Atemnot beim Radfahren durch laufende Nase. Ursache?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also in gewissen Maße würde ich das als normal bzw. gesund einstufen wenn dir bei Kälte und Anstregung die Nase läuft. Schließlich benötigt deine Nase dann eine ganze Menge Flüssigkeit um die Luft anzufeuchten.

Allergietest kannst du natürlich machen. Es müssten schon die ersten Pollen unterwegs sein. Haselnuss?! Im Tiefsten Winter sollte natürlich nix in der Luft sein.

Dass einem dann trotzdem einmal die Nase voll läuft kennt wohl jeder Radler. Wenn du meinst, dass es echt zuviel ist geht damit zum Arzt. Ansonsten musst du wohl die besonders für nicht Radler ekelhaften Rotztechniken lernen ;). Präziese unter Einbezug von Wind, Fahrtwind, anderen Fahrens die richtige Seite auswählen, eine Nasenloch zu halten und raus damit. Aufpassen, dass du niemanden triffst :P . Sonst wird scharf zurück geschossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

das nennt man eine "running nose". Dieses Problem haben viele Sportler. Bei einer sportlichen Belastung muss der Körper ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden. Dieser wird durch die Nase eingeatmet. Bei Kälte oder auch trockener Luft reagiert bei manchen Sportlern die Nasenschleimhaut damit, dass sie anschwillt und vermehrt Flüssigkeit produziert.

Kein Grund zur Besorgnis, aber lästig.

Gruß Blue

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe bisher angenommen, dass das normal sei. Daher: Entweder regelmäßig Nase schnauben oder eine andere Atemtechnik zulegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?