Ausbildung zum Fitnesfachwirt

2 Antworten

Hi Ben, für einen Fitnesstrainer bist du damit sehr gut qualifiziert. Ein Fitnesstrainer braucht eigentlich nur die Fitness-B-Lizenz. Um aber gute Chancen zu haben sind Zusatzausbildungen/Fortbildungen nie verkehrt. Wenn du aber den Fitnessfachwirt machen möchtest, dann hast du die genannten Fortbildungen eh in der Ausbildung und würdest nur doppelt Geld investieren. Allerdings sollte es schon eine anerkannte Ausbildung sein... Achte bei den Ausbildern darauf, ob sie staatlich anerkannt sind. Viel Glück!

Die erstgenannten Trainerlehrgänge klingen sehr gut sind aber nur teure Angebote privater Anbieter,wenn Du eine Ausbildung zum Fitnessfachwirt machst kannst du aber auch außerhalb der Fitnessbranche (z.B in Hotels und RehaKliniken)arbeiten.Zulassungsvoraussetzungen(kaufmännische Ausbild.,Physiotherapeut etc.)beachten.Diese kannst Du eventuell bis zur Prüfung nachholen.Immer mehr werden aber Physiotherapeuten,Ergotherapeuten und Präventivtrainer benötigt.Überlege ob Du wirklich in der Fitnessbranche oder im Sportbereich arbeiten willst(großeKetten-kleine Gehälter;Sportstudios sind ein Sportfreier Bereich)Beachte die Förderungsmöglichkeit der Agenturen für Arbeit für Physiotherapeuten etc.

Was möchtest Du wissen?