Alkoholgenuss - Das erste Mal

2 Antworten

Hat jemand von euch eine Idee, inwieweit der Stoffwechsel mit der Alkoholresorption zusammenhängt ? Über Google finde ich lediglich mehrere Ansichten, aber keine wissenschaftlichen Erklärungen...

Die Basis deiner Erfahrung ist so dünn, dass hier jede Aussage fahrlässig ist. Ein mal Alkohol trinken und dazu weiss hier niemand genau was (irgendwelche Mixgetränke) das kann jetzt alles mögliche bedeuten und auch gar nichts. Von deinem Gefühl und dem gefühlten Mixgetränk auf irgendetwas zu schliessen wäre deshalb Quatsch und ich staune, dass jemand der sonst penibel auf In- und Output seines Körpers schaut solche Fragen stellt.

Tipp; wenn du wirklich wissen willst wie dein Körper auf Alkohol reagiert trink keine Mixgetränke sondern nur eine Sorte Alkohol in einer bestimmten Zeit, messe den Alkoholgehalt. Das sollstest du für eine relevante Basis mindestens 10 Abende machen. Dann komm wieder und berichte wie oft du kotzen musstest.

2

Hahahaha, der war gut!

Naja, ich möchte kein Alkohol mehr trinken ;) Mir ist natürlich auch klar, dass man das aus den angegebenen Daten nicht erschließen kann. Meine Frage hätte eigentlich viel einfacher lauten können:

"Wie übt sich der Stoffwechsel auf die Alkoholresorbtion aus?" ^^

Naja, trotzdem vielen Dank ;)

0
39
@JulianJaeger

Julian, der Stoffwechsel ist für die Alkoholresorbtion völlig nebensächlich. Deine vermutete Konstruktion schneller Stoffwechsel (was immer das auch sein mag) - gute Alkoholverträglichkeit ist nonsens. Für den Abbau von Giften wie Alkohol ist in erster Linie die Leber zuständig (ein Grund, warum Spritis weniger vertragen als z.B. Du, weil deine Leber gesund ist). Ich würde aber auch sekundäre Faktoren für den Abbau höher gewichten, beispielsweise Stress oder Müdigkeit. Art und Umfang vor dem Alkoholgenuss konsumierter Speisen und noch wichtiger der Getränke spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Wer zwischen jedem Glas Wein ein grosses Glas Wasser trinkt kann problemlos eine Flasche Rotwein konsumieren, weil die Giftstoffe schneller aus dem Körper herausgespült werden.

0

Meine erste frage auf Sf.net - Schüchtern aber Sportlich. - Fitnessstudio.

Hallo Leute. Also ich bin 18 Jahre alt und bin jeden Tag zuhause im Bett... am Liegen und Faullenzen... Ich habe vor kurzem einen Ferienjob gefunden und will mit dem Geld was ich dort verdiene mich für ein Fitnesscenter anmelden. Das Problem ist, das ich Angst habe ausgelacht werde. Ich habe nicht wirklich Freunde ... und motivieren lasse ich mich bei Sozialen Netzwerken. Wobei ich sehr sportlich und ehrgeizig bin obwohl ich Rauchen bin. Ich habe mal mit einer Sportlichen Freundin - Crossfit ? gemacht und habe das 2 Stunden lang ausgehalten. Sie meinte das aus mir ein sehr guter Sportler würde, weil ich doch so viel Ehrgeiz habe. Was meint ihr ? Soll ich mich anmelden ? Was für Erfahrungen habt ihr gemacht als ihr das erste mal ins Fitnessstudio gegangen seid ?

Übrigens - Wie soll ich das beschreiben ich habe nicht wirklich einen graden Rücken ... meinr Schultern ragen irgendwie nach vorne und mein Bauch nach hinten. Würde das durch Sport weggehen ? Ich weiß nicht ob es von den stundenlangen Liegen im Bett zutun hat. Und wie baue ich am besten Muskeln auf ?

PS: Ich weiß ich habe da einen Roman geschrieben ... bin halt sehr neugierig wie das so ist... Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke.

...zur Frage

Erlaubnis bei der 16-17 jährige Leistungssportler alleine mit dem Auto zum Training fahren dürfen?

Stimmt das, dass es eine Sondererlaubnis gibt, in der bestätigt wird, dass ein junger Leistungsportler, wenn er seinen Führerschein bestanden hat, alleine mit dem Auto zum Training fahren darf (obwohl er noch nicht 18 ist)? Als Grund wird gesagt, dass er anders nicht hinkommt etc. Ich hab das mal mitgekriegt und würd gern wissen, ob es das gibt?

...zur Frage

Kann ich mit meinen Alpinskistöcken auch Nordic Walken?

Hallo :)
Möchte mit einer Freundin morgen zum ersten Mal zum Nordic Walken gehen, habe aber da ich es das erste mal mache logischerweise keine Stöcke. Aber meine Alpinskistöcke habe ich noch zuhause, aknn ich die dafür verwenden?
Bin dankbar für jede Antwort!
Eure Dani

...zur Frage

Schwindel beim Kraftsport?

Habe länger nichts gemacht. Doch, gelaufen schon, und zu Hause bisschen Hanteltraining. Jetzt bin ich ins Studio und habe auch langsam angefangen. Aber schon nach den ersten Sätzen wurde mir sehr schwindelig und das ging auch erst nach langer Pause wieder weg. Könnte es daran liegen, dass ich kurz vorher erst gegessen habe? Oder was könnte hierfür die Ursache sein? Getrunken habe ich eigentlich genug.

...zur Frage

Auswirkung Alkohol auf Kraftsport?

Hey,

der Titel sagt es ja schon. Leider habe ich im Netz nur Artikel (meist auch recht oberflächlich) zum Thema "Alkohol und Muskelaufbau" gefunden. Mich interessiert viel mehr das Thema in Zusammenhang mit Kraftaufbau, inbesondere in Bezug auf das zentrale Nervensystem (ZNS). Vielleicht kurz zu mir: ich werde demnächst 29 und merke doch immer mehr, wie sehr sich der Konsum am WE auf meine Leistungs sowohl physisch wie auch psychisch auswirkt. Joggen geht eigentlich immer irgendwie, weil die Belastung da nicht so hoch ist. Wo ich aber einen extremen Leistungsabfall spüre ist das Krafttraining. Ich war am Samstag trinken und habe folgendes getrunken:

  • 2l Bier
  • 6 oder 8cl Wodka (longdrink)

Heute ist Dienstag und ich bin immernoch nicht richtig "nüchtern" - ist das normal? Ich merke es auch auf Arbeit. Aktuell schreibe ich meine Masterarbeit und wenn ich "klar" bin laufen die Gedanken viel besser; ich fühle mich im Kopf frischer.

Joggen geht wie gesagt, aber Kraftsport fällt total flach. Ich wollte heute Kreuzheben mit 155kg machen und fühle mich einfach matt, abgeschlagen, ausgepowert. Subjektiv würde ich sagen, dass ich mein ZNS einfach nicht voll belasten kann. Ich weiß, dass es auch irgendwie mit Hormonen zusammen hängt (Cortisol und Testosteron), aber mittlerweile taugt mir das Trinken einfach nicht mehr.

Was ich mich frage: Ist das noch "normal", dass die Nachwehen vom Rausch bis heute, also drei Tage danach, spürbar sind?! Auch heute habe ich mich mit Kopfschmerzen rumgeschleppt und mich lasch gefühlt. Klar, es wird von Tag zu Tag besser. Aber so lange so intensiv?

Mich würden die (groben) Zusammenhänge interessieren, insbesondere die Auswirkung auf meine Leistungen im Kraftsport und die Frage, wann ich wieder voll Leistungsfähig bin. Achja: Und die Frage, ob dein Rausch wirklich eine ganze Trainingswoche ruiniert?!

Ich freue mich auf Antworten ^^

Lutz

...zur Frage

Mit Fußball nach 9 Jahren aufhören?

Ich spiele Fußball seit ich 9 bin aber jetzt überlege ich zum ersten Mal aufzuhören. Am Anfang der Saison wollte mich der A1 Trainer haben ich bin aber freiwillig zur A2 weil meine schulischen Leistungen schlecht waren und ich dieses Jahr Abitur mache. Nun war es von Anfang an so abgesprochen, dass ich nur ins Training gehe wenns halt zeitlich geht. Nun ist es aber so, dass der aktuelle Trainer nicht nach Leistung aufstellt sondern nur seinen Sohn und seine Freunde. Ich bin nur Ergänzungsspieler obwohl ich die meisten Tore geschossen habe und einer der besten Spieler bin. Andere beschweren sich darüber auch schon. Nun ist es so dass mir meine Zeit für das Training und die Spiele eigentlich zu Schade ist. Andererseits brauche ich einen sportlichen Ausgleich zur Schule. Was meint ihr? Erfahrungsberichte von Leuten die bereits aufgehört haben wären auch hilfreich kann mir das irgendwie gar nicht ohne Fußball vorstellen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?