davon das solche Formeln, nie 100% stimmen würdest du so aber niemals deine Ausdauer trainieren können, Einen Herzkasper könntest du vielleicht so rauskitzeln ;-)

Nein, um gutes Willen. Bei Puls 200 läufst du ja am Anschlag. Die grobe Faustregel 200-Lebensalter bezieht sich auf den max. Puls den du dann unter Vollast gelegentlich haben kannst. Um die Grundlagenausdauer zu trainieren trainierst du zischen 65 und 75 % deines max.Pulswertes. Das wäre dann in deinem Fall ein Puls der so zwischen 132 und 153 liegt.

Du willst mit dem Lauftraining anfangen! In diesem Fall musst Du wie TJack sagt erst eine Grundlage erarbeiten, was wahrscheinlich im Pulsbereich von 130 -150 am ehesten passiert. Dein Ziel soll es sein, erst einmal eine Stunde durchlaufen zu können. Das Tempo und die Distanz spielen keine wesentliche Rolle.

In den ersten Trainingswochen siehst Du, wo Du stehst. Danach gilt von Woche zu Woche etwas länger oder etwas weiter. Wenn Du bei einer Stunde angelangt bist und diese locker laufen kannst, kann man andere Trainingsformen ins Spiel bringen, wie Fahrtspiel oder Intervalltrainings. Aber selbst dann ist immer noch das Meiste im Bereich der 70-75 HF max!

Ich empfehle Dir zum Einstieg einmal etwas von Herbert Steffny zu lesen. Er behandelt das Thema Lauftraining in allen Facetten in seinen Büchern, die zu den Standardwerken des Laufsportlers gehören sollten.

Viele Grüsse LLLFuchs

Die Formel, die du ansprichst, lautet:

Maximalpuls = 220 - Lebensalter

Der Trainingspuls sollte dann ca. 75-80% davon betragen.

Mit Puls 200 zu laufen macht keinen Sinn, da du das nicht durchhalten können wirst.

Laufe 45 min bis 1 h locker und baue jeden km eine Steigerung über 1-2 Minuten ein. 30 min sind zu wenig, um einen echten Trainingseffekt zu bewirken. Warum willst du auf dem Laufband laufen? Warum nicht in der freien Natur. Das geht viel leichter und ist auch abwechslungsreicher als auf dem Laufband, wo das Laufen schnell eintönig und langweilig wird.

Was möchtest Du wissen?