Ausdauer auf dem Laufband

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, du sollst mit 70-75 % davon möglichst eine Stunde laufen. mal abgesehen davon das solche Formeln, nie 100% stimmen würdest du so aber niemals deine Ausdauer trainieren können, Einen Herzkasper könntest du vielleicht so rauskitzeln ;-)

Nein, um gutes Willen. Bei Puls 200 läufst du ja am Anschlag. Die grobe Faustregel 200-Lebensalter bezieht sich auf den max. Puls den du dann unter Vollast gelegentlich haben kannst. Um die Grundlagenausdauer zu trainieren trainierst du zischen 65 und 75 % deines max.Pulswertes. Das wäre dann in deinem Fall ein Puls der so zwischen 132 und 153 liegt.

Du willst mit dem Lauftraining anfangen! In diesem Fall musst Du wie TJack sagt erst eine Grundlage erarbeiten, was wahrscheinlich im Pulsbereich von 130 -150 am ehesten passiert. Dein Ziel soll es sein, erst einmal eine Stunde durchlaufen zu können. Das Tempo und die Distanz spielen keine wesentliche Rolle.

In den ersten Trainingswochen siehst Du, wo Du stehst. Danach gilt von Woche zu Woche etwas länger oder etwas weiter. Wenn Du bei einer Stunde angelangt bist und diese locker laufen kannst, kann man andere Trainingsformen ins Spiel bringen, wie Fahrtspiel oder Intervalltrainings. Aber selbst dann ist immer noch das Meiste im Bereich der 70-75 HF max!

Ich empfehle Dir zum Einstieg einmal etwas von Herbert Steffny zu lesen. Er behandelt das Thema Lauftraining in allen Facetten in seinen Büchern, die zu den Standardwerken des Laufsportlers gehören sollten.

Viele Grüsse LLLFuchs

Ehemaliger Leistungssportler nach 10 Jahren Pause...

Hallo liebe Gemeinde,

es ist 10 Jahre her als ich das letzte mal Sport gemacht habe. Ich hatte in der 1 Bundesliga Eishockey gespielt. Heute bin ich 30 Jahre alt und weder trainiert noch fit :( und dazu bin ich auch noch raucher Da ich mich bei der Feuerwehr beworben habe muß ich in 6 Wochen einen Sporttest dort machen. 3000 m lauf in 16 Min usw. Habe mich vor 2 wochen im Fitnessstudio angemeldet wo ich auch regelmäßig hin gehe (laufband etc.) Aber irgendwie hab ich das Gefühl das ich nicht mehr von der Stelle komme :shock: Total schnell müde kaum noch Puste. Mir ist klar das meine Ausdauer nicht von heute auf morgen kommt (schade) aber ich habe das Gefühl das ich das falsch angehe alles. Mein Trainingsplan sieht wie folgt aus: Montags laufen;Dienstags schwimmen und dann immer im wechsel; Sonntags pause

Ich laufe immer 5 min dann 2 min gehen und das insgesamt 4 mal. Und ich möchte das dann jede Woche immer steigern. Vor 3 Tagen wollte ich mal auf die schnelle mein Deutsches Schwimmabzeichen in Silber machen, war aber nix :( Bin irgendwie total frustiert ob ich überhaupt nochmal so fit werde wie früher.

Was würdet ihr mir empfehlen? So weiter zu machen?

Gruß Giamo

...zur Frage

Ausgleich zum Krafttraining?

Hallo Community,

erstmal ein paar Infos zu mir: 1,86 cm, 111 kg, 10 Jahre gar kein Sport.

Seit gut einem halben Jahr besuche ich 3x die Woche ein Fitnessstudio. Mit wie ich meine relativ gutem Erfolg. Mein Augenmerk liegt auf dem Kraftzuwachs und natürlich auch dem Fettabbau. Bisher hab ich es so gemacht das ich etwa 20 Minuten auf dem Crosstrainer war und anschließend mit dem Training begonnen haben. Jetzt habe ich aber gelesen es wäre besser eine Extra Ausdauereinheit einzulegen.

Wie sinnvoll wäre folgendes:

Mo: Krafttraining ---- Die: Schwimmen ---- Mit: Krafttraining ---- Do: Schwimmen ---- Fr: Krafttraining ---- ?

Wäre Laufen oder Fahrradfahren effektiver? Also meine Erfahrungen was das Laufen angeht sind eher bescheiden. Auf dem Laufband quäle ich mich übelst. ;) Scheint meiner Meinung nach nicht meine Sportart zu sein.

Habt ihr alternative Vorschläge?

Im Grunde möchte ich einen sichtbaren Muskelzuwachs aber auch die Ausdauer nicht aus den Augen verlieren.

Ich danke euch schonmal für Antworten und Anregungen.

Gruß Michael

...zur Frage

Was haltet ihr von diesem "Trainingsplan" (Fokus auf Ausdauer)?

Ich bin jetzt kein Experte und ich habe auch nicht endlos viele Intrrnetseiten über Trainingspläne durchgelesen...

Ich würde am Anfang erstmal 3 Mal die Woche trainieren und später sobald mein Körper sich dran gewöhnt eventuell öfter.

(Ich bin blutiger Anfänger)

Montag : 15 Min laufen und Bauchmuskeln (sit-ups...)

Dienstag : Pause

Mittwoch : 10min laufen und Einwenig Krafttraining (Rücken Brust Beats Trizeps)(Möchte auch bisschen Muskeln aufbauen...)

Donnerstag : Pause

Freitag : Pause

Samstag : 15 min laufen und Bauchmuskeltraining

Mit der Zeit würde ich dann entweder das lauftempo (auf'n Laufband) erhöhen oder halt eben auf 20minuten (und weiter) hocharbeiten.

...zur Frage

In einer Woche die Ausdauer verbessern? 30min am Stück laufen?

Hey, also ich bin 15 (weiblich) und muss für einen Wettbewerb an unserer Schule meine Ausdauer in einer Woche so steigern, dass ich es schaffe 30 Minuten am Stück zu laufen;) Im moment schaffe ich 20 wenn ich mich quäle. Ich kann auch jeden Tag laufen ist das möglich wenn ja wie. Ich kann auch extra Übungen machen. Wäre nett wenn jemand einen Vorschlag hätte oder sogar einen

Trainingsplan

Vielen lieben Danke :)

...zur Frage

Milon-Zirkel Ausdauer trainieren.

Guten tag, Ich werde im Oktober 16 Jahre alt und gehe seit neuem auf dem Milon-Zirkel trainieren. Für diesen Zirkel habe ich mir auch eine Polar-Pulsuhr + Gürtel geholt. Wie hoch sollte da der Puls beim einem 15-16 jährigen sein? PS: Vor dem Training Laufe ich immer 5 Minuten lang 12km/H in 2% Steigung. Dort geht mein Puls auf 189 rauf.

...zur Frage

Könnt ihr mir sagen ,ob ein Trainingspuls von 220 "normal" ist?

Wir ihr wisst bin ich in Leichtathletik nicht so gut. Dennoch versuche ich hin und wieder mich zu überwinden und laufen zu gehen. Ich möchte langsam schaffen meine Ausdauer aufzubauen.Das Problem ist , dass wenn ich ca. 15 min jogge , schon einen Puls von 220 erreiche. Ist das nicht viel zu viel und schädlich? Da ist nicht nur beim Laufen so auch z.B bei einem Aerobik-Kurs passiert mir das.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?