Atemfrequenz beim Jogging

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Atmung arbeitet autonom und paßt sich der Intensität an. Das heißt du kommst gar nicht drum herum bei einer Tempoverschärfung irgendwann eine schnellere Atemfrequenz auszuüben. Damit bewerkstelligt der Körper das mehr Sauerstoff in die Muskelzellen und die einzelnen Gefäße/Organe geschleust wird. Es macht auch keine Sinn die Atemfrequenz mit irgendeiner Schrittfolge zu kombinieren. Das bringt dich nur durcheinander. Atme fließend Ein und Aus und alles andere passiert dann automatisch. Dasselbe trifft dann auf die Nase bzw. Mundatmung zu. Ist die Intensität hoch atmest du automatisch durch den Mund da durch die größere Öffnung mehr Sauerstoff aufnehmen kannst.

Ich habe mal irgendwo gelesen, dass man aufs ausatmen achten sollte und komplett ausatmet. Einatmen funktioniert von alleine, wenn man die Itensitaet erhoeht, nimmt sich der Koerper autmatisch die benoetigte Sauerstoffmenge.

Dies hat bei mir super funktioniert. Ich achte auf Ausatmen. Seit dieser Umstellung habe ich keinerlei Probleme mit dem Atmen, egal wie hoch die Intensitaet ist.

Gruesse

R

Ich würde das an keiner Regel festmachen, denn am besten kommt man in den Atemrhythmus. Lass es langsamer angehen und steigere dann Dein Tempo. Am besten klappt es, wenn man gar nicht darüber nachdenkt.

Was möchtest Du wissen?