Anwendungsbeispiele Handstützüberschlag

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Den Handstützüberschlag turnt man normalerweise am Boden, und zwar entweder in den Stand oder in die Schrittstellung. Letztere Variante lässt sich auch am Schwebebalken ausführen. Über ein Gerät gesprungen, wird die Übung offiziell Handstütz-Sprungüberschlag genannt. Diesen kann man nicht nur über einen quergestellten oder längsgestellten Kasten springen, sondern auch über einen Bock (quer oder längs), über ein Pferd (quer oder längs) oder, wie im Wettkampfturnen, über den Sprungtisch. Hier lassen sich die unterschiedlichsten Variationsformen ausführen: mit Drehungen um die Längsachse in der Ansprungphase, mit Drehung um die Längsachse in der Überschlagphase, mit Anbücken in der Flugphase (kurz: "Yamashita"), mit Salto vorwärts gehockt in der Überschlagphase, mit 1/2 Drehung um die Längsachse in der Ansprungphase in den Seitstütz und Salto rückwärts in der Überschlagphase (kurz: "Tsukahara") .......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es noch 2 Möglichkeiten: auf einer Weichbodenmatte, oder über ein Pferd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?