Ausdauer- u. Krafttraining zeitlich trennen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, das ist gar nicht schlimm. Im Gegenteil es kann sogar von Vorteil sein wenn du beides auf zwei Tage aufteilst. So kannst du dich dem Kraft sowie Ausdauertraining wesentlich intensiver widmen ohne das die Gesamtkörpererschöpfung zu groß wird. Es kommt letztlich auf die Intensität und dein Vorhaben an. Das gibt dann so ein bisschen den Trainingsrhytmus vor. Wenn du zb. 2 Stunden Krafttraining ausüben willst und dann Ausdauertechnisch noch einen Halbmarathon oder 80 Km Rad fahren willst würde ich dies besser auf 2 Tage verteilen. Also ein Tag Kraft am anderen Tag Ausdauer. Trainierst du in kleinerm Umfang kannst du es natürlich vor bzw. nachmittags ausführen. Sofern die Zeit es zu läßt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt drauf an. Prinzipiell sollte immer die Krafteinheit zuerst kommen, dann die Ausdauer. Ob das zeitlich zusammenkommt oder nicht ist egal. Du musst einfach beim Krafttraining volles Rohr gehen können und nicht müde sein vom Ausdauertraining.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz im Gegenteil, Es macht eher Sinn, Ausdauer- vom Krafttraining zu trennen. Ansonsten wirkt das nämlich kontraproduktiv. Besser noch eine intensive Krafttrainingseinheit und am Folgetag dann Ausdauertraining.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?