Anfangen zu Trainieren mit Creatin und Eiweißshakes

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde die Supplemente erstmal weg lassen. Das sind keine Wundermittel. Wichtig ist erst mal das du ins Training findest und für dich strukturiert, hart und vor allem regelmäßig trainierst. Eine ausgewogene und Eiweißreiche Kost ist wichtig. Passe die Ernährung demnach an und wenn du deinen Eiweißgehalt über die normale Nahrung nicht gedeckt bekommst kannst du durchaus auch auf einen Shake zurück greifen. Was das Creatin betrifft, wo wird ich das vorerst weg lassen und wenn im etwas Fortgeschritterenem Stadium nehmen. Mittlerweile vertritt die Wissenschaft die These das Creatin niedriger dosiert und ohne Aufladephase über einen längeren Zeitraum eingenommen werden sollte. Hier sieht man 3 Gramm/Tag als ausreichend und verträglicher an. Das A und O bleibt aber das Training. Ist das nicht der Zielsetzung angepaßt bringen auch die ganzen Supplemente nichts. Viele, gerade Anfänger, geben den Supplementen viel zu viel Bedeutung und denken das alleine die Einnahme schon Berge versetzt. Die Werbung suggeriert dies leider auch oftmals so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sentenza89 02.06.2013, 15:21

Stimme ich voll zu! Sehr gute Antwort. Wenn dann später zusätzlich auf Supplements gesetzt werden soll würde ich diese auch vorher testen, z.B. bei Musclebox (www.musclebox.de) oder in einem Bodystore in der Nähe.

0

Ja, trainiere erst mal regelmäßig und intensiv und schau, dass du dich eiweißreich ernährst. Dadurch wirst du Erfolge sehen und viel Muskulatur aufbauen. Wenn du dann irgendwann stagnierst, was in ein paar Jahren sein wird, dann kannst du über Eiweißshakes und so etwas nachdenken. Und wenn du dann mit denen stagnierst, dann mach dir Gedanken über Creatin. Da bist du dann aber schon fast im Profibereich angekommen.

Creatin ersetzt kein Training und du brauchst es erst mal sicher nicht. Und nur weil es da ist, musst du es nicht nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?