Aikido lernen, wenn man KunTaiKo gemacht hat?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beim Aikido werden die Techniken den Prinzipien unterstellt. Beim Kum taiko arbeitet man stark über die Technik und ihrer Funktion im Kampf (für die reale SV sinnvoll) Ich hatte vor meiner Aikido Zeit mein Glas mit Karate Tkd und WT Jujitsu voll gemacht. Leere dein Glas dann ist es eine noch tiefere Erfahrung .Durch dein Kun taiko Training hast du natürlich sehr gute körperliche Vorraussetzungen . Wünsche dir alles gute für dein Training. dein Bootcamp -Bocholt go hard or home

Nachdem was ich von KunTaiKo gelesen habe, gibt es deutliche Unterschiede, aber im Prinzip fällt es einem immer leichter eine neue Kampfsportart zu erlernen, wenn man bereits eine oder mehrere trainiert hat. Oft ist es sogar schwieriger, wenn die Kampfsportarten sehr ähnlich sind (keine saubere Technik, weil man auf die bereits bekannte zurück greift).
Mach einfach mal ein Probetraining bei einem Verein, das schadet sicher nicht und Du bekommst einen besseren Eindruck von Aikido und ob es Dir liegt.

Warum sollte es schwierig sein?

Wenn man etwas Neues lernt, fängt man immer bei Null an. Das ist hier auch nicht anders. Deshalb ist es eigentlich egal ob man vorher KunTaiKo oder Fußball oder sonst einen anderen Sport betrieben hat und dann zum Aikido wechselt.

Wer bereits einen kampfsport betrieben hat, dem fällt es in der Regel jedoch leichter einen neuen Kampfsport zu erlernen, da er bereits den zweikampf kennengelernt hat und damit gewisse Vorkenntnisse mitbringt.

Was möchtest Du wissen?