Adduktoren Zerrung.... aber warum?

1 Antwort

Woran das liegt kann man aus der Ferne nicht sagen. Es hat aber mit Sicherheit nichts damit zu tun das du die Adduktoren nach den Abduktoren trainierst. Unter Umständen nimmst du zu viel Gewicht oder trainierst den Bereich zu intensiv. Gerade die Adduktoren und Abduktoren sind ja Muskelbereiche die im alltäglichen Bewegungsablauf nicht all zu sehr belastet werden. Ein gezieltes Trainings dieser Bereiche kann demnach schnell zu Überlastungen oder auch Verletzungen führen.

okay danke... Das wundert mich aber trotzdem. Genau weil ich das schonmal hatte und die im Altag wenig belastet werden hab ich mit dem geringsten gewicht von 10kg angefangen. Bei den Geräten ist das durch die Hebelwirkung und der guten Umsetzung sogar noch viel weniger. Ich habe kaum ein Unterschied zur Bewegung ohne Gewicht gemerkt ;D

Aber ich lass es einfach noch langsamer angehen und mach erstmal home übungen für beide Muskelgruppen :)

0

Brauche mehr Kraft in den Beinen-wie soll ich trainieren?

Am Oberkörper merke ich jetzt schon den Muskelaufbau, aber an den Beinen noch fast gar nichts...
...die sind immernoch dünn wie die eines Storches :(
Wie kann ich denn meine Beine trainieren, damit ich richtig Muskeln zulege und Kraft aufbaue?

...zur Frage

15 oder 20 Wiederholungen?

Vor einigen Wochen habe ich (w, 49, 176, 70kg) wieder mit dem Training an Geräten angefangen. Ich bin total untrainiert, da ich letztes Jahr massive gesundheitliche Probleme bekam und mit dem neu hinzugekommenen Asthma nicht umgehen konnte. Früher habe ich schonmal regelmäßig an Geräten trainiert und auch gute Fortschritte gemacht. Damals hatte ich immer 3 Sätze mit 15 Wiederholungen gemacht. Das ist aber 15 Jahre her, nach meiner Patellafraktur habe ich außer Walking und Yoga kein regelmäßiges Training gemacht. Was natürlich ein großer Fehler war. Damals schaffte ich z.B. bei den Adduktoren und Abduktoren 65kg, heute bin ich bei 15 (angefangen mit 10). Heute heißt es aber immer, ich soll 20 Wdh machen, mit 15 wäre das eine andere Art Training. Aber was der Unterschied ist, habe ich noch nicht herausgefunden, deswegen frage ich euch. Tatsache für mich ist, dass ich viel lieber mit 15 Wdh arbeite und damals auch gute Erfolge hatte. Jetzt habe ich meinen schicken neuen Trainingsplan einfach umgewandelt und mache 3x15. Wenn ich das gut schaffe, mache ich 3x20 und dann hänge ich mehr Gewicht dran. Leider brauche ich im Moment noch 2 Tage Pause zwischen den Trainingseinheiten und habe leichten Muskelkater. Das wird hoffentlich mit der Zeit besser, aber ich bin halt auch keine 30 mehr. Wie viele Geräte sind überhaupt sinnvoll? Meine Trainerin meinte schon, ich soll nicht zu viele machen.

...zur Frage

Auf was muss ich achten, wenn ich Butterfly mache?

Ich habe vor zwei Tagen im Fitnessstudio Butterfly trainiert und habe jetzt total Muskelkater. Eine Bekannte hat mir gestern erzählt, dass man dabei sowieso total viel falsch machen könnte. Auf was muss ich also besonders achten, wenn ich daran trainiere? Habe ich evtl. zu viel Gewicht genommen (13,8 Kilo)?

...zur Frage

Mittelfuß?

Hallo hatte heute ein Turnier und beim Turnier ist mir einer mit seinen ganzen Gewicht leicht war er nicht Auf den Fuß drauf tat auch sofort weh bin ausgestanden und erstmal weiter gemacht dann mal so geguckt ach tut weh sieht man nix egal 3 Spiele weiter gespielt beim Rennen ging es nicht und der Fuß tat immer mehr weh dann war das Turnier vorbei geguckt Blitze blau und konnte dann ab den Zeitpunkt fast kaum laufen nun ist es dick und Blau was soll ich tun??, könnte es was Schlimmes sein?

...zur Frage

Beinpresse statt Kniebeugen

Hi,

bis jetzt kam es mir noch garnicht in den Sinn, von Kniebeugen zur Beinpresse zu wechseln, weil man ja oft sofort verteufelt wird, wenn man keine Beugen macht. Ich merke nur, dass beim Beugen halt auch viel Belastung auf dem Rücken ist, den ich ja eigentlich in der anderen Trainingseinheit schon mit Kreuzheben und Langhantelrudern trainiere. Insofern ist es doch eher nachteilig, um jeden Preis eine Ganzkörperübung zu machen, wenn diese die Regenerationszeit der anderen Muskeln verkürzt, oder?

Außerdem kann ich an der Beinpresse entschieden mehr Leistung bringen, während ich beim Beugen relativ schwach bin, da mir nach etwa der Hälfte der Wiederholungen die Luft ausgeht und durch die angesprochene Belastung im Rücken.

Ich habe in letzter Zeit oft Knieschmerzen, obwohl ich die Beugen eigentlich richtig mache. Hab mich noch nicht vom Arzt checken lassen. Ist die Beinpresse "kniefreundlicher"?

...zur Frage

Muskelzerrung oder Muskelfaserriss? Wie unterscheiden?

Ich war gestern beim Fußballtraining und habe so nach und nach allmählich Probleme in der linken Oberschenkelrückseite bekommen. Habe daraufhin Sprints vermieden, das Training aber bis zum Ende durchgezogen. Im Anschluss daran konnte ich normal nach Hause laufen, kurz vor meiner Haustür tat es bei einem Schritt aber einmal kurz ein bisschen "plötzlich" weh. Aber auch danach konnte ich weiter normal laufen. Zuhause habe ich dann erstmal ein kaltes und anschließend ein heißes Bad genommen, nachts dann keine Schmerzen gehabt. Heute tut es beim schnellen Gehen etwas krampfartig weh, aber wenn ich langsam belaste, habe ich das Gefühl, dass der Muskel schon mindestens 90% an Power bringt. Habe ich Glück gehabt und es ist nur ein Zerrung? Woran merke ich das? Eine Delle kann ich nicht tasten, einen Bluterguss sieht man auch nicht. Und wie kann ich möglichst schnell regenerieren? Drei Wochen Pause wäre furchtbar. Danke für Eure Hilfe!
LG Lena

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?