An Oberschenkel/Innenliegende Schenkel abnehmen als Mann?

5 Antworten

Der Körper entscheidet selbst, wo er zuerst Fett abbaut. Das ist genetisch, und nicht durch Sport zu beeinflußen. Einfach über die Ernährung abspecken, bis du an gewünschter Stelle so bist, wie du es wünscht.

1

Ich Zitiere für dich, weil du es glaube ich überlesen hast ;)

". Ich weiß man kann nicht direkt genau da abnehmen, da brauch ich keine Leute die jetzt schreiben " das geht nicht" "

0
33
@SenorMcFly

Und ich zitiere deine eigenen Worte, für dich: "Wie kann ich nun am besten da in der Region an Umfang verlieren?"

0
1
@whoami

Beantwortet trozdem nicht das Grund prinzip des Text. Also ist dein Kommentar völlig Sinnfrei und nicht Hilfreich.

0

https://aesirsports.de/2016/04/hochintensives-intervalltraining-hiit-anfaenger-vorteil-studien-review/

bitte niemals low intensity cardio machen, ist komplett sinnlos...

Bei hiit verbrennt man bis 6mal mehr fett

1

Mache momentan auf den Laufband Höhstesteigung (20%) und 5,5Kmh und das 60min. Das geht gut in die Beine. Also es strengt echt schon an, weiß nur nicht ob das der schlüssel zum Erfolg auf dauer ist.

0
4
@SenorMcFly

wie sehen deine beine aus, definiert oder eher weich, erkennt man muskelansätze? falls sie dir dick vorkommen und es sich dabei um eine fettschicht handelt, schlage ich dir vor es mit HIIT zu versuchen, sich da wirklich vorsichtig hineinzutasten und sich zu steigern, das verspricht die beste fettverbrennung in kürzester zeit, und ist sehr zeitsparend.

Proteinreiche Kost, dein Bedarf ist dein Körpergewicht x 2 in g, also bei 80kg wärens 160g täglich.

kohlenhydrate limitieren, die kurzkettigen minimieren, außer in der PWO mahlzeit.

Das laufen entwickelt deine muskulatur bis zu einem gewissen grad, hat aber auch das potenzial diese zu verheizen..

ich würde auf das laufen mit niedriger intensität verzichten und dafür einen ganzkörperplan 3x wöchentlich machen, nur mit jeweils 3 grundübungen im 6-8er Wiederholungsbereich und 1 assistenzübung für die hintere schulter mit 3 sätzen, 12-15 WD, dazu 2x wöchentlich jew. 20 minuten HIIT Sprinttraining implementieren

0
33
@SenorMcFly

Nochmal: Training trainiert die Muskeln unter der Fettschich, NICHT das Fett!

0
1
@AmneziaSquad

Im Prinzip sind die Dick. Der Oberschenkel an sich ist etwas muskulär, aber die Innenschenkel schwabbelt halt, also weich.

Mein Oberkörpertrainingsplan hab ich, habe vor kurzem auch Beintrainig gemacht und wenig angestrengt, aber ich glaube ich verliere da kein Umfang sondern nehme wohl er zu an Umfang. d.h. ich such jetzt für die freien tage etwas wo ich am umfang verlieren kann bezüglich beine/bauch.

0

Skinnt fat girl wie trainieren?

Hallo, Ich habe folgenes Problem. Ich(163cm,49 kg, grade noch im normal Gewicht) bin extrem schwabbelig. Man mag es nicht glauben, aber ich habe kaum Muskeln. Seien es meine dünnen Arme, wenn ich sie hochhebe und jemandem winke, schwabbelt es am Unterarm. Mein Bauch ist dünn aber undefiniert, meine Beine sind extrem schwabbelig,ich kann mir förmlich ins Fett greifen, und mein Po ist der Horror, hängt und überall Orangenhaut..

Wie gehe ich das Problem nun am besten an? Im internet finde ich viel wie Männer trainieren (cut and bulk/ bulk first then cut). Aber was ist mit einer unsportlichen Frau mit meinem Gewicht? Muss ich nun auch zuerst Gewicht und Fett verlieren und danach mit Krafttraining anfangen? Ich würde sehr ungerne noch mehr Gewicht verlieren. Weiß jemand wie ich das am besten angehe? Zuerst wirklich auf Cardio setzten und erst nach ein paar Monaten mit Krafttraing anfangen? Wie oft und wie lange in der Woche sollte ich das machen? Momentan gehe ich nur 3h/ Tag mit dem Hund spazieren..bin leider sehr unsportlich..

Und wie muss ich meine Kalorien anpassen? Mein Bmr beträgt so um die 1300 Kalorien und ich esse momentan ca 1600-1800. Sollte ich auf eine bestimmte Ernährungsart umsteigen?(low carb, low fat etc)

Ich wollte ein Bild anhängen aber die sind scheinbar immer zu groß..

Ich hoffe ihr könnt mir Tips geben:) Liebe Grüße

...zur Frage

Was mach ich falsch beim abnehmen liegt es an der schilddrüse?

Hi habe ein dringendes Problem, kurz zu mir. Ich bin 26 Jahre und werde diesen Sommer mein Sportwissenschaftsstudium beginnen. Ich bin ungefähr 175cm groß/klein^^ und wiege 80 kg. Ich geh mindestens 4 mal die Wochen ins Fitnessstudio und trainiere wirklich hart, weiter mache ich mindestens 3 mal die Woche Cardio und 1 Basketballtraining. Weiter habe ich eine Schilddrüseunterfunktion. Wir ihr sehen könnt habe ich ein paar Kilos zu viel auf den Rippen, das Gewicht kann aber auch von den Muskeln kommen, da ich schon Breit bin. Jetzt möchte ich unbedingt abnehmen, ich habe es mit 2000 kcal probiert und mit 1500 kcal das klappt aber null, mit 1200 kcal nehme ich sehr langsam ab. Was mich stutzig macht ist, das ich überall lese das viele kraftsportler ohne cardio mit 2000-2500 kcal abnehmen. Bei mir klappt es aber überhaupt nicht, kann es wirklich an meiner Schilddrüse liegen das ich so wenig kalorien zu mir nehmen muss? Eigentlich kenne ich mich mit der Materie richtig aus, aber ich weiß nicht mehr weiter. Ich bin auch nicht Fett habe aber schon etwas speck am Bauch. Bin für jede hilfe wirklich dankbar. Cardio mach ich 8 km in 45 minuten. Wenn ich mehr als 2000 kcla esse dann nehme ich sau schnell zu. PS: Meine Schilddrüse ist laut arzt in ordnung.

...zur Frage

10 Kilo mehr seit ich Sport treibe

Seit mir nicht böse, dass ich (w, 25 Jahre) ein bereits besprochenes Thema wieder aufgreife, aber ich bin langsam besorgt ob das immer so weitergeht. Ich habe nie Sport betrieben, seit ca 5 Monaten bewege ich mich jedoch regelmässig, wenn auch nicht extrem intensiv. d.h. ich spiele Tennis und mache zuhause Kraft- und Yoga- Übungen und jogge ab und zu (nicht sehr lange und häufig). Ich esse gesünder und eher weniger, kaum noch Schokolade (habe sonst ca 4 mal wöchentlich eine Tafel verdrückt). Habe in den letzten Monaten ganze 10 Kilo zugenommen, das sieht man vorallem auch am Umfang (das Gewicht wär mir egal), wobei mein Körper natürlich viel kräftiger geworden ist. Aber es sieht eben nicht aus wie Muskeln, sondern wie Fett. Alle meine Hosen passen nicht mehr, an den Seiten der Oberschenkel habe ich neu so etwas wie Reiterhosen und meine Oberarme sind . Es macht mich langsam wütend. War immer schlank, aber mit Tendenz zu Fetteinlagerung an den Oberarmen und Oberschenkeln. (164 cm, früher um die 50 Kilo, jetzt auf einmal 60 Kilo, Oberschenkel Umfang 59, Oberarme 30, Taille 70, Bauch 79). Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und gab es ein Punkt, an dem ihr trotz Sport wieder abgenommen habt? Wie lange hat das gedauert? Was kann man dagegen tun? (egal ob Wassereinlagerung oder Muskeln die mehr wiegen ist gut möglich, aber möchte nicht dass das mit dem Umfang kontinuierlich nach oben geht). Oder liegt das am Alter und muss ich damit leben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?