Appetitlosigkeit im "Masseaufbau" normal? Und kennt ihr Tipps?

1 Antwort

hi

Bist du ärtzl untersucht worden? (zB Schilddrüse Hormone) Meistens ist es auch ein mentales Problem.

Der Stoffwechsel ist zumeist nur eine von vielen,jedoch meistens weniger die Ursache, sondern dein unbewusstes Bewegungsverhalten was in der Summe die Kalorienbilanz am meisten beeinflusst.

Was heisst den gesund? das ist relativ zu sehen. Wenn du von den" gesunden" Lebensmitteln die eine wesentlich kleinere Energiedichte aufweisen zu dir nehmen kannst , solltest du hin und wieder, Energiereicher essen. Bes. auch in Flüssiger Form.

ok danke ;)

relativ gesund heißt bei mir: Nudeln, Reis, Kartoffeln, Fisch, Ei, Obst, Gemüse, Nüsse, Samen, Kerne... So sieht min .90% meiner Ernährung. Klar ist das sehr Verallgemeinert. ( gibt es das Wort ? ;D ).

Wenn ich über den Tag mal nicht so viel geschafft habe, bzw. das Essen eher Kalorienärmer war, kann ich das immer gut mit Nüsse und Kerne ergänzen.

Ärztlich untersucht bin ich nicht, aber das brauch ich auch nicht. Mein Vater hatte so bis ca mitte 20 diesen Stoffwechsel, genau wie mein Bruder. Also genetisch bedingt.

0

Was möchtest Du wissen?