Angst vor Herzmuskelentzündung oder Überbelastung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kann mir vorstellen das dir da die Psyche einen Streich spielt. Deine von dir beschriebenen Panickattacken kenne ich aus der Erfahrung selber und was der Puls bei so einer Attacke macht, weißt du ja selber. Er geht nämlich schön in die Höhe. Reflektiere noch mal aus Psychologsicher Sicht dein Erlebnis. Du hast beim Laufen zufällig auf die Uhr geschaut, wo du einen hohen Puls abgelesen hast. Ob dieser Pulswert jetzt stimmt ist eine andere Sache, denn auch Meßfehler können vorkommen. Bis zu diesem Zeitpunkt scheint es dir ja gut gegangen zu sein. Nach dem du diesen für dich erschreckenden Wert wahrgenommen hast ging es dir auf einmal schlecht. Hättest du nicht auf die Uhr geschaut und diesen Wert nicht wahrgenommen hättest du vom Körperempfinden wahrscheinlich kein Unwohlsein verspürt. Auch die Tatsache das du zu Hause dann direkt noch mal aufs Ergometer bist um dort das Pulsverhalten zu prüfen zeigt das es in deinem Kopf stark am rödeln war. Du reagierst hier dann sehr sensibel und hörst förmlich in deinen Körper rein. Da nimmst du dann natürlich jeden Pups wahr. Wenn du deine Mandelentzündung gut auskuriert hast, hier bei Infekten auch generell auf deine Körpersignale achtest dann brauchst du dir wegen einer Herzmuskelentzündung an sich keine Sorgen zu machen. Der Körper gibt dir schon vor ob und wie stark du dich belasten kannst. Fatal und gefährlich wird es wenn Medikamente eingenommen werden die eine leicht aufputschende Wirkung haben, denn die gauckeln dir dann ein Wohlbefinden vor was an sich nicht vorhanden ist und wenn dann sportlich ordentlich Gas gibt kann dies natürlich gefährlich werden.

mannimmond 11.02.2012, 13:42

Danke, tolle Antwort! Habe in der Tat zu 80% auch daran gedacht, ich weiß nämlich was die Psyche alles veranstalten kann. Das da gerade wieder alles rödelt, ich den Herzschlag sehr genau und intensiv wahrnehme und jedes Ziehen aus dem Rücken als Schmerzen im Brustkorb interpetiere ist mir sehr bewusst. Trotzdem bleibt natürlich immer das Restrisiko und das kann man nur per EKG & Co. klären und wie schon gesagt wurde, sollten das Sportler hin und wieder machen. Da fühle ich mich jetzt gar nicht mal so "schlecht". Ich sage mal so: beim Herz hört der Spaß für mich auf - die Sorge ist natürlich deshalb hier am größten. Aber danke für Eure Tipps, das hilft mir sehr die Sache realistisch einzuschätzen und ein wenig das Gedankenkarussel runterzufahren!

0

Wenn die Mandelentzündung auskuriert ist, dann würde ich bei den Symptomen zur Sicherheit einfach ein Belastungs-EKG machen. Das das Herz unrhytmisch schlagen muß, weißt Du sicherlich vom Arzt. Inwieweit diese Syptome normal sind, läßt Du vom Arzt klären. Sportler sollten immer mal wieder ein Kontroll-EKG machen lassen, bei den Profis ist das normal, nur der Amateurleistungssportler scheut sich da.

mannimmond 11.02.2012, 13:50

Es schlägt ja nicht unrhymthmisch, sondern die Pulswerte sind bei Belastung zu hoch. Trotz dieser hohen Pulswerte hatte ich jedoch nie Schmerzen oder Atmenot, o.ä. - halt ganz normal wie immer. So, als hätte nur jemand an der Uhr gedreht. Werde jetzt aber für mind. 1 Woche die Füße still halten und einen Kardiologen zwecks EKG/Ultraschall aufsuchen. Dann wissen wir mehr. Gegen eine HME spricht auch, dass es quasi von 0 auf 100 da war. Vorher hatte ich noch ungewöhnlich gute Puls- und Trainingswerte. Einen Tag später passierte das mit dem halben Kollaps und selbst an diese besagten Tag waren die Pulswerte beim Joggen absolut tiptop. Eine Entzündung kommt ja nicht so abrupt, sondern wenigstens über mehrere Tage, in denen Beschwerden zunehmen. Zumindest kenne ich das so, bin kein Doc.

0

Kontrolliere dein Ruhe-HF, die zeigt dir an wenn eine Infektion im Anmarsch ist. Mach erst mal Pause, evtl zum Arzt.

mannimmond 10.02.2012, 11:38

Ruhepuls habe ich (natürlich) auch schon mehrmals gemessen. Keine Aufälligkeiten, alles normal. Habe auch kein Fieber.

0
TJack 10.02.2012, 12:16
@mannimmond

Gut! Pause jetzt, evtl. Übertraining, geh etwas spazieren aber halt die Füße mal eine Woche still!

0

Vorbildlich wie du das Dokumentierst! Solange du keine Schmerzen im Brustkorb hast sollte eigentlich alles in Ordnung sein. Um aber Gewissheit zu kriegen bleibt wohl nichts anderes als ein Belastungs EKG beim Arzt. Übertraining kann durchaus der Grund dafür sein, aber bei Herzangelegenheiten sollte man nicht Pockern und den Gang zum Mediziener machen!

Sportliche Grüße Sebastian (.....)

mannimmond 10.02.2012, 11:41

Ja, bin da sehr akribisch - teils einfach auch durch meine Angststörung getrieben. Schmerzen habe ich keine. Man kann sich ja auch viel einbilden, mal ein Drücken hier, mal ein Ziehen da. Gerade wenn man sich dann aufmerksamer beobachtet. Ich befürchte auch, dass ich nächste Woche bei Doc landen werde bzw. habe ich keine Lust was zu verschleppen.

Zumindest macht mich das etwas ruhiger, wenn es generell keine Anzeichen für eine HME gibt.

0

Was möchtest Du wissen?