Aufwärmen beim Kraftsport unnötig?

2 Antworten

Ja, da hört man viel. Du solltest es machen, wie es für dich angenehm ist. Ja sicher ist das Dehnen danach sehr wichtig. Aber um beweglicher zu sein finde ich davor dehnen nicht falsch, gerade auch um Verletzungen vorzubeugen, die bei richtiger Technik im Kraftsport vielleicht nicht so gegeben ist. Aber ich fühle mich dann wohler. Und ich habe auch von Studien gehört, die sogar empfehlen zwischen den einzelnen Sätzen zu dehnen...

Also, diese Ärztin müsste mir schon wirklich gute Erklärungen geben, und ihre Thesen untermauern. Ich hab ein paar Gegenargumente: Wenn Du Aufwärmst (mit den spezifischen Bewegen, also Aufwärmsätze machst) werden die an der Bewegung beteiligten Gelenke "geschmiert", die Sehnen werden elastischer, und dein Nervensystem wird auf die Belastung vorbereitet. Selbst die intermuskuläre Koordination (das Zusammenspiel mehrerer Muskeln) wird verbessert, sprich, du bist besser auf die Kraftübung vorbereitet. Nach dem Krafttraining Dehnen ist Schwachsinn. Der Muskel ist verletzt, und hat eine hohe Spannung. Die Spannung kriegst Du nach hartem Krafttraining gar nicht richtig raus, es wird Dir nur gelingen Teile des Muskels zu Dehnen, und schlimmstenfalls zu Überreizen. Mach gesonderte Dehnheiten um gegen Verkürzungen vorzubeugen, am Tag danach.

Wie viele Tage Pause benötigt ein Muskel?

Ich persönlich finde, dass ein Muskel nach 3-4 Tagen wieder einsatzfähig ist. Hab momentan auch einen 3er-Split, bei dem dies gewährleistet ist. Bei weniger Pause hab ich gemerkt gehabt, dass meine Muskeln noch zu erschöpft waren und ich dabei auch nicht aufgebaut habe. Aber es gibt ja auch solche 3er-splits, bei dem die Muskeln eine Woche Pause bekommen. Das finde ich zu viel. Was denkt ihr dazu???

...zur Frage

Wie wärme ich mich vor einem GKT richtig auf?

Hallo. Ich wollte mal fragen, wie ich mich vor einen GKT richtig und ausgewogen aufwärme. Ich habe bis jetzt nur 15 Laufband auf meinen TP zu aufwärmen, habe aber gehört, dass man sich noch mehr aufwärmen bzw. die einzelnen Muskeln die bei diesem Training trainiert werden besser aufwärmt. Kann mir da wer Tipps geben?. LG

...zur Frage

Rotationen schlecht für den Rücken?

Hallo,

heute war ich wieder bei der Krankengymnastik. Da ich meiner Krankengymnastin erzählt hatte, dass ich auch "normale" Gymnastik mache, habe ich ihr heute mal mein Gymnastikbuch und die Übungen, die ich mache, gezeigt. Bei einigen hat sie gesagt, dass ich das nicht machen soll, weil das zu viel Rotation sei, und das sei schädlich für den Rücken, wenn man eine versteifte Wirbelsäule hat (die ich habe). Sie meinte, dass sich die Versteifung dadurch lockern könne. Stimmt das?

Ich habe sowieso das Gefühl gar nichts mehr zu dürfen bzw. zu können, seit ich (gegen meinen Willen (bin noch keine 18)!) operiert wurde... :( seit dieser OP ist sowieso alles schlimmer geworden... die Schmerzen, alles... tut mir leid, wenn ich euch jetzt meine Leidensgeschichte erzähle, aber das muss einfach mal raus.

...zur Frage

Schmerzen im Fuß, was tun?

Also ich weiß das, dass hier nur ein forum ist und kein arztbesuch ersetzt, jedoch war ich schon so oft und immer wieder kamen die gleichen antworten... Ich spiel Fußball und vor 2 wochen wurde ich am linken Fuß gefoult und konnte dann ohne schmerzen nicht mehr auftreten die Schmerzen sind am linken Fuß innen am Knöchel, ich hatte sogar solche schmerzen das ich einen Krampf in der Wade bekam ( ich weiß nicht ob die 2 sachen zusammenhängen ich dachte mir aber da es unmittelbar aufeinander folgte sollte ich es besser erwähnen). Ich bin daraufhin zum arzt und dieser hat gemeint das es nur gezerrtes Innenband ist und mehr nicht, außerdem hat er mir nur eine Sportentschuldigung ausgestellt für den Zeitraum einer Woche. Er meinte ebenfalls das ich nach einer Woch wieder anfangen könnte ich zwar leichte Schmerzen spüren würde diese aber normal wären. Außerdem hat er mir angeordnet eine bandage zu tragen wenn ich eine sportliche Belastung habe. Dieses habe ich getan und ich hab auch nur leichtes aufwärmen mitgemacht weil ich danach sofort wieder höllische schmerzen hatte, dann hab ich wieder meinen Fuß geschont und ich dachte mir diese Woche da es jetzt schon 2 wochen her ist könnte ich wieder anfangen zu trainieren aber ich hatte bereits schon beim aufwärmen solche schmerzen das ich kaum auftreten konnte. Ich war auch zwischendrin wieder beim Arzt und dieser hat gemeint das sei normal. Aber sind schmerzen normal? Meiner Meinung nach nicht ich schon mich jetzt weiter aber irgendwann würde ich schon gerne wieder anfangen zu spielen und trainieren ohne dabei mich vor schmerzen zu krümmen. Deshalb würde ich gern eure Meinung mal dazu wissen, ich weiß ferndiagnosen sind unmöglich aber was würdet ihr mir empfehlen noch eine Woche warten und wenns nicht besser ist zu nem anderen Arzt oder sind die schmerzen wirklich "normal"?

Dankeschön und tut mir leid das es so lang geworden ist :)

...zur Frage

Zu früh für Creatin

Frage von rec90 rec90 vor 15 Stunden

Hy leutzz,

Ich gehe seit ca. einem halben Jahr regelmässig ins Fitnessstudio (4mal pro Woche) und wollte ab nächster woche mit einer Kre-Alkalyn-Kur anfangen.

Mein kumpel hat mir jedoch geraten ich soll noch ein wenig warten da es viel zu Früh für eine Creatin-Kur sei.(Ich könne momentan auch ohne Creatin noch gut Fortschritte machen/ Fakt ist jedoch dass ich momentan fast keine Fortschritte mehr mache und einen Boost gut gebrauchen könnte.)

Was ist euere Meinung dazu? Ist es zu früh?

Danke für den fachmännischen Rat ;-)

LG

rec90 (P.S. hab die Frage schon auf gutefrage.net gepostet... scheint jedoch niemanden zu interessieren xD)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?