Ausdauer auf 5km?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf Grund Deiner Angaben kann Dir hier niemand einen Trainingsplan zusammenstellen.

Du solltest Dir aber einmal die Frage stellen:

"Was hat sich in meinem Leben verändert, dass ich die 5 km am Stück nicht mehr schaffe?"

Es kann sein, dass Du die für Dich richtige Antwort selbst findest. Wenn Du Antworten findest, bzw. Umstände, die sich verändert haben, dann zieh daraus Deine Schlüsse und versuche Dein Umfeld neu zu ordnen, dass es wieder für Dich stimmt.

Wenn Du auf die obige Frage keine Antwort findest, dann halte Dich an den Grundsatz: Häufigkeit vor Umfang vor Intensität.

Ich meine damit:

  1. Trainiere die Distanz die Du schaffst, also etwa 3 km.
  2. Steigere die Anzahl Trainings pro Woche
  3. Steigere danach die Distanz
  4. Streue intensivere Einheiten ein, bzw. steigere das Tempo.

Die Schritte 1-3 sollen in einem moderaten Tempo (ca. 6 Min./km) erfolgen. Im Schritt vier verkürzt Du z.B. ein Training und läufst dafür etwas schneller.

Geh es langsam an und lass Dir Zeit. Die Ausdauer zu steigern verlangt Geduld, Beharrlichkeit und Zeit.

Heja, heja ...

1

Erstmal viel Dank für den Tipp!

Die 5km schaff ich im Grunde am Stück(heute z.B. in knapp 30 min), nur nicht mehr in meiner gewünschten Zeit (wie gesagt, war im Frühjahr noch bei 26 min). Vielleicht könnte es daran liegen, dass ich von März bis April zu wenig gelaufen bin, wegen Prüfungen, Urlaub, Krankheit etc.. Ich versuche mal mich wieder langsam ranzutasten.

0
16
@Kaimai

Ich habe einmal gelesen - ich glaube, es war bei Herbert Steffny - dass man in einem strukturierten Training bei einer Woche Trainingsabstinenz im Trainingsplan um eine Woche zurückfällt. Am Beispiel heisst das: Du stehst im Plan in der Woche 9 und musst eine Woche pausieren. Wenn Du wieder einsteigst, startest Du wieder mit dem Training der 9. Woche. Wenn Du 2 Wochen auslassen musst, startest Du mit dem Training der 8. Woche usw.

Damit lässt sich Dein Leistungsabfall gut erklären und Du musst einfach Geduld haben. Es kommt schon wieder. Ich habe solche Phasen auch schon oft durchlebt. Gerade in meinem Sport fängt man halt hin und wieder eine Erkältung und das manchmal im dümmsten Augenblick.

Heja, heja ...

0

Hallo und guten Tag,

zu erst einmal die Frage: Machst du noch anderen Sport/bzw. fordert deine Arbeit dich körperlich heraus? Wenn ja, dann solltest du es wirklich langsamer angehen lassen. Wenn nein, solltest du eine Steigerung vornehmen. Ein Tipp für deine Ernährung: https://www.isostar.de/de-de/Ausdauersteigerung.html

Für weitere Fragen und Bemerkungen stehe ich gerne zur Verfügung

Mit freundlichen Grüßen

Hallo, wenn Du 5 km nicht durchlaufen kannst, musst Du erstmal langsamer laufen. Wenn Du Sie dann wieder schaffst, kannst Du mit der Zeit wieder die Geschwindigkeit steigern. Was Du auf keinem Fall brauchst, sind Nahrungsergänzungsmittel.

Joggen - auf einmal Atembeschwerden

Hallo:)

Ich gehe seit etwa 4 Wochen wieder intensiver Joggen, also 3-4 mal in der Woche. Es hat auch ganz gut geklappt, bis vor einer Woche. Ich ging Joggen, wie sonst auch, doch nach etwa 10min konnte ich plötzlich nicht mehr richtig atmen. Ich hatte schon früher Probleme mit leichtem Asthma, aber das hat sich eigentlich gebessert... Seit einer Woche fühle ich mich jetzt schlapp, habe keine Lust mehr irgendetwas zu tun und bin nach kleinen Arbeiten sofort aus der Puste... Erkältet bin ich eigentlich nicht und auch sonst ist nichts auffälliges.. Weiß jemand was das sein könnte? lg, chrissi

...zur Frage

Lauftraining nach 15 Jahren Pausezeit

Hallo, ich bin während meiner Bundeswehrzeit sehr oft die 5 km gelaufen (Auch außerhalb der Dienstzeiten) und schaffte da ohne Probleme 20er Zeiten auf einer Aschebahn. Nach der Bundeswehrzeit habe ich aufgrund meiner beruflichen Laufbahn nichts mehr sportlich durchgeführt. Bei 1,72 Meter Körpergröße wiede ich 105 Kilogramm, die ich auch schon seit einigen Jahren konstant halte. Vor 6 Monaten habe ich pro Woche ca. 2 km mit dem Schwimmen begonnen und würde gerne wieder mit dem Laufen starten. Zunächst möchte ich gerne mit der 3 Kilometer-Distanz starten und bin erschrocken, dass ich für die 3 Km ca. 28 Minuten benötigt habe (Vom Muskelkater am nächsten Tag ganz zu schweigen) Mein zweiter Lauf dauerte 26 Minuten und der Muskelkater war einen Tag danach nur noch leicht zu spüren. Wahrscheinlich hängt die schwache Laufleistung mit meinem hohen Gewicht zusammen. Deshalb meine Fragen ... 1.) Wenn ich zweimal pro Woche die 3 Kilometer laufe, wird das dann automatisch immer einfacher und bringt das auch etwas zum Thema "Bauch weg"? ... 2.) Auf was sollte ich achten?

...zur Frage

Leichtathletik anfangen mit 16 zuspät für Leistungsbereich?

Hey Leute;-), ich will gerne mit Leichtathletik => nur Laufen, am liebsten nur Sprints, anfangen!!

Mein Problem ist, dass es vielleicht zu spät sein könnte um "Erfolg" zu ´haben....Ich wollte wenn ich anfangen sollte, es voll angehen, dass heißt ich würde gerne an den Westdeutschen oder wenn nicht sogar noch höheres teilnehmen....Ich möchte in den Spitzenbereich. Hab jeden Tag voll mit den Gedanken, denke immer wenn ich eine relativ sportliche Person seh, "Bist du schnell als er?"

Zu meiner Person: Jahrgang 1996; männlich; 175cm; 62,1kg -Ich war schon immer recht schnell, war im Fußballverein der Schnellste, bin ehrgeizig und würde gerne mein Ziel erreichen, würde alles dafür tun.

Paar Zeiten (untrainiert, mit Iphone in der Hand, grob) (letzte 2 mit Muskelkater und Zerrung unterm Fuß) : 60m in ca. 8,2 sec

100m (Anfang: ca. 11,9 aber 90.100m); Ende, kurz vorm Krampf 13-15 sec.

vor 2 Jahren 400m in 1:14min

1,6km in 6:11min

ca 300m in 43sec (in den letzen 75m null Kraft mehr..hab gedacht ich bin eine Schnecke:o)

5km in 25min; 10km in 60min , ohne Probleme

Ich würde ALLES dafür geben um das Ziel zu erreichen, die Frage ist nur ob es mit 16 schon zu spät ist? 1 Woche lang bin ich jeden Tag gejoggt (locker; intervall etcc.) oder hatte Training/Spiel( 2mal auch 2mal am Tag laufen gewesen) Morgen werde ich noch vor der Schule ca. 50min locker joggen; am Nachmittag auch noch mal Intervall, außer wenn ich voll fertig bin.

Dankeschön schonmal ;-)

Jegliche Meinungen, Tipps, Ratschläge sind willkomen:)

...zur Frage

Maximalleistung beim Laufen verbessern ?

Hallo zusammen.

Seit knapp einem Jahr trainiere ich regelmäßig, seit knapp einem halben Jahr intensiv für bevorstehende Prüfungen (Einstellungstests Berufsfeuerwehr). Anfangs hatte ich meine Zeiten beim 2000 m oder 3000 m Lauf wöchentlich verbessert ... doch jetzt bin ich an einem Punkt, wo man keine Steigerung mehr sieht. Die 2000m laufe ich nun in 9 Minuten ... doch schneller werde ich einfach nicht, obwohl ich jeden zweiten bis dritten Tag laufen gehe (erst die 2000 bzw 3000m so schnell wie ich kann, 5 Minuten Pause, und anschliessend nochmal 5000 m in einem ruhigeren Tempo).

Ein Sportler sagte mir, das ich an meiner Maximalleistung angekommen bin ... ich persönlich glaube es nicht ! Weiter habe ich gehört, das sich Mineralstoffpräparate wie z.B. "Neukönigsförder Mineraltabletten NE" positiv auf die Leistung auswirken ?!?

Meine Frage ist einfach : Wie kann ich schneller werden ... ??

P.S : Ernährungstechnisch sind meine Frau und ich aufgrund unserer kleinen Tochter sehr gesund unterwegs. Sicherlich gibts da das eine oder andere Mal auch mal eine Tiefkühlpizza ... was aber eher seltener ist.

Gruß, northshore ... der für jeden Tipp dankbar ist.

...zur Frage

Ich laufe seit 8 Monaten 3 mal die Woche, seit September 10 km seit Januar 20 km und ich nehme nicht ab. warum?

Hallo zusammen, also wie schon gesagt, ich laufe regelmäßig d.h. 2-3 mal die Woche. mindestens 1 Stunde (10km) in letzter Zeit eher 17-20km , 2std. Ich bin im Schichtdienst, noch mehr schaffe ich nicht. Früher habe ich mich sehr viel ungesünder ernährt (softdrinks, Chips, Pizza etc) und wog etwa 65-68 kg. dann fing ich mit motocross/enduro fahren an, was auch sehr anstrengend war. Nach einem schweren Unfall und darauf folgender 4 monatiger bewegungspause nahm ich zu, und wog zu schlimmsten Zeiten 83 kg. Als ich wieder loslegen durfte, fing ich mit dem laufen an. Zunächst nur auf Zeit, etwa 40 min. Dann wagte ich mich an die 10 km und Anfang des Jahres an die 20. Es macht mir sehr viel Spaß aber mein eigentliches Ziel, abnehmen, erreiche ich kaum. Momentan wiege ich 79 kg. Was mache ich nur falsch :/ ???

...zur Frage

Laufgeschwindigkeit erhöhen

Hey leute.

In etwas mehr als einem Monat steht ein Sporttest für mich an. Dabei besteht ein teil aus einem 3 km lauf in 13min. Da ich mehr der Kraftsportler bin und mich nicht allzu sehr mit dem Ausdauertraining beschäftige brauche ich eure Hilfe. Für mich ist die dauer kein Problem ich laufe auch locker 5km oder mehr jedoch hänge ich grade etwas bei der Geschwindigkeit. Meine bestzeit war 3km in 14:30min, was halt nicht reicht.

Ich habe mir gedacht das ich mit 4 Trainingseinheiten in der Woche mache wobei 2 der Ausdauereinheiten eher mit Moderater Geschwindigkeit gelaufen werden und 2 als Intervall-Einheiten gestaltet werden.

Ist das der richtige weg? Habt ihr vielleicht andere Ideen oder konkrete Erweiterungen zu meiner idee?

Viel dank schonmal

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?