Angst vor Flick-Flack überwinden

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Angst verlierst du nur durch einen vernünftigen methodischen Aufbau. Das heißt, du solltest zuerst einige Vorübungen ausführen und zwar stets mit einer kompetenten Hilfestellung:
- FF aus dem Stand
- Aufschwingen i.d. Handstand – Schneppern in den Stand – FF
- Radwende vom Kastensteg – FF
- Radwende am Boden – FF

Dabei – ohne viel nachzudenken – mindestens 3 bis 5 mal diese Übungen unmittelbar hintereinander, und das jeweils nach wenigen Minuten so oft, bis du die Übung ohne zu zögern ausführst. Mit zunehmender Sicherheit im Ablauf verlierst du auch deine Angst.

Hallo ebbi9,

wenn du Angst davor hast, mach es doch auf dicken und weichen Matten. Wenn es dann klappt, kann nichts mehr im Weg stehen. Einfach die Angst überwinden und versuchen. Übung macht den Meister!

Mit freundlichem Gruß,

MAZHWIS

@ MAZHWIS und Tintin1! Von der Nutzung von Weichböden beim Üben des Flick-Flack ist unbedingt abzuraten! Auf weichen Böden lässt sich die Stützphase nicht mit der nötigen Dynamik realisieren (auf Grund einer meist schmerzhaften Hyperextension der Handgelenke). Auf diese Weise zementieren sich Fehler in den Bewegungsablauf, die sich später nicht mehr beseitigen lassen. Angstreduktion geht nur durch eine sichere Hilfestellung, die allmählich, Schritt für Schritt, reduziert wird.

0

Zur Überwindung der Angst gibt es kein Patentrezept.

Ich würde sagen: Training hilft, denn Übung macht den Meister.

Fange mit geringen Höhen an und wenn die klappen, kannst Du Dich nach und nach steigern. Auf keinen Fall solltest Du gleich oben anfangen, denn da willst Du ja erst noch hin und gerade dies macht die Sache ja so "gefährlich".

Ich bin sicher, dass Du es schaffen kannst, nur solltest Du eben klein anfangen.

Wie soll man beim Flick-Flack mit "geringen Höhen" anfangen? FF führt man immer in der gleichen Höhe aus, von der ersten Vorübung bis zur meisterlichen Ausführung! Vielleicht hast du etwas ganz anderes im Sinn?

0

Ich würde damit beginnen das Rondat vor einer dicken Matte zu machen und dann ohne Pause einen Sprung in die Rückenlage auf die Matte durchführen. Am besten wär es natürlich dann wenn du eine Schnitzelgrube hättest. Aber ich denke mal, dass werdet ihr in eurer Halle nicht haben. Springst du denn den Flick mit Hilfe durch? Oder bleibst du auch bei Hilfestellung nach dem Rondat stehen?

eine Schnitzelgrube haben wir nicht. selbst bei Hilfestellung springe ich nicht..

0
@ebbi9

Eine Schnitzelgrube kannst du für den FF auch gar nicht gebrauchen! Aber eine absolut versierte Hilfestellung, die dich bombensicher durch die Bewegung führt.

0

Hi ebby9, wenn du ein Trampolin hast oder eine deiner Freundinnen kannst du es da versuchen so hab ich es mir selbst beigebracht. versuche es am Anfang mit einem Rückwärtssalto , oder mit Hilfestellung dann klappts schon. Übung macht den Meister :)

Was möchtest Du wissen?