Anseilen beim Hochtouren gehen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo fwfsefewfw443, angenommen dieser "Supergau" passiert Deiner Zweierseilschaft dann haben vermutlich beide im Gehen geschlafen. Spaß beiseite. Die Lösung Deines Problems ist zumindestens in der Theorie einfach: Die erste Maßnahme sind Bremsknoten im Seil. Für eine Gletscher-Zweierseilschaft wird das Seil gedrittelt, damit jeder viel Seilreserve zur Spaltenbergung hat, dann werden zwischen den Partnern im Abstand von etwa zwei Metern Knoten ins Seil geknüpft. Große, dicke Knollen, die sich beim Spaltensturz in den Schnee einschneiden und den Sturz bremsen oder gar blockieren. Der sogenannte "16er"- oder "32er"-Knoten funktioniert wie der bekannte Achterknoten; nur wird die Seilschlaufe ein paarmal mehr verdreht, bevor sie zum Knoten gesteckt wird. Diese Bremsknoten helfen am Gletscher zum Halten eines Spaltensturzes - aber sie wirken in beide Richtungen bremsend. Den Partner mit Flaschenzug rauszuziehen, kann man komplett abschreiben. Die beste Methode zur Spaltenbergung ist die Lose Rolle, die mit dem knotenfreien Seilrest gebaut wird. Wenn sie sauber aufgebaut ist und man am Spaltenrand einen Pickel oder Rucksack unterlegt, damit sich das Seil nicht in den Schnee frisst, so hat zumindest eine kräftige Person ordentliche Chancen, den Partner zu befreien. Wer zu zweit ernsthaft Gletscher begehen will, muss die Techniken souverän draufhaben. Vor allem einen Fixpunkt zu bauen, etwa einen Toten Mann, während das Gewicht des in der Spalte hängenden Partners am Körper zieht, fordert: Können, Kraft und Coolness. Nicht zu vergessen: Übung, Übung, Übung ach ja und Übung.

Vielen Dank für diese sehr ausführliche Antwort.

0

kann mich meinem Vorredner nur anschließen: Gleichzeitig den Partner halten, Fixpunkt bauen und dann evtl.noch bergen stelle ich mir recht schwierig vor. Da hilft auch der irgendwann mal absolvierte Spaltenbergungskurs nicht weiter, sowas will ständig geübt sein und muss im Schlaf beherrscht werden. Eine Dreier- oder Viererseilschaft macht die Sache deutlich leichter.

Was möchtest Du wissen?