Arrhythmien nur beim Sport ???

2 Antworten

Hi,

wir sind hier keine Ärzte, und selbst wenn, können wir via PC keine Diagnose stellen. Ich kann Dir nur raten, Dir von einem weiteren Arzt eine zweite Meinung einzuholen. Das ist Dein gutes Recht, das steht Dir zu, das beruhigt Dich (hoffentlich).

Gruß Blue

Grundsätzlich ist der Arzt / Cardiologe der Fachmann für solch spezifische Angelegenheiten und nur er kann genau klären was die Ursache für die Rhytmusstörungen sind. Extrasystolen treten öfters bei Gesunden Menschen auf ohne das sie einen Krankhaften Hintergrund haben. Um Krankhafte Ursachen auszuschliessen sind allerdings einige Untersuchungen notwendig. Grundsätzlich kann über ein 24 Stunden EKG schon eine recht spezifische Aussage gemacht werden ob Rhytmusstörungen vorliegen und welches Ausmaß diese haben. Über ein Belastungs EKG bekommt man dann einen Anhaltspunkt wie Puls und Herzrhytmik sich unter größerer Anstrengung verhalten. Diese beiden Untersuchungen geben also schon einiges an Auskünfte. Eine spezielle Blutuntersuchung wäre dann sinnvoll um entzündliche Prozesse im Herzmuskel auszuklammern oder fest zu stellen, denn das kann auch Rhytmusstörungen auslösen. Sind die Befunde alle negativ dann kann der Arzt diverse DInge schon ausschließen. Ergänzend kann man noch eine Ultraschalluntersuchung des Herzens ansetzen wo der Arzt dann zumindest in der Herzvorderwand die Durchblutung bzw. die Venendicke bestimmen kann. Ich selber habe auch diverse Extrasystolen und eine leichte ST Streckensenkung im Belastungs EKG was mein Cardiologe als unspezifisch ansieht. Um da aber ganz sicher zu gehen habe ich in der Herzklinik noch ene Myokardszintigraphie, dies ist eine spezielle Untersuchung mittels Ruhe und Belastungs EKG über ein Kontrastmittel und anschließender Röntgenuntersuchung, ausführen lassen um eine KHK, wie zb. Verengung einer Herzaterie etc. auszuschließen. Die letzte Massnahme wäre dann der Herzkatheter der aber nur dann angesetzt würde wenn die vorhergehenden Untersuchungen diverse Auffälligkeiten aufweisen die abnormal sind. Du schreibst das du Blocker und Antidepressiva nimmst, so das meiner Meinung nach die Ursache durchaus im nervlichen Bereich begründet liegen können. Aber das möchte und kann ich als Laie und aus der Ferne natürlich nicht beurteilen. Wenn der Arzt als Fachmann hier keine Auffälligkeiten erkennt sollte alles i.O. sein. Ich gehe jetzt davon aus das du die diversen Untersuchungen vom Cardiologen hast ausführen und beurteilen lassen. Von daher versuche dich hie nicht verrückt zu machen, denn so steigerst du dich nur in etwas herein.

Was möchtest Du wissen?