Alkohol während der Vorbereitungszeit

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Dosis macht es einfach aus. 1 Gläschen Bier schadet bestimmt nicht, solange man nicht täglich auf das Bier zurück greift. Selbst wenn du das Gläschen einen Tag vor dem Wettkampf trinken würdest, solltest du keine großartigen Einschnitte verspüren. Darüber hinaus hat man festgestellt das Bier und Rotwein auf Grund der Wirkstoffe einen positiven Einfluß auf die Gefäße haben. Dieser Effekt liegt aber in den Wirkstoffen selbst und nicht im Alkoholgehalt begründet. Wenn du den Geschmack des Bieres magst und auf der ganz sicheren Seite sein möchtest würde ich auf Alkoholfreies Bier zurückgreifen.

Wenn ich mich auf etwas vorbereite, dann erspare ich mir lieber das Glas Wein oder Bier. Das trinke ich dann eher als Belohnung nach dem Wettkampf. Ich habe einmal ein Glas Bier während meiner Vorbereitung getrunken und hatte am nächsten Tag das Gefühl träger zu sein. So habe ich es sein gelassen und bin damit besser voran gekommen. Aber letztendlich sollte das jeder selbst für sich entscheiden können und merken, was gut ist für ihn und seiner Vorbereitung.

Was möchtest Du wissen?