Antrittsschnelligkeit trainieren

4 Antworten

Zu diesem Thema wurden hier schon viele Fragen gestellt, die auch kompetent und hilfreich beantwortet wurden. Schau mal unter http://www.sportlerfrage.net/tag/schnelligkeit/1 In deinem Fall würde ich aber sagen, dass du eigentlich eh schon oft genug trainierst. Mehr geht da eh nicht, wenn du in deinem Fußballtraining hart genug trainiert. Es ist also die Sache deines Trainers, dass er eure Antrittsschnelligkeit intensiv genug trainiert.

„... dass man Schnelligkeitstraining nur im vollkommen erholten Zustand machen soll...“ Diese Aussage ist schon richtig. Aber es geht hier um eine neuronale Erholung, also um eine Erholung der Nerven, die die Muskeln aktivieren. Es geht nicht um eine muskuläre Erholung, welche die Muskeln benötigen, um nach einer Trainingseinheit die verbrauchten Energiereserven aufzufüllen und um zerschlissene Muskeleiweiße wieder aufzubauen, wozu man den Muskeln nach einer intensives Trainingseinheit ein bis zwei Tage einräumen sollte. Beim Schnelligkeitstraining steht statt dessen die Aufgabe im Vordergrund, die Muskulatur mit maximaler Wiederholungsfrequenz zu aktivieren und das ist eine Leistung des Nervensystems, dass sich für diese Aufgabe in wesentliche kürzeren Zeiträumen erholt.

Außerdem bezieht sich die oben stehende Forderung auf die Belastungsdichte von Schnelligkeitsübungen innerhalb einer Trainingseinheit. Konkret sollte man Schnelligkeitsübungen, also Übungen mit maximalen Kontraktionsgeschwindigkeiten, mit recht großen Zwischenpausen wiederholen. Diese Pausen hängen natürlich vom allgemeinen („zentralen“) Ermüdungszustand ab, aber nicht von der („lokalen“) Ermüdung der Muskeln. Zwischen einzelnen Kurzsprints solltest du also Pausen von mehreren Minuten (bis zu 5 min und mehr) einlegen, die du mit lockerem „Traben“ füllen kannst. Solltest du davon mehrerer Serien ausführen, kannst du ruhig mit Pausen zwischen den Serien von ¼ bis ½ Stunde planen.

2 Tage Pause nach jedem Workout - gehe ich da ins Untertraining? Oder ist es gut so?!

Man spricht immer über die Gefahr ins "Übertraining" zu fallen. Hier habe ich jedoch eine Frage zum "Untertraining". Ich trainiere derzeit nach folgendem Splitt:

Tag 1: Brust + Trizeps + Schultern Tag 2: Rücken + Bizeps Tag 3: Beine + Bauch

Zwischen den Trainingstagen habe ich IMMER ZWEI TAGE PAUSE. Heißt: Montags Brust + Trizeps + Schultern trainiert, nächste Einheit Donnerstags.

Meine Einheiten sind kurz (Max45MIn) aber hart.

Ziel: Muskelaufbau, Ater: bin 36 Jahre alt.

Sind 2 Tage Pause zu lang? oder ist es in Ordnung so?

Danke!

...zur Frage

Tranings plan nach 2 monaten ändern :O?

Tach Zusammen!

Ich bin Marsel, 17 Jahre alt, 1,75 groß und 74 Kg schwer!

Nun ich Trainiere schon seid 3 wochen!

Ich traniere Zuhause das solltet ihr wissen, habe 2x Langhantel da , an losen gewicht habe ich 70KG da das reicht erstmal UND 12,5,17,5,20 KG jewals als paar für links und rechts da

Von Montags-Samstags:

Montags und Donnerstags: Bizep/Brust

Dienstags und Freitags: Trizeps/Rücken

Mittwochs und Samstags: Schulter/Unterarm/Bauch

Sonntags: Pause

Meine Frage ist:

Wie und Wo kann ich einen neuen traningsplan machen? Mir wurde von profis erzählt das ich nach 2 Monaten Meinen PLan wechseln soll.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht wie ich denn plan wechseln soll,ich weiß nicht ob man alte übungen im neuen plan auch drin haben darf oder ob das komplett neue übungen sein müssen.

Wäre dankbar wenn ihr mir hilft

sprich: ob alte übungen dabei sein dürfen, oder ob es seiten gibt die das erklären.

Danke gruß Marsel

...zur Frage

Reichen 3 min Pause zwischen den Sprints ( 15m )

Ich mache 4x mal die Woche Sprinttraining, 10 Sprints (15m). Reichen 3 min Pause zwischen den Sprints ( 15 m ) , Serienpause 5 min , oder soll ich noch mehr Pause machen oder weniger.

...zur Frage

Wie viele Trainingspausen muss ich machen? Trainingsplan siehe unten

Hallo, also ich bin Hobbysportler und habe allerdings durch mein Studium genug Zeit das ganze etwas ausführlicher zu machen. Also ich gehe Montags 15km laufen und 2hKlettern, Dienstags gehe ich in ein Berg-und Klettersport Krafttraining und danach noch 1,5h Bouldern, Mittwochs laufe ich 15km, Donnerstags laufe ich 15km und mache oft noch meine Übungen (160Liegestützen, 8Sätze Bauchmuskelübungen, 12Sätze Rücken und Schultermuskulatur, dazu noch Unterarmmuskulaturübungen), am Wochenende mache ich das ganze nochmal und gehe auch oft noch mal Klettern oder Radlfahren oder Laufen, also eines der 3 Sachen eigentlich immer. Meine Frage ist jetzt, sollte ich mehr Trainingspausen machen? Und muss ich aufs Jahr gesehen Pausenzeiten einplanen? Ich will das ganze nicht ungesund betreiben, aber würde ungern Zwangspausen einlegen....

Vielen Dank für Eure Hilfe

...zur Frage

Habe ich Potenzial als Sprinter?

Hi, ich bin 17,Männl. , 1.76m groß, wiege 76 Kilo(kaum Muskelmasse) mit einem Körperfettanteil zwischen 20 - 25 % und mache seit nem 3/4 Jahr Leichtathletik(Sprint). Das ist nun der aller erste Sport den ich jemals gemacht habe. Die vorherigen Jahre sind für stundenlange Computerspielereien und Faulenzereien draufgegangen. Ich trainiere seit Anfang an 1 Mal die Woche, da 2 mal wöchentl. Training für einen so absoluten Anfänger zu intensiv ist und ich tagelangen Muskelkater erleide. Zudem trainiere ich ziemlich inkonsistent. In meinem 3. Trainingsmonat hab ich zum ersten mal seit Jahren die 100m im Wettkampf gesprintet (auf die Sportfeste in der Schule hatte ich nie Lust), Ergebnis : Dritter mit 12.54 Sekunden bei 1.1 m/s Rückwind. Meine Technik ist grottig und ich trete zu oft auf der Ferse auf und beuge den Körper beim Start nicht richtig nach unten und meine Ausdauer ist auch nicht ganz gut. Mein Trainer lobte mich jedoch für meine Schrittfrequenz und Antrittskraft und dafür, dass ich es mit Leuten aufnehmen kann, die Ewigkeiten länger trainieren . Meine Frage : Habe ich Potenzial genug um evtl. auch irgendwann Landesmeisterschaften zu bestreiten?

...zur Frage

Kritik am Push Pull Beine - Split?

Ich will zu einem Push Pull (Beine) Split "umsteigen" und hab mir mein eigenes zusammengebastelt:

Montags: Push

Dienstags: Pull

Mittwochs: Beine

Donnerstags: Push

Freitags: Pull

Samstags: Beine

Sonntags: Frei

Wie findet Ihr den Plan? Meine Frage wäre noch, wo ich das Kreuzheben mitreinfügen könnte? Da Kreuzheben meine Lieblingsübung ist.

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?