Frage von 123JK, 49

Arzt ruft bei meinem Physiotherapeuten an, wie soll ich damit umgehen, bzw. wie wird mein Physiotherapeut darauf reagieren?

Hey,

Seit 3 Monaten habe ich eine Sprunggelenk Verletzung ( starke Sprunggelenk Reizung mit Zysten Bildung). Ich muss auch zur Physiotherapie.

Auf dem Rezept stand welches ich von meinem Arzt bekommen habe, dass der Physiotherapeut Krankengymnastik und Elektro Therapie machen soll

Er hat aber von der Fuß bis zum Oberschenkel massiert und danach hat er Fango gemacht damit sich die Muskulatur entspannt Das hat halt gar nichts gebracht

Bei der ersten Behandlung hat er mich auch mit einer früheren Patientin verwechselt, er meinte zu mir ob wir nicht letztes Mal von Elektro Therapie auf Fango gewechselt haben, weil ich es besser vertragen habe, dass habe ich aber verneint da ich das nicht war

Jetzt bei einer Kontrolle Untersuchung hat man gesehen das es noch nicht besser geworden ist und daher ruft mein Arzt bei meinem Physiotherapeut nochmal an.

Jetzt habe ich aber ein leicht mulmiges Gefühl Was ist wen mein physio zum Arzt sagt das ich keine Fango wollte, da er mich wieder verwechselt hat?

  • Wie wird mein Physio drauf reagieren? (denn nächsten Termin habe ich Dienstag)
  • Beim jetzigem Rezrot habe ich noch 4 offene Termine, ich habe aber auch schon ein Folgerezept bekommen?
  • Könnte ich ich auch die Praxis wechseln?
  • Aber wie solle ich das dann sagen?

Danke im Voraus

Antwort
von DeepBlue, 24

Hi,

Dein Arzt hat eine Diagnose gestellt und auf der Überweisung zum Physiotherapeuten klar geschrieben, was dieser auf Grund Deines Krankheitsbildes zu tun hat. Dies hat sich der Physiotherapeut auch durchzulesen und zu befolgen. Er kann und darf nicht eigenmächtig anders verfahren, als vom Arzt vorgeschrieben.

Wenn sich also einer mulmig fühlen sollte, dann Dein Physio! Ich habe in einer vergleichbaren Situation meine Krankenkasse angerufen und geschildert, dass ich kein Vertrauen mehr zu meinem Physio habe und den Therapeuten wechseln möchte. Dies war problemlos möglich.

Schlussendlich musst Du aber selbst entscheiden, ob Die weiterhin bei Deinem jetzigen Physio bleiben möchtest.

Gruß Blue

Antwort
von Toddy, 4

Dein Hausarzt hat eine ganz klare Diagnose auf das Rezept geschrieben und eine Therapieempfehlung. Wenn dein Arzt sich jetzt mit dem Therapeuten in Verbindung setzt, ist das doch nur gut. Dann können die beiden direkt absprechen, das für deine Genesung wichtig ist. Klar könntest du die Praxis wechseln, wenn du dich dort nicht wohl fühlst. Sollte das der Fall sein, würde ich dem Therapeuten sagen warum.

Antwort
von MarcelYAST, 7

Mach dir beim nächsten mal nicht so viele Gedanken 

Wird schon schief gehen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community