angestrebte Zielzeit 10km laufen - realistisch?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

anfangs kann es so hochgehen wie du das sagst- vorausgesetzt du trainierst DEINEN anforderungen entsprechend und regelmässig..!

Danach wird es schwieriger- wie sabsine schon andeutet..meist kommt irgendwann eine Art Stagnation, dh wenn du gleich weiter trainierst wird es keine Verbesserung geben...wobei dann wirds erst spannend, herauszufinden was dich dann schneller macht- meine Tipps: Bahntraining(1-2x/wo), Krafttraining vor allen Rumpfmuskulatur, Laufstyl analysieren und verbessern, Intervalltrainings(zb.10x400m/5x1000m/ 4x4min usw), Wettkämpfe!. Wichtig bleibt einzig bei der ganzen Steigerung immer nach 3Wochen an Regeneration denken, also weniger lang und intensiv laufen dafür mal Schwimmen gehen oder so...

Hi erstmal :)

Hmm also um überhaupt eine ungefähre Antwort auf deine Frage geben zu können wäre es hilfreich, wenn du mal reinschreibst wie oft du in der Woche laufen gehst, welche Strecken und mit welchen Trainingsmethoden du geplant hast..

allgemein halte ich das Ziel für etwas hochgegriffen dich in einem Jahr um 20 Minuten zu verbessern.. aber schreib erstmal dein Trainingspensum auf, dann kann man auf jeden Fall eine genauere Aussage treffen, wie die Aussichten stehen :)

LG Ben

aussiegirl 08.10.2012, 20:17

Ich gehe ca.4 mal die Woche laufen und laufe zwischen 5 und 10 km, die obere Grenze werde ich aber von Woche zu Woche steigern. Die kürzeren Strecken jeweils schnell, teilweise auch Bergläufe und die längeren langsam und flacheres Profil.

0

Hm. Ich würde sagen, dass das ganze ziemlich unrealistisch ist. Verbesserungen von 5 Minuten innerhalb eines Monats sind am Anfang vielleicht drin. V.a. wenn du von unstrukturiertem, ziellosem Training auf strukturiertes, zielgerichtetes Training umstellst. Danach flacht die Steigerungskurve ab. Damit ist deine Rate an Verbesserung pro Monat gemeint.

39 Minuten auf 10k ist für Hobbyläuferinnen schon ziemlich gut. Damit wärst du bei den meisten Volksläufen - mindestens in deiner AK - meistens auf dem Treppchen.

Innerhalb eines Jahres von einer 5:43min/km (das ist das, was du jetzt läufst) auf eine 3:54min/km (das ist der pace von 39min/10k) zu kommen, ist bestimmt nicht unmöglich, aber ziemlich anspruchsvoll. Du kannst ja mal versuchen nur einen einzigen Kilomenter mit einer 3:54min zu laufen. Dann weißt du und spürst du, was du dir vorgenommen hast.

Salah 05.10.2012, 08:36

39:00:00 auf 10km ist für Frauen nicht nur ziemlich gut sondern in der Schweiz läuft man damit auf Spitzenniveau. Aus diesem Grund ist der Plan nicht nur unrealistisch sondern unmöglich.

0
sabsine 31.10.2012, 21:05
@Salah

Hm. Um die 33 Minuten laufen schon Elite-Triathletinnen auf 10k. Ich glaube nicht, dass die Schweizer Spitzen-Läuferinnen (also Spezialistinnen) so "schlecht" sind (ohne die 39 Minuten schlecht zu reden, die schon eine verdammt gute Leistung darstellen) .

0

die 55 min im Dez sollten erreichbar sein. Aber so linear weiter, wie du dir das vorstellst, wird das kaum gehen. Deshalb kann man auch schlecht eine Prognose machen. Und in 9 Monaten von 55 auf 39 min ist doch etwas zu ambitioniert.

Joousy 07.10.2012, 17:41

jep- das ist es definitiv, vor allem Ausdauer zu steigern braucht Ausdauer im Kopf- wenns stagniert, dran bleiben geduld zeigen...

0

Was möchtest Du wissen?