Angst nach Sportunfall?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ganz konkret kann ich dir das nicht beantworten. Aus meiner Erfahrung sieht es so aus: ich hatte einen schweren Motorradunfall, einen lebensgefährlichen Arbeitsunfall und einen folgenreichen Sportunfall. Nach allen 3 hatte ich danach auch Angst, wenn ich wieder in ähnliche Situationen kam und diese Angst ist lange geblieben, aber im Laufe der Zeit (viele Monate) schwächer geworden und schließlich verschwunden.

Angst ist ein Mechanismus, dein Leben/Gesundheit vor realen Gefahren zu bewahren. Angsterfahrungen graben sich sehr tief ins Unterbewußte ein und du wirst das wahrscheinlich nur überwinden können, wenn du die Situation, die zur Verletzung geführt hat, immer wieder neu erlebst, ohne dass es zu einer neuerlichen Gefährdung kommt. Die Verletzungserfahrung wird dann irgendwann im Gehirn "überschrieben" (gelöscht und neu belegt). Vielleicht kannst du Trainingssituationen, die dir konkret Angst machen, mit Sportfreunden üben. Ansonsten hilft auch mentales Training; hierbei würde ich mich aber coachen lassen, damit es nicht noch schlimmer wird. Evtl. mal in 1 oder 2 Sitzungen beim Psychologen investieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte das auch mal. Einen richtigen Tipp kann ich dir nicht geben, bei mir hat sich die Angst aber mit der Zeit gelegt. Ich habe sie einfach versucht zu igrnorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dir der Arzt ein definitives Go gibt, du vorsichtig loslegst und keine Schmerzen oder so hast, sollte das passen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?