Angst vom Vorstiegklettern bekämpfen

4 Antworten

Hi Momentum, also zuerst solltet ihr diese Angst erst mal so akzeptieren und nicht "bekämpfen"! Es geht ja ums Klettern und nicht um den Fight an einer Kriegsfront! Wir kennen das Thema nur zu gut und von daher haben wir ein Mentaltraining fürs Klettern konzipiert. Letztendlich geht es da auch um Umgang mit Ängsten beim Klettern. Schau doch mal hier: http://www.new-institut.de/klettern/kletterworkshops/mentaltraining/ Liebe Grüße, Stephan

Angst bekämpfen bringt nur etwas, wenn sie wirklich im Vorstieg klettern möchte. Da gibt es schon Möglichkeiten. Ansonsten ist es doch egal.

Ich kann mich auch nur anschließen. So lange sie Spaß am Klettern hat, würde ich sie zu nichts drängen. Allerdings ist es für mich kaum vorstellbar, dass nicht der geringste Ehrgeiz in ihr steckt, um es auf einer gaaaaanz leichten Route mal auszuprobieren. Vielleicht hat sie den Wunsch einfach nur verdrängt. Frag sie doch mal, vielleicht wäre sie froh, wenn sie jemand ermutigt :) Es kann gut sein, dass sie einfach nur jemanden braucht dem sie vertraut und der sie motiviert und mit ihr von ganz klein an beginnt

Überforde ich meine Tochter, wenn ich sie zu wettkämpfe lasse?

Hallo, meine fast 6 Jährige Tochter macht seit 5 Wochen Leistungsturnen ( Boden und Geräte). Die Traierin ist ganz begeistert von ihr, weil sie eine tolle Körperspannung hat und sehr ergeizig ist. Sie möchte Sie jetzt im November zum ersten Wettkampf mitnehemen. Meine Tochter wollte erst nicht (was für mich okay war); aber jetzt (nach Gespräch mit Trainerin) möchte sie doch. Ein Freundin erzählte mir nun, ich würde meiner Tochter dort so einen Leistungsdruck aussetzen, dass sie total enttäuscht sei, wenn sie dort nicht gut ist. Ab wann sind Wettkämpfe den sinnvoll??? Gibt es nicht in jedem Sport irgentwann die Wettkampf-Situation? Sollte ich einem sehr emotonalen Kind, dass sie immer über Lob und Annerkennung sein Selbstbewußtsein holt, nun den Sport verbieten aus Angst ich überfordere sie damit??? Ich weiß garnicht, ob mir jemand helfen kann, aber ich bin total unsicher ob ich meiner Tochter grade etwas schlechtes zukommen lasse, nur weil sie Sport mit Leistung verknüpft und nicht nur mit Spaß...

...zur Frage

hintere Kreuzbandruptur, OP?!

Hey Leute, also ich bin 15 Jahre alt und habe mir vor ca. 8 Wochen beim Handballspielen das hintere Kreuzband gerissen. Nach dem die Diagnose bekannt war hab ich 6 Wochen eine Streckschiene (MEDI- PTS) getragen und war heute wieder beim Arzt. Dieser schaute sich mein Knie an und war wirklich sehr überrascht weil man keinen Unterschied zum anderen Knie gesehn und gespürt hat, also keine hintere Schublade und nurnoch eine sehr leichte Schwellung. Nun zu meiner Frage.. Da ich oft gehört hab dass ein Kreuzbandriss ohne OP nur zu einer "akzeptablen" Stabilität führt und das Kreuzband ja nicht wieder zusammenwächst sondern vernarbt, habe ich den Arzt mal auf eine OP angesprochen und er meinte, dass sie hintere Kreuzbandrupturen erst operieren, wenn die konservative Behandlung garnichts bringt. Nur möchte ich unbedingt wieder Handball spielen und ich hab einfach sehr große Angst dass das Kreuzband dieser Belastung nicht stand hält. Was meint ihr? Denkt ihr ich kann auch ohne OP wieder wie gewohnt Handball spielen?

...zur Frage

Meine erste frage auf Sf.net - Schüchtern aber Sportlich. - Fitnessstudio.

Hallo Leute. Also ich bin 18 Jahre alt und bin jeden Tag zuhause im Bett... am Liegen und Faullenzen... Ich habe vor kurzem einen Ferienjob gefunden und will mit dem Geld was ich dort verdiene mich für ein Fitnesscenter anmelden. Das Problem ist, das ich Angst habe ausgelacht werde. Ich habe nicht wirklich Freunde ... und motivieren lasse ich mich bei Sozialen Netzwerken. Wobei ich sehr sportlich und ehrgeizig bin obwohl ich Rauchen bin. Ich habe mal mit einer Sportlichen Freundin - Crossfit ? gemacht und habe das 2 Stunden lang ausgehalten. Sie meinte das aus mir ein sehr guter Sportler würde, weil ich doch so viel Ehrgeiz habe. Was meint ihr ? Soll ich mich anmelden ? Was für Erfahrungen habt ihr gemacht als ihr das erste mal ins Fitnessstudio gegangen seid ?

Übrigens - Wie soll ich das beschreiben ich habe nicht wirklich einen graden Rücken ... meinr Schultern ragen irgendwie nach vorne und mein Bauch nach hinten. Würde das durch Sport weggehen ? Ich weiß nicht ob es von den stundenlangen Liegen im Bett zutun hat. Und wie baue ich am besten Muskeln auf ?

PS: Ich weiß ich habe da einen Roman geschrieben ... bin halt sehr neugierig wie das so ist... Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?