Ausbildung im Bereich Fitness oder Ernährung.

4 Antworten

Es gibt eine Ausbildung, die heißt Fitnesskaufmann/ -kauffrau. Die kannst du z.B. in einem Fitnessstudio absolvieren. Du lernst zu dem Fitnessteil auch noch kaufmännische Dinge wie z.B. Buchführung. Außerdem könntest du noch Ernährungsberater/in werden. Die arbeiten z.B. in Krankenhäusern und stellen die Nahrung der Patienten zusammen oder bieten Ernährungsumstellungen für Übergewichtige an. Viel Glück!

Die Möglichkeiten gehen von Fitnesstrainer, Wellnesstrainer bis zum Ernährungsberater oder Yogalehrer.(.....)

Da ich aus Österreich bin kann ich nur österreichische Anbieter aus diesem Bereich nennen. Einer der größten dafür ist die Vitalakademie die mehrere Standorte in ganz Österreich hat (z.B. Wien, Innsbruck, Linz) und Lehrgänge anbietet die man als diplomierter Vitaltrainer abschließt. Themenbereiche sind beispielsweise Ernährung, Bewegung oder Lebensberatung.

Natürlich kosten die Ausbildungen eine Menge Geld, dafür gibts einen fixen Lehrplan und Abschluss. Auf der Homepage gibts mehr Infos: www.vitak.at

Soweit ich weiß bieten auch Volkshochschulen Kurse in diese Richtung an, wahrscheinlich aber nicht so umfassend wie derartige Akademien.

Hallo,

ich denke, dass es schwierig ist, in diesem Bereich zu "überleben". Natürlich kannst du die Fitnesstrainer B-Lizenz machen (mal danach googeln, gibt sehr viele Anbieter dafür) und dann als Trainer im Studio arbeiten. Nebenbei gibt es viele Anbieter, die Fortbildungen im Bereich Ernährung, Massage etc. anbieten.

Die Frage ist nur: Was verdienst du in diesem Bereich? Für die Ausbildung wird viel Geld verlangt. Das musst du erstmal wieder reinkriegen. Außerdem arbeiten viele Leute, wie etwa Sportstudenten, nebenberuflich als Fitnesstrainer. Es wird also schwer sein, dies hauptberuflich zu machen. Und wie schon richtig gesagt wurde: Wenn du älter wirst, drückt die jüngere Generation.

Was möchtest Du wissen?