Anhaltspunkt zur Erhöhung der Gewichte beim Krafttraining

1 Antwort

Sinnvoll ist ein Periodisiertes Training, indem du alle 4-6 Wochen versuchst deinen Kraftlevel zu erhöhen. Also 4-6 Wochen mit relativ gleichem Gewicht trainieren. Wiederholungszahl dabei 10-12 Wdhlg. Danach trainierst du 2 Wochen lang im Pyramidensystem und versuchst von Satz zu Satz deine Gewichte zu erhöhen. Von der Wiederholungszahl sollten im letzten Satz noch mindesten 6 Wdhlg. drin sein. Anschließend trainierst du 1 Woche lang im Maximumbereich. Wichtig ist sich dabei über 2 Aufwärmsätze gut aufzuwärmen. Im 3. Satz sollten 4 saubere Wiederholungen möglich sein und im 4. und letzten Satz gehst du soweit hoch das gerade noch 1 oder 2 Wiederholungen möglich sind. Hier wäre bei manchen Übungen eine weitere Person zur Hilfestellung von Vorteil. Danach 2 Wochen lang ein Regerationsprogram einlegen. Hier mit weniger Gewicht 15 Wdhlg. ausführen. Danach beginnst du dann wieder von vorne. Das Maximumtraining dienst mehr dazu das Kraftpotential zu erhöhen.

19

Da hast du Recht

0

Krafttraining während der Pubertät,bessere Erfolge?

Hallo, Ich bin 16 Jahre alt (in einen Monat 17) und praktiziere seit 1-2 Jahren Krafttraining. Mir wurde neulich davon abgeraten, oder das ich mich fernhalten solle da es mein Wachstum einschränken solle. Andererseits bin ich darüber in Kenntniss gesetzt worden das in der Pubertät, das Aufbauen der Muskeln schnell und sehr gut gehen soll. Ich gehe ausserdem nie über mein eigenes Körpergewicht beim tarinieren. Nun ist meine Frage...Soll ich aufhören zu trainieren? Und hat man in der Pubertät wirklich einiges einfacher als wenn man Erwachsen ist ?

...zur Frage

Gewichte beim Kraft training ERHÖN oder NIEDRIGER stellen ?

Was bringt mehr für die Muskeln beim Krafttraining ? :

  • Mit grösserem Gewicht anfangen und dan immer niedriger stellen ?

  • Mit kleinerem Gewicht anfangen und dan höher stellen ?

...zur Frage

rechtes bein kürzer als linkes, trotz erhöhter einlage beim linken bein?? o.O

Hallo. Ich hab schon länger mit allen möglichen Arten von Muskel- und Sehnenbeschwerden zu kämpfen. Habe schon seit knapp 2 Jahren Eine erhöhung in der linken Einlage um 5mm. Habe diese Einlagen auch immer permanent getragen, zwischendurch ca. alle 3/4jahre neue bekommen. Trage sie auch eigentlich immer wenn ich Schuhe trage, im alltag sowie im Sport. Allerding hat letzte Woche ein anderer Örthopäde(erher zufällig, wegen knieschmerzen) gemeint, ich hätte keine verkürzung. Als ich ihn auf die Einlagen angesprochen habe, hat er das röntgen lassen und eine Verkürzung im RECHTEN?!? Bein festgestellt um ca 7mm?

wie kann es sein, dass ich 2 jahre lang immer wieder auf linke Erhöung laufen sollte und jetzt plötzlich auf der anderen, und 7mm sind jetzt wirklich nicht wenig? was mich auch beunruhig ist, dass er gesagt hat ich solle die alten Einlagen beim Sport tragen, die neuen in den Staßenschuhen. Aber das ergäbe ja kein Sinn, weil die erhöhung ja auf der anderen Seite ist?

Kann es außerdem sein, dass ich deswegen manchmal Schmerzen am Linken beckenknochen hatte, bei langen trainingseinheiten?

Danke.

...zur Frage

Gewichterhöhen während dem Krafttraining

Hallo liebe Leute,

mir ist letztens beim Krafttraining die Idee gekommen, dass man das Gewicht mit dem man trainiert doch auch während des Trainings erhöhen könnte. Ich trainiere immer mit konstanten Gewichten jeweils 3 Sätze lang. Ich wüsste nicht was dagegen, aber auch nicht dafür, sprechen würde das Gewicht in gleichmäßigen Schritten von Satz zu Satz zu erhöhen, bis man dann bei seinem "Endgewicht" angelangt ist. Einzige Idee , wieso man es nicht tun sollte, wäre, dass man insgesamt mit weniger Gewicht trainiert.

Würde mich freuen wenn ihr mir eine Antwort auf meine Frage geben könntet.

Vielen Dank im vorraus!

momomo

...zur Frage

Letzte Wiederholung immer gerade so schaffen für muskelwachstum (pyramidensystem eventuel)

Hallo, was ich damít meine ist wenn ich z.b. bizeps trainiere das ich z.b. beim 1. satz ich die 10. wiederholung gerade so schaffe, beim satz dann das gleiche das ich dann ebenfalls die letzte schaffe mit ach und krach und so weiter. Vorallem

Wäre es denn ratsam das training dann wie ein pyramidensystem aufzubauen wenn ja welches gewichte immer erhöhen oder immer senken.
Z.B für erhöhung der gewichte 1.satz 30kg ca.10 wiederholungen 2. satz 30kg ca. 10 3: satz 35kg ca 8-10 wiederhohlungen

ist dieses pyramidensystem ratsam weil ich das bis jetzt so mache oder etwa wiederholungen/gewicht gleich lassen und muss ich vom 1.-3. satz das immer so hinbekommen dsa ich die letzt wiederholung gerdae so schaffe, weil bei mir ist es momentan so 1. satz schaffe ich alle wiederholungen locker beim 2. satz da schaffe ich die letzte wiederholung auch noch relativ locker aber beim 3. satz schaffe ich die letzte bzw. die letzten paar gerade so wenn überhaupt

Ps:Bei Frage bitte melden falls der text merkwürdig vormulliert ist

Danke

...zur Frage

Krafttraining mit Gewichten bei Kindern unter 14 Jahren???

Dürfen Kinder unter 14 Jahren zusätzliche Gewichte beim Krafttrining benutzen, ohne ihrem Körper Schaden zuzufügen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?