Arthroskopie-Erfahrungen - pro / kontra

3 Antworten

Meine Arthroskopie ist zwar schon rel. lange her, aber es war wirklich nicht sehr schlimm. Wurde ambulant gemacht, am nächsten Tag wurde die Drainage entfernt und dann bin ich noch ne Weile mir Krücken gelaufen. Die Untersuchung fand damals auf statt um eine Diagnose zu finden für meine Knieprobleme. Leider ohne Erfolg! Wie schnell du wieder fit bist hängt auch davon ab was gemacht wird, also ob "bloß" rein geschaut wird oder ob irgendein "Schaden" behoben werden muss.

Kommt ganz drauf an, wie schwer die Verletzunge war und an welchem Körperteil die Arthroskopie durchgeführt wird. Diese Verfahren wird eigentlich bei einigen Verletzungen, wie z.B. Meniskusriss, standardmäßig durchgeführt. Auf alle Fälle ist die Verletzung für das Knie schädlicher, als die OP. Das sind zwei ganz kleine Schnitte, das Infektionsrisiko ist alos gering, und die OP dauert auch nicht lang.

denke athroskopie lässt man sich nicht verpassen wie ein tatöw , da bestimmte arten der behandlung leider eine athroskopie brauchen wird das der arzt am besten einschätzen können , meniskusoperationen dauern 1-3 stunden wird auch ambulantgemacht, eine wochen nicht laufen und nach 4-5 wochen erstes training (erfahrungswerte ) http://www.dgrh.de/qualitaetsmanual2_6.html ...

ist die athroskopie gemacht worden , was ist raus gekommen ? ...

0

Wer hat Erfahrungen mit dem Hypoxi Trainer?

soll ja in Sachen Figurtraining der neueste Trend sein, diese Vakuumbox. Angeblich soll diese Behandlung durch Unterdruck auch die effektivste gegen Fettpölsterchen und Cellulite sein. Nach der beschriebenen Methode nach, hört sich das auch glaubwürdig an. Hat jemand von euch damit schon Erfahrung gemacht und gar Erfolge erzielt?

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit dem Atomic pro combi ski gemacht? Hat dieser "Combiski" eine Steighilfe?

...zur Frage

Wer hat erfahrung mit der AHAB Akademie?? Speziell Anerkennung der Studiengänge bzw. Scheine

Wer hat schon Erfahrungen mit der AHAB gemacht?? Vor allem, werden die Scheine akzeptiert??

...zur Frage

Knorpeltransplantation bei OSG-Arthrose?

Guten Tag lieber Sportlerfreunde,

nach meinem Bänderriss den ich mir am 16.10.2011 zugezogen hab und dank meines Arztes schlecht bis unmenschlich behandelt wurde, wurde am 08.02.2012 eine Arthroskopie meines rechten oberen Sprunggelenks gemacht. Es stellte sich raus, dass ich Arthrose habe und dann schien mein Fußballertraum vorbei... Doch nach langem Recherchieren im Internet sah ich, dass das durch Knorpeltransplatationen geheilt werden kann.Dazu hätte ich paar Fragen (und beantwortet die mir auch):

1.Geht das auch bei der Sprunggelenksarthrose?

2.Ist mein junges Alter(17) und die schlechte Behandlung meines alten Arztes ein Argument, dass das die Krankenkasse bezahlt?

3.Könnten die Chirurgen, welche die Arthroskopie gemacht haben, auch eine Fehldiagnose gemacht haben?

Bitte beantwortet mir die Fragen, da ich im Moment deswegen ziemlich aufgewühlt bin. Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Hat von Euch Jemand Erfahrung mit Tabata?

Ich habe vor 2 Woche mit Tabata-Training, ergänzend zu meinem HIIT, Zirkel- und Krafttraining gemacht. Also das Tabata ist echt heftig. Jetzt würde mich mal interessieren ob einer von schon länger mit Tabata trainiert und welche Erfahrungen er damit gemacht hat. Bei mir ist das Problem dass ich durch das Tabata-Training ziemlich schnell an den Rand zum Übertraining komme.

Hat jemand Tipps für mich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?