Achillessehnenentzündung wird nur schlimmer?

2 Antworten

Diese Entzündungsgeschichten sind fast IMMER Scheisse und extrem langwierig. Wirst wahrscheinlich auch immer wieder Probleme mit haben......

Du solltest mal KOMPLETT Pause machen und solange schonen, bis die Entzündung richtig abgeklungen ist - nix Radfahren, nix Joggen, nix Krafttraining!

Und DANN, wenn Du komplett schmerzfrei bist, DANN solltest Du mit Krafttraining und Reizsetzung anfangen!!! Und zwar VORSICHTIG und langsam steigernd!

Musste akzeptieren, dass Du momentan nix machen kannst. Ich hab mich schonmal 12 Monate mit einer Adduktorenentzündung rumgeplagt und bin das Problem bis heute nie ganz losgeworden. Einmal zuviel Training oder falsch belastet und schon tuts wieder etwas weh.....

Ist halt so. Manche Menschen reagieren mit Entzündungen und die verlaufen fast immer "chronisch - rezidivierend", also "immer wieder kommend".

Aber wenn Du RICHTIG Pause machst und dann AUFBAUST, wirste das soweit wieder los, dass Du wieder normal Sport machen kannst.

Erstmal Danke für diese ausführliche Antwort.

Das Problem ist hierbei nur, dass ich bis vor kurzem wieder schmerzfrei war und mir ein äußerst kompetenter Sportarzt zum Krafttraining geraten hat. Und das habe ich erst zwei Wochen lang wirklich gemacht, 2-3 mal die Woche. Kann sich die Entzündung so schnell wieder so drastisch verschlechtern? Ich denke ich werde nochmal zum Arzt gehen, um das mit dem Krafttraining abzuklären. Danke!  :)

0
@ImAMuffin

Ist im Grunde auch richtig mit Krafttraining - der Muskel bzw. der Muskelansatz soll kräftiger werden, dadurch wird er unempfindlicher.

War vielleicht noch zu früh oder Du hast zu schnell zuviel gemacht.

0
@BopDillen

Wenn ich so drüber nachdenke...... Bei mir hat das damals auch alles nicht geholfen, was wir da so gelernt haben. Bin damals einfach irgendwann wieder mit Fußball angefangen und hab locker mit Schmerzen mitgespielt. Danach immer etwas gedehnt, um die Schmerzen zu lindern. Mit der Zeit ging das dann nach und nach weg....

Aber ich würds trotzdem erstmal noch mit Pause und den Therapieansätzen versuchen, bis es irgendwann wieder einigermaßen geht.

0

Wie bereits erwähnt ist eine komplette Ruhepause und Entlastung der Achillessehne durch Einlagen bis zum Abklingen der akuten Entzündungsphase sinnvoll. Bei einigen Patienten hat auch eine Iontophorese eine schmerz- und entzündungslindernde Wirkung. Auf jeden Fall solltest du deine Schmerzen nicht unterdrücken oder mit Schmerzmitteln stillen. Entzündliche Prozesse schaden auf Dauer der Struktur der Sehne und erhöhen damit die Wahrscheinlichkeit einer Ruptur.

Daher wäre ich auch nach Abklingen der Entzündung sehr vorsichtig was das Krafttraining betrifft. Dies bedeutet wiederum Stress für die Sehne und kann eine erneute Entzündung hervor rufen. Wichtig ist es zunächst die Mobilität wiederherzustellen und zu verbessern. Sicherlich ist eine gute muskuläre Stabilisierung wichtig, diese kann aber nur erreicht werden bei Beschwerdefreiheit.

Eine weitere mögliche Ursache könnte in einer muskulären Dysbalance zwischen Oberschenkel- und Unterschenkelmuskulatur liegen. Ein hoher Tonus in der rückwärtigen Oberschenkelmukulatur hat auch Einfluss auf die Wadenmuskulatur (da diese oberhalb des Knies ihren Ursprung hat) und somit auf die Achillessehne.

Starke Rückenschmerzen beim Tennis

Hallo

Ich bin 14 Jahre alt und spiele fortgeschritten Tennis(Turniertennis auf Jugendebene).

Seit einem Monat habe ich ständig Rückenschmerzen beim Aufschlag. Seit kurzem kann ich meinen Oberkörper nicht mehr drehen, da die Schmerzen so stark sind. Jede Bewegung verursacht höllische Schmerzen. An Tennis ist da nicht mehr zu denken. Die Rückenschmerzen sind im Bereich des unteren Rückens auf der linken Seite der Wirbelsäule.

Was könnte das sein? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es da?

Kann ich meinen Rücken mit speziellen Übungen stärken sobald der Schmerz abgeklungen ist?

Hoffe dass mir jemand weiterhelfen kann.

...zur Frage

Permanente Gelenkschmerzen- kann das von der Ernährung kommen?

Hallo zusammen!
Ich benötige dringend eure Hilfe: seit gut einem halben Jahr habe ich nun ständig Gelenkschmerzen, in den Fingerknöcheln, Ellenbogen, Kniegelenken uvm. In meiner Freizeit gehe ich gerne Klettern, Rennrad- oder Mountainbikefahren und Schwimmen im Sommer. Anfangs dachte ich die Schmerzen kommen vom Klettern, habe dann eine Pause gemacht aber es nicht besser sondern eher schlimmer geworden. Meine nächste Vermutung ist jetzt die Ernährung. Kann es sein dass man Gelenkschmerzen wegen falscher Ernährung bekommt?
Ich bedanke mich schon mal für die Hilfe und freue mich auf gute Ratschläge!

...zur Frage

Wachse ich noch trotz starkem Krafttraining?

Hallo,

Ich bin jetzt 16 Jahre alt und 1.68m Groß. Mit 15 habe ich starkes Krafttraining begonnen d.h. ich hatte eine Schulter länge von etwa 70 cm und einen Arm umfang von 40cm. Nun habe ich das Training seit 6 Monaten gelassen und bin wie oben erwähnt 16 Jahre alt. Schulter umfang nur noch 41cm und Arm umfang 35cm. Ehrlich gesagt bin ich schon fast in einer Depressionen weil alle meine Kollegen min. 1.75cm sind. Wenn ich Sport mache tut es mir auch im Rücken weh, weil ich früher die letzten Züge mit Abstüzung meines Rückens gedrückt habe. Mein Vater ist etwa. 1.63cm groß (grob) und meine Mutter etwa 1.58 (grob) Nun meine Frage, Wachse ich noch? Oder hat das alles kein Sinn mehr?

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Bin ich im Übertraining?

Habe ein großes Problem. Bin möglicherweise schon seit langem im starken Übertraining. Hoffe das mir hier jemand helfen kann.

Meine Symptome: -Müdigkeit, -Starke Schmerzen/ Verspannung am ganzen Körper -Kaum Appetit -Starke Erektionsstörungen und geringe Libido -Konzentrationsstörung -Gereiztheit

Vor allem die Sache mit den Errektionsstörungen und der Libido machen mir ziemlich zu schaffen. Bin schließlich auch erst 20 Jahre alt. Hatte schon Anfang des Jahres gemerkt, dass ich solangsam Probleme diesbezüglich bekomme. Beim Urologen dann alles abgescheckt, Testosteron Werte überprüft, waren noch in einem normalem Maß. Beim ersten mal waren die Werte ein wenig zu niedrig, beim zweiten Mal im Normalbereich. Alle andere Untersuchungen wahren normal. 

Hatte zu diesem Zeitpunkt noch keine Ahnung das möglicherweisse ein Übertraining infrage kommen kann. Also über Monate weitertrainiert( komplett Natural ohne Doping). Habe 3 er Splitt Krafttraining gemacht, meistens die 3 male hintereinander und dann 1 Tag pause. Hinterher oft Cardio ca 20 Minuten. Nehme mal an das das zu viel für mich wahr, hatte bis zu diesem Zeitpunkt ca 1 Jahr Erfahrung. 

Ausserdem hatte ich auch viel Emotionaler Stress bei der Arbeit sozusagen, weil ich dort ziemlich unglücklich wahr( Stress begünstigt ja Übertraining), ausserdem habe ich dann noch defi Phase gemacht also auch zu wenig gegessen.Hatte auch immer durchgehend muskelkater und konnte mit der Zeit Dinge oft nicht lange halten, musste diese wegen schmerzen loslassen. Als ich dann mal eine Weile Pause gemacht habe, hatte sich der Muskelkater dann in ziemliche Schmerzen verwandelt. Habe dann massage bekommen und mache bis jetzt seit ca 4 Monaten Pause. Schmerzen haben sich etwas gebessert aber die libido und Potenz ist immer noch nicht gut. 

Kann es sein das das nach 4 Monaten immer noch davon kommt? Auch obwohl die Werte eigentlich in Ordnung wahren? Was die anderen Symptome angeht müssen bei mir nicht zwangsweise von Übertraining kommen, können auch andere Gründe haben also leider nicht so eindeutig. 

Was meint ihr kann dass bei mir vom Übertraining sein? Ist es überhaupt möglich das ich im Übertraining wahr/ bin? Sorry für den langen Text jedoch belastet es mich gerade sehr.

...zur Frage

Habe 30 Kg abgenommen mache viel krafttraining. Seit 4 Monaten nehme ich nicht mehr ab,Warum?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?