Angst beim Block

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

So etwas passiert leider immer wieder mal. Auch Fußball bekommen den Ball immer wieder mal schmerzhaft ab, Squasher bekommen den Ball draufgeschossen, Tennisspieler auch, Handballer, basketballer..., da hilft einfach nur eine positive Einstellung und eine gute Vergangenheitsbewältigung ;-) so etwas passiert in der Regel aber trotzdem sehr selten, und du solltest dich dadurch nicht einschüchtern lassen! Mit geschlossenen kommst du sicher nicht weiter, und das ist wahrscheinlich noch schlechter. Dass du dich dafür schämst, kann ich gar nicht nachvollziehen und ist auch nicht nötig, shit happens....

Da bist du nicht der Einzige, der das Problem hat. Ich bin Handballer und habe beim Blocken schon den einen oder anderen Ball ins Gesicht, oder noch unangenehmer, Hüftwurf in den Unterleib kassiert. Da hilft nur Zähne zusammenbeißen und weitermachen. In wichtigen Situationen nehme ich das gerne in Kauf, um ein Tor für den Gegner zu verhindern.

Noch extremer: Die Torwarte. Die bekommen von Außen teilweise mehrere Bälle im Spiel ins Gesicht und müssen sich das nächste Mal wieder groß machen und die Augen offen halten. Ein scharf geworfener Handball ist schmerzhafter als ein Volleyball.

Deshalb weiß ich gar nicht, was ich dir raten soll, außer Kopf hoch und Augen auf. Das wird schon wieder. Klar ist die Reaktion dann erst mal, sich zu schützen. Da musst du dich einfach überwinden und durchbeißen. Mit der Zeit wird das schon wieder besser werden. Je mehr du dich zwingst, die Augen offen zu halten, um so schneller klappt es auch wieder.

Danke ;-)

0

Was möchtest Du wissen?